Bargten19
Willkommen auf » 2008 » March

Dresdner Bank

Ich war früher mal Kunde bei der Advance Bank, die hatten eine Super Service und ein sehr gutes Online Banking – die Kunden wurden dann zur Dresdner Bank migriert und der Service ging flöten (ja, ja früher war alles besser). Aus verschiedenen Gründen existiert das Konto noch, wird aber recht selten von mir genutzt. Allerdings kommt einmal im Jahr die Eigenheimzulage auf dieses Konto. Und müsste es mal wieder soweit sein und ich wollte das Geld woanders hinlegen, schließlich gibt es hier noch viel zu tun.

Beim HBCI Login (mit einer Online Banking Software) kam plötzlich die Meldung, dass kein Konto für mich freigeschaltet ist. Na gut, nach einem Login über die Web Oberfläche sah es nicht besser aus. Nachdem ich jetzt eben ca. eine gefühlte halbe Stunde in der Hotline gehangen habe, konnte sich der Berater leider auch nicht erklären wo mein Konto abgeblieben ist, er konnte es auf jeden Fall auch nicht sehen. Er hat mich stattdessen an meine Beraterin in der Filiale verwiesen, in der Hoffnung dass die mehr wissen.

Sowas steigert irgendwie mein Vertrauen in eine Bank ja ungemein, aber wenn ich da jetzt eh in die Filiale muss, könnte ich auch gleich mal das Konto auflösen… Also mal schnell die Öffnungszeiten für Freitag raussuchen: 9.30-15.30 – gut dass ich morgen arbeiten muss und dann schon halbwegs in der Stadt bin. (Die Filiale hier im Ort haben sie vor ein paar Jahren dichtgemacht, ist ja alles viel zu teuer.)

Fußleisten

sind ja echter Luxus. Gekauft haben wir die fürs Wohnzimmer schon vor laaanger Zeit mit dem Fertigparkett. Am langen Wochenende bin ich immer mal wieder dazugekommen mich um die Leisten zu kümmern. Da wir ja hauptsächlich einen Altbau haben, und wegen diverser Durchbrüche noch der ein oder andere Vorsprung an den Wänden lauert habe ich auf drei Metern Fußleiste es mit gefühlten 16 Ecken zutun gehabt. Also ein echter Spass.

Nun sind aber schon die schlimmsten Ecken geschafft und – dass hätte ich nie gedacht – so Fußleisten machen einen Raum doch gleich viel wohnlicher… Also werde ich wohl auch die nächsten freien Minuten mit dem setzen der Fußleisten verbringen.

Die Leisten sind übrigens aus Holz und dazu gibt es so Clips zum an die Wand bohren. Irgendwie taugen die rein gar nix. Alternative 1 war jetzt alle Leisten direkt zu schrauben, also vorbohren, Wand bohren, Dübel setzen, schrauben – fertig. Hatte ich irgendwie auch keine Lust zu, also kam Variante 2: Mit Silikon, bzw. Klebstoff aus der Kartusche haben wir die Leisten jetzt an die Wand geklebt. Hält bisher wunderbar, man muss nicht schrauben/bohren und hat außerdem keine sichtbaren Schrauben…

Nur damit ich weiss was ich heute getan habe

Ist ja nicht so, dass wir uns auf einem Sonntag langweilen würden:

  • Reifen am Auto gewechselt
  • Jutta beim Zusammenbauen Ihres neuen Fahrrads geholfen
  • Frühjahrsputz: Fußböden im Bad, Wohnzimmer und Flur gewischt.
  • Wickeltisch in das zweite Kinderzimmer umgezogen
  • weiteren Kleinkram im neuen Kinderzimmer und in Bjarnes Zimmer

Und dann kam noch der (zumindest ansatzweise) angenehme Teil:

  • Werder gucken…

Und natürlich der ganze andere Kram auch noch. Jetzt freu ich mich auf den Tatort und dann fall ich ins Bett.

Parkett Fotos

Rofa hatte in seinem Kommentar nach Fotos von unserem Parkett und den Übergängen gefragt. Die Bilder hatte ich gleich nach der Frage gemacht, bin aber erst jetzt dazu gekommen, die Bilder einzustellen.

Also hier der Übergang vom Wohnzimmer zum Eingangs Flur (Kirsche Furnier Parkett zu Lapacho Hochkantlamelle geölt)

20080303_201037 20080303_201047 20080303_201058

Dann zwei Bilder von Kirsche Furnier Parkett zu Kirsche Furnier Parkett:

 20080303_201137 20080303_201144

Hier der Übergang von der Treppe (Kiefer) zum Merbau Hochkantlamellen Parkett geölt:

20080303_201418 20080303_201429

Und dann noch mal Merbau Hochkantlamelle zu Merbau Hochkantlamelle:

20080303_201448

Da das alles Blitz Bilder sind, sind die Fotos nicht so toll, ich hoffe trotzdem dass man was erkennen kann.

Hühnerstall platt

Wir haben ja schon über ein Jahr keine Hühner mehr im Stall, da war auch schon ein großer Loch im Dach durch das es immer rein geregnet hat. Nun endlich habe ich mir den großen Vorschlaghammer von meinem Vater ausgeliehen und so war das Ende des Stalls besiegelt. Nach ‘ner halben Stunden war der Stall platt. Leider ging dann aber die Aufräumarbeit erst los. Aber macht ja schon irgendwie Spaß…

Hier ein paar Bilder:

20080315_11155220080315_11215220080315_11255420080315_11261020080315_11263120080315_11334820080315_113454