Bargten19
Willkommen auf » 2007 » February

Jetzt auch kein Telefon mehr

Als ich gestern Abend nach Hause kam musste ich feststellen, dass nun auch unsere Telefonleitung nicht mehr willens war. Der NTBA leuchtet, aber beim Versuch anzurufen kam die Meldung der Anschluss sei momentan nicht verfügbar.
Also habe ich bei der Störungshotline angerufen – Diesmal gleich mit Headset, wer weiss wie lange das dauert – Aber nach zwei Minuten warten, kam ein Band auf das ich Name, gestörten Anschluss und Rückrufnummer hinterlassen sollte. Soweit so gut. – Keine 10 Minuten später rief mich der Support auch zurück.

Also zuerst das übliche:
CCA: “Haben sie unsere Hardware angeschlossen?”
ich: “Nein, die ist nicht geliefert worden, ich benutze noch den NTBA von der Telekom, genauso wie das DSL Modem von meinem vorherigen Anbieter.”

CCA: “Die Hardware ist am 31. Januar verschickt worden – Aber OK, sollte auch gehen – Leuchtet die LED am NTBA?”
ich: “ja.”

CCA: “Haben sie die ISDN Anlage resettet, wie lange?”
ich: “ja, 10 Sekunden.”

CCA: “Die müssen sie mindestens 20 Minuten trennen, es gibt da einige Anlagen…”
ich: “na gut, wenn sie meinen.”

Mein Einwand, dass der Linux Router, der direkt mit einer ISDN Karte am NTBA hängt ebenfalls keine Einträge im Log für den ISDN Anschluss hat wurde dann mal übergangen.

Ich habe also die Anlage für 20 Minuten vom Netz getrennt und dann wieder angeschlossen, und? Natürlich ging der Anschluss weiterhin nicht.

Heute morgen dann um 6:53 eine SMS:

Info SMS: Bitte nicht antworten! Sehr geehrter Kunde, Ihre Störmeldung wurde an die T-Com weitergeleitet! Bearbeitungszeit ca. 24 Std. Ihre EWE TEL GmbH

Hallo? Da bin ich gerade wegen des schlechten Services weg. Was interessiert mich welcher Unterlieferant schuld daran ist, dass ich nicht telefonieren kann. Schuldzuweisungen bringen doch hier gar nichts. Für mich bisher als Fazit: EWE TEL

  • hat den Versand der Zugangsdaten und Hardware nicht im Griff.
  • Prüft nach Schaltung des Anschlusses nicht ob Ihre Anschlüsse überhaupt funktionieren
  • Die Hotline ist freundlich und bemüht.

Im meinem Frust habe ich dann noch schnell den Artikel “Service Wüste DSL” in der aktuellen c’t (05/2007) gelesen. Noch kann es viel schlimmer kommen… Ich bin ja erst seit 22 Stunden ohne DSL und 18 Stunden ohne Telefon.

[Nachtrag]: CCA ist eine Abkürzung für Call Center Agent und aus dem täglichen Wahnsinn an der Hotline entliehen…

DSL Zugang

Eben gerade wurde unser Telefonanschluss umgestellt auf EWE umgestellt. Hat alles super geklappt. Auch die DSL Leitung wurde umgestellt. Wir sind also nun Kunde bei EWE. Das habe ich dann gleich mal genutzt nachzufragen wo denn meine Zugangsdaten für den DSL Anschluss bleiben. Der freundliche Hotline Mitarbeiter sagte: “Die haben wir an….” lange Pause – noch längere Pause – “Die Zugangsdaten schicken wir Ihnen umgehend zu.” Also. Service OK. Abwicklung: Setzen sechs.
Per Fax können die Zugangsdaten übrigens nicht übertragen werden – nach E-Mail habe ich gar nicht erst gefragt.

Mal sehen wie das weiter geht.

Mal wieder Fliesen geklebt

Dieses Wochenende habe ich die Wandfliesen im Bad im Bereich der Badewanne gemacht. ca. 6qm 13*13cm große weiße Fliesen. Also als Akkord-Fliesen Leger wäre ich wohl eine Null. Dafür stimmte heute und gestern die Qualität wieder. Letztes Wochenende hatte ichs ja nicht so mit dem geradeaus legen…

Die unterste Reihe muss jetzt noch geschnitten und geklebt werden, dann können wir verfugen und dann kann der Sanni kommen und uns die Möbel ins Bad stellen. Ein Ende ist in Sicht…

Bei der Leiter Treppe bin ich leider nicht so optimistisch. Momentan ist mir unklar wie wir die oberen Sockel von der Treppe in Einklang mit dem bereits vorhandenen betonierten Sockel bringen sollen. Vielleicht sollten wir doch jemanden beauftragen, der uns die Treppe einbaut. Mal hoffen das das Kind noch nicht in den Brunnen gefallen ist….

Noch mehr Post

Diesmal aber Erfreulicheres. EWE TEL will unseren Telefonanschluß am 27.02.2007, zwischen 08:00 und 13:00 Uhr umstellen. Die Kündigungsbestätigung der Telekom ist hier auch bereits eingegangen. Interessant wird noch der DSL Anschluß der bisher komplett über Alice DSL lief und auch auf EWE TEL umgestellt werden soll. Mal sehen ob das alles so klappt.

Großalarm 5

Wir haben heute mal wieder Post von der Stadt bekommen. Diesmal die Abrechnung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr am 3. Oktober 2006. Wir hatten jetzt eigentlich nicht mehr mit einer Rechnung gerechnet, aber nun, sei es drum.

Die offizielle Einsatzmeldung:

“Auf dem Grundstück xxx, wurde bei Erdarbeiten die Gasleitung durchtrennt. In ca. 20m Entfernung wurden Gartenabfälle auf dem Grundstück verbrannt. Das Feuer wurde gelöscht und die defekte Gasleitung wurde abgedichtet durch die Stadtwerke. Es wurden Gasmessungen durchgeführt. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.

Und hier mal die Kostenberechnung (sowas hat man ja nicht alle Tage in der Hand):

Art der Leistung Anzahl Minuten Betrag/Std Gesamt
eingesetzte Kräfte 27 40 17,90 483,30
Tanklöschfahrzeug 1 40 61,36 40,91
Kommandowagen 1 38 38,35 24,29
Löschgruppenfahrzeug bis 1600 l/min 1 39 61,36 39,88
Löschgruppenfahrzeug bis 800 l/min 1 33 56,24 30,93

mit dem Hinweis, dass die Stundensätze an einem Feiertag um 50% erhöht sind.

Uiuiui. – Wir sind froh dass wir die Feuerwehr an dem Tag hatten und der Meinung dass Ihnen das Geld zusteht. Allerdings wundere ich mich über einen Stundensatz bei einer freiwilligen Feuerwehr. Weiß jemand was von dem Stundensatz bei den freiwiligen Feuerwehrleuten ankommt? Kann mir das mal jemand erklären – Interessiert mich einfach.

Für uns ist im Moment noch unklar wer die Kosten im Endeffekt tragen muss – schaun ‘mer mal. Die Gasleitung lag/liegt schließlich viel zu hoch und war nicht ausgezeichnet und unser Helfer war ja auch wie vorgeschrieben, bei der Berufsgenossenschaft angemeldet und somit vielleicht darüber versichert. Die 60€ für die Reparatur der Leitung hatten wir ja schon bei den Stadtwerken bezahlt, damals hatten wir den bürokratischen Aufwand gescheut. Nun bei der 10fachen Summe müssen wir das jetzt noch mal klären.

Außenputz fertig

Das ist dann wohl die Meldung des Tages bei uns – auch wenn sie schon von gestern ist. Damit ist zumindest der normale Putz fertig. Da das jetzt nur die Rückseite des Anbaus ist, und nicht so spektakulär ist, spare ich mir mal das Foto.
Der Sockelputz ist dann noch mal ein Thema für sich, aber langsam nährt sich ja auch das Eichhörnchen, oder?

Auch die Stahlplatten in unserem Garten sind abgeholt worden, ergo gibts auch keine LKWs mehr im Garten…

Regentanz

Wir hatten ja vor ein paar Wochen im Baumarkt so einen Regenbrause-Kopf gekauft und angebaut. So richtig vom Hocker hatte der mich nicht gerissen, aber schlecht war das auch nicht – Naja was will man auch für gut 20€ aus dem Baumarkt erwarten…

Nun haben wir über einen Kollegen die Möglichkeit eine Hansgrohe Raindance Handbrause zu testen. Bei nichtgefallen hätten wir die zurückgeben können – Aber was denn, nichtgefallen? Keine Chance, mir gefällt das Ding richtig gut. Es kommt jetzt auch so ein richtiges Regenfeeling auf, und bei Bedarf kann man dann auch nochmal in fünf Stufen auf eine härtere Gangart umstellen. Ist also gekauft.

Jetzt sind wir natürlich angefixt und werden uns erst mal das restliche Programm von Hansgrohe angucken. Das Bad oben braucht ja schließlich auch noch Armaturen…

Feiern, Arbeiten und Wellness

Das waren die drei Programm-Punkte an diesem Wochenende:

Aber zuerst was bisher geschah. Die Zimmerleute waren weiter fleißig und haben neben Juttas Balkon auch den Balkon am Anbau aufgestellt und fast fertig bekommen. Die Treppe zum Obergeschoss ist endlich gekommen, und die Stahlplatten sind aus dem Garten verschwunden.

Und nun zum Wochenende: Es begann mit einer Kohlfahrt von der Firma aus am Freitag Nachmittag und ich bin erst morgens um drei – nicht mehr ganz nüchtern – nach Hause gekommen. Dementsprechend wurde mein eigentliches Samstagvormittag Vorhaben, die Fliesen im Bad oben zu legen, auf heute verschoben. Als ich wieder einigermaßen klar war, haben wir dann mit Nachbars Hilfe (Du wolltest doch nur ins Blog, oder?) die Badewanne auf den Balkon am Anbau und vor dort ins Haus geschafft. Die Wanne wiegt so um die 180 Kilo und wir haben sie dann auf schräg gestellten Leitern langsam nach oben geschoben. Danke für die Hilfe Volker…

Die Zimmertüren und Zargen sind auch endlich beim Baumarkt angekommen, also sind wir dann am Nachmittag los und haben die Türen abgeholt und hier ausgeladen. Mit Hänger holen und allen drum und dran (wir mussten auch noch mal so einkaufen) hat das dann auch gute vier Stunden gedauert…

Heute morgen habe ich dann mich endlich an die Fliesen im Bad oben gewagt. Wir hatten uns hier für “Jerusalem Grey Tumbled Kalkstein” im Format 60*40cm entschieden. Der Boden muss nach dem Verlegen noch mit einem “Antik-Marmor-Finish Öl” behandelt werden. Ein Teil liegt jetzt bereits, so dass wir auf jeden Fall, demnächst noch die Wände fliesen können und dann die Sannis die Anschlüsse und Möbel soweit fertig machen können. Beim Übergang zur bodentiefen Dusche ist das noch nicht 100%ig klar, da brauchen wir wahrscheinlich erst noch die Duschtrennwand bevor ich das fliese.

Und der letzte Punkt auf dem Wochenendprogramm war das Wiedereinweihen der Sauna nachdem Tanja hier noch fleißig gewienert hatte. Das Saunen tat gut, auch wenn das Thermometer auf der hinteren Wand nur 80°C anzeigt, es war doch ausreichend warm. Über dem Ofen hat das Stuergerät 110°C gemessen. Vielleicht muss das alles erst noch wieder richtig in Schwung kommen, oder… Ich hab dann vier Gänge gemacht und bin jetzt entspannt.

Sauna und Balkon

Es passiert wieder was auf dem Bau, und nein ich habe kein Werkzeug in die Hand genommen um mal wieder was kaputt zu machen…

Gestern und heute waren die Dachdecker wieder da um den Balkon fertig zu machen. Gestern Abend habe ich noch in der Dämmerung dieses Bild hier geschossen. Der Bodenbelag auf dem Flachdach/Wintergarten war bereits drauf. Heute haben sie sich dann um die Geländerkonstruktion gekümmert und die Fundamente für den Balkon am Anbau gegossen.

Dann ist letzen Samstag der neue Harvia Trendi (Kip) Saunaofen mit 8KW und Außensteuerung gekommen. Das war mit das günstigste Modell, natürlich hätten wir auch gerne einen Ofen von Tylö genommen, dafür war aber kein Geld mehr übrig…
Der zwanzig Jahre alte Ofen ließ sich nicht mehr regeln und war damit fällig. Den neuen Ofen hat unser Elektriker heute in Betrieb genommen, jetzt braucht die Sauna noch eine Grundreinigung von dem Baustaub des letzten Jahres und dann kann die Erholung beginnen. Das Rot aus dem Prospekt ist übrigens nicht ganz so schlimm, sondern mehr so ein bordaux/lila wie auf dem Bild rechts (da fehlen noch die Steine). Für 41€ Aufpreis hätte es den auch in Alu gegeben – aber bitte ist das nicht völlig egal welche Farbe das Ding hat?

Dazu gab es dann auch die Außensteuerung C90, damit muss man nicht mehr vorsichtig unter den Ofen krabbeln und Angst haben dass man sich verbrennt wenn man die Temperatur nachregeln will. Ansonsten hat der Elektriker noch die Dimmer für die Badezimmer nachgeliefert und die letzten noch fehlenden Steckdosenabdeckungen mitgebracht. Er ist damit so gut wie fertig….

Heute kamen dann noch die wohl letzten Fliesen, Mosaik Fliesen für die Dusche im Bad oben. Diese hatten wir bei dem lokalen Händler für bis zu den dreifachen Preis gesehen und haben so unsere Postbotin ein wenig gequält, die dann vier schwere Kartons davon heute hier ausladen musste.

Für morgen erwarten wir nun endlich und sehnsüchtig unsere Treppe. Allerdings werden wir morgen davon wohl nicht viel berichten, geschweige den aufbauen können, da wir mit Bjarne und seinen Gr0ß- und Urgroßeltern seinen ersten Geburtstag feiern werden.

Eine kleine Bilderserie

In den letzten Tagen war es hier ja sehr textlastig, daher gibt es jetzt mal ein paar Bilder:

Es geht los mit unseren Monden, das sind die beiden Tchibo Lampen im Wohnbereich.

Dieses Bücherregal haben wir im dänischen Bettenlager günstig als Ausstellungsstück erworben. Seitdem wir das haben, haben wir schon wieder mindestens sechs Kartons ausgepackt…

Dann haben wir hier den neuen Samoa Duschkopf. Ja er verteilt das Wasser schon recht gleichmäßig, eine Regendusche stell ich mir aber irgendwie doch anders vor.

Und zum Schluss schon mal eine kleine Vorschau auf unsere Badewanne, die gestern gekommen ist. Probegessesen haben wir auch noch mal und zu zweit ist da locker Platz drin, ohne dass man kalte Knie bekommt. (167*73 cm)