Bargten19
Willkommen auf » 2006 » August

Hjuvik

Der geneigte IKEA Kunde weiß jetzt Bescheid – Für alle anderen: Ich habe heute den ersten Wasserhahn, ähm ‘tschuldigung die erste Einhand Mischbatterie gekauft:
Also das Ding kommt in unsere neue Küche, die wir auch inzwischen ausgesucht haben, aber dazu später mehr.
Der Preis beim Küchenhersteller für eine vergleichbare Armatur, die ich aber nicht so gut fand lag übrigens drei bis vier mal so hoch.

Die Maurer waren fleissig

Nachdem sie ja bereits Anfang der Woche angefangen hatten die Stahlstützen einzumauern, ging es dann noch mit ein paar Wänden weiter.
Diese hier wird das Gäste WC im Flur (links) und rechts gibts eine Garderobe.
So sieht das von außen aus, hier war bisher ein Garagen-Tor zusehen.
Gegenüber der Sauna im Altbau wurde bereits die Wand für das kleine Bad gemauert. Konnte man aber schlecht fotografieren.
Und auch im Neubau wurde fleissig gemauert. Links kommt man die Treppe nach oben hoch, links davon kommt dann das Bad mit Wanne. Hier müssen dann noch die Glasbausteine gemauert werden, was wohl nicht ganz ohne ist. (Der Senior-Chef machts wohl selber). Und rechts kann man schon ganz gut erkennen, wo mal unser Bett stehen soll (Natürlich genau unter dem Fenster!)

Stützen und Türen

Die Stahlstützen wurden jetzt ummauert.Dies war mal ein Durchgang zum Heizungsraum, der die letzten 20 Jahre als holzverkleidete Nische vor sich hin existierte. Eigentlich sollte es eine gemauerte Nische bleiben, aber die Maurer haben irgendwie nicht verstanden was wir meinten. Auch gut. Wir lassen es so, dann kann man später immernoch ein Regal an die Wand stellen, will sagen mehr Planungsfreiheit.
Und noch ein Durchgang, der ebenfalls zugemauert worden ist. Hier ging es in den Gemeinschaftsraum/Treppenaufgang der anderen Wohnung. Dieser Durchgang war ebenfalls die letzten 20 Jahre hinter Rigips versteckt. Da wir aber alle Wände neu verputzen wollen, mußte dieser Durchgang ebenfalls dicht.
Übrigens sind die Maurer ziemlich ordentlich. Sie fegen Ihren Müll abends immer ordentlich zusammen…

Jede Menge Regen

Es hat hier in den letzten Tagen ziemlich massiv geregnet. Das hat sogar dazu geführt das Fussballspiele abgesagt wurden. Der Himmel über der Stadt bevor es so richtig losging.
Unser Bau konnte hingegen nicht abgesagt werden und hat es sogar halbwegs gut überstanden. Nur auf dem Gelände musste man ein paar Umwege einplanen….

Glasbausteine

Unser Badezimmer im OG wird vom Schlafzimmer nur durch eine Glasbausteinwand getrennt. Nun mussten wir uns nur noch für die Größe der Steine entscheiden. Wir haben uns für die Kleineren entschieden. Inspiriert wurden wir übrigens durch eine Übernachtung im Hotel Mövenpick Berlin anläßlich unseres ersten halben Hochzeitstages. Dank an Petra & Christian dafür.

Upps, die zweite.

Irgendwie haben wirs gerade mit dem Wasser.
Nachdem ich ja bereits eine Wasserleitung getroffen hatte, rief eben der Bauunternehmer an, sie hätten beim Durchbrechen der Wand zum Anbau auch eine Wasserleitung getroffen. Also haben sie den Haupthahn abgedreht und bei mir angerufen. Daraufhin habe ich den Klempner angerufen, der zwar kein Mobiltelefon (gibts sowas heute noch?), aber zumindest einen Anrufbeantworter hat.
Oh jetzt fällt mir auf das wir sogar richtig Glück gehabt haben. Der Raum indem der Haupthahn ist, ist normalerweise abgeschlossen, wenn keiner von uns auf dem Bau ist. Zufälligerweise habe ich heute morgen die Tür aufgelassen…

Die Maurer sind wieder da

Während ich heute morgen auf dem Weg zur Arbeit bin, klingelt das Telefon, die Maurer sind wieder da und es gibt noch ein paar Punkte zu klären. Also auf halber Strecke umgedreht und zurück zum Bau.
Der Chef war mit vier Leuten da. Zwei haben die weiteren Durchbrüche zum Anbau und für das Fenster in der nassen Wand gemacht. Die anderen beiden haben die Abbruchkanten sowie die Stützen glatt gemauert. Außerdem werden sie die alten Durchgänge zumauern. Mal sehen wie weit die heute kommen. Fotos gibts dann heute abend.
Der Elektriker hatte sich ja auch für heute angekündigt, kommt jetzt aber doch nicht da sein Geselle noch bis Mittwoch krankgeschrieben ist.

Nasse Wand

Am Samstag war ich irgendwie platt. Wie gut also das zuerst mal der Fensterbauer zum Ausmessen der Fenster für den Wintergarten kam. Anschliessend habe ich mich dann aber doch noch aufgerafft und ein bisschen was getan. Zuerst also mal meine Lieblings-Beschäftigung Fliesen abkloppen. Heute war der Fliesenspiegel der alten Küche dran.
Währenddessen hat Tanja in dem einzigen Raum, den wir nicht entkernen die Tapeten abgerissen.
Später habe ich mich dann dem alten Bad gewidmet ubnd dort die Folie vor der Isolierung abgenommen. Die Isolierwolle dahinter war so dermaßen feucht. Das war kein Spass. Auch die Lattung und die Kalk-Sand Stein Wand war feucht, es war jedoch nirgendwo Schimmel zu sehen.
Ist jetzt bei den Umbau Maßnahmen Wasser eingedrungen oder ist das Schwitzwasser was sich dort schon länger angesammelt hat? Die Unterkonstruktion aus Holz ist auch sehr feucht und durchweicht. Wie auch immer, wir sollten die Ursache herausfinden und das Problem beseitigen.
Danach hatte ich auf jeden Fall keine Lust auf weitere Entdeckungen…

Flachdachgefälle

Sehr schön ist unser neuer See, den wir auf dem Flachdach (von unten Wintergarten) anlegen könnten. Das Gefälle läuft genau zur Hausecke hin, wo das Wasser nicht weg kann.
Vermutet hatten wir das ja schon, schön dass es heute so massive geregnet hat, dass wir dafür auch gleich die Bestätigung haben. Noch ist es dicht, aber in ein paar Jahren…
Also müssen die Holzbauer da auch noch mal ran.

Nachtrag neue Fenster

Heute bin ich dazu gekommen ein paar Fotos zu machen, auch wenn es regnete wie Sau.
Hier der Anbau:Das Küchenfenster der Wohnung im OG im Altbau
Und die Fenster im OG zum Bauernhof.
Das untere Fenster haben wir noch am Samstag ausgebaut, da hier die Brüstung hochgemauert werden muss, sonst passt die Küche dort nicht rein.

Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein: