Bargten19
Willkommen auf » 2007 » August

Ein Loch im Rasen

20070826_155636

Gestern haben wir uns ein Loch in unserem frisch gesähten Rasen gebuddelt und dann die Kanten mit Feldsteinen die wir hier auf dem Grundstück gesammelt haben ausgelegt. In der Mitte habe ich dann noch ein paar Pflastersteine gesetzt und fertig ist unser kleiner Grillplatz. Bjarne war mal wieder nicht zu bändigen und wollte unbedingt mit aufs Bild…

Die letzten Zimmertüren

sind jetzt drin. Naja eigentlich schon seit letzter Woche – hier nun die Fotos:

Vorher (links: Durchgang zur Speisekammer, rechts Zimmer neben der Küche):

20070810_000617 20070810_000641

Nachher:

20070821_07134020070821_071355

Beim Durchgang musste in Trockenbauweise erstmal ein Rahmen gebaut werden, in den die Tür eingebaut werden kann.

Die andere Tür ist eine Spezialtür mit 100cm breite und einer Tiefe von 16cm. Wenn wir gewusst hätten was das bedeutet, hätten wir sicherlich einiges an Zeit und Geld sparen können. Solche Türen haben eine Lieferzeit von 6 bis 8 Wochen und sind deutlich teurer als Standardtüren. Ein paar Steine an die Seite gesetzt und es hätte auch eine normale Tür gepasst – das muss man sich aber vor dem Verputzen überlegen.

Aaaargggghhhh

Dieser Sanitärmann bringt mich noch um den Verstand. – Heute der Anruf bei meiner Frau (bei mir traut er sich wohl schon nicht mehr):

Ja, wir wollten ja morgen eigentlich bei Ihnen die Montage machen. Nun, ich weiss nicht wie ich es sagen soll. Die Armaturen kommen erst Freitag nächste Woche. Die sind noch gar angekommen….

Nicht, dass er zu mir vor über zwei Wochen gesagt hat, dass die Armaturen schon beim Großhändler liegen – und nein mir reißt nicht langsam der Geduldsfaden, obwohl mich ja sonst nichts so schnell aus der Ruhe bringt.

Aggi – Aggi – Aggi

Gestank im Heizungsraum

Seit einigen Tagen, eher schon Wochen stinkt es teilweise erbärmlich in unserem Heizungsraum – aber nur zu bestimmten Zeiten. Wenn ich morgens vor acht die Nase in den Raum halte ist noch alles OK. Viertel nach Acht / Halb Neun stinkt es süßlich beißend. Wenn man dann kräftig lüftet ist es wieder weg. Inzwischen sind unsere Nasen schon so “trainiert” das wir den Geruch auch manchmal im Flur zur Wohnung im OG glauben zu riechen.

Was zum Henker ist das? Wir werden wohl nicht umhinkommen den gesamten Heizungsraum inkl. Waschmaschine leer zuräumen und gucken ob wir etwas entdecken können. Aufgetreten ist das m.E. nachdem der Heizungsbauer da war und die elektrischen Steuerköpfe für die Fußbodenheizung  gesetzt hat, aber was sollte der damit zu schaffen haben? (Die Heizung ist zur Zeit natürlich aus…)

Das Wochenende

hat wie immer einiges an Arbeit für uns vorgesehen. So kann der Körper nicht verkalken und man bleibt fit (auch wenn man sich dann abends nicht so fühlt 🙂 ) Also Schluss mit dem Gejammer und her mit den Erfolgen:

Am Samstag Vormittag habe ich mich dem durch die diversen LKWs rund gefahrenen Pflaster unter unserem zweiten Carport angenommen und begonnen die Steine aufzunehmen, bis auf 2qm sind die Steine auch schon alle weg. Den restlichen Sand den ich noch hatte habe ich dann auch gleich schon mal dort verteilt. Das wird aber wohl nicht reichen und so muss ich dann noch mal los weiteren Sand holen. Tanja hat währenddessen eine Teil der Büsche stark zurückgeschnitten, sodass wir jetzt wieder die alte Rasenkante von früher entdecken können. Hier müssen wir dann demnächst noch mal Rasen nachsäen.

Nachmittags waren wir dann “zur Erholung” mal wieder ca. drei Stunden im Baumarkt – da waren wir schon über einen Monat nicht mehr! Unter anderem haben wir 2 Feuchtraum Neonröhren, Regenrinnen, Gardinenstangen, Teppichfussleisten und jede Menge anderen Kleinkram besorgt. Danach noch schnell den Wochenendeinkauf und der Tag war damit auch ziemlich erledigt.

Sonntag Vormittag habe ich dann die Neonröhren im Carport angeschlossen und verbaut, sowie die Regenrinne angebaut. Währenddessen haben Tanja und der Kleine sich im Garten dem Unkraut gewidmet. Bjarne und seine Schubkarre waren kaum zu Bremsen, als es später dann doch zu warm war musste Bjarne sich aber erstmal drinnen erholen…

Am Sonntag Nachmittag, haben wir dann sowas ähnliches wie Wochenende gemacht: Der Lüttsche ist in bester FKK Manier über den Rasen gelaufen und hat später noch ein bisschen unter dem Sprenger geduscht – was für ein Spaß. Wir haben es uns dann bei einem Russen auch gut gehen und das Wochenende ausklingen lassen.

Was sonst noch geschah: Tanja hat in der Woche immer wenn es mal ging, in dem Zimmer neben der Küche die noch tief mit Holz abgehängte Decke weiß lasiert und den Raum ein wenig entmüllt. Am Samstag nachmittag kam außerdem noch das Angebot von den Putzern für das Wärme Dämm Verbund System (WDVS) inkl. Oberputz, das werden wir uns jetzt erstmal genauer ansehen. Die Angebotserstellung ging übrigens in der sehr kurzen Zeit von ca. 2-3 Monaten vonstatten. Angeblich können Sie nach Ihrem Urlaub (von jetzt an zwei Wochen) dann sofort loslegen.

Nur für die Notizen

Das Angebot für die Montage der Armaturen, etc. ist hier am Di. 10.7.2007 eingegangen, den Auftrag  habe ich Fr. 13.7. telefonisch erteilt. (Auf die Angebotserstellung hatte ich auch mindestens acht Wochen gewartet) Auf meine telefonisch Nachfrage heute (1.8.2007) was denn nun Tango sei, bekam ich die Antwort der Mitarbeiter der für die Montage vorgesehen ist, ist jetzt zwei Wochen im Urlaub. Das Material liegt inzwischen  beim Großhändler bereit. Als erstes macht der Mitarbeiter dann natürlich mein Bad fertig, wenn er aus dem Urlaub wieder da ist – Sicher, wers glaubt wird selig.

Wenn mir jetzt noch ein jammernder Handwerker über den Weg läuft, dann weiss ich auch nicht. Den Handwerkern geht es echt  zu gut…

Also planen wir mal, das der Handwerker noch bis zum 10. August im Urlaub ist, dann wäre er am 13.8. hier bei mir. – Ich will doch nur endlich mal in meiner seit Mitte März aufgestellten Badewanne (mit Wasser) sitzen.