Bargten19
Willkommen auf » Hedelfinger Riesenkirsche

Hedelfinger Riesenkirsche

20080908_19444620080908_194404Am Montag haben wir uns einen neuen Obstbaum im Garten gepflanzt. Nachdem ein Kollege vor ein paar Jahren Hedelfinger Riesenkirschen (Süßkirschen) aus seinem Garten mitgebracht hatte, wusste ich, so welche möchte ich auch haben. Wir haben dann vor ein paar Tagen bei der Baumschule Horstmann unser Exemplar  bestellt. Ich hatte nämlich mal wieder keine Lust einen halben Tag durch die Gegend zu fahren, um dann am Ende mit leeren Händen dazustehen… Auf diese Baumschule sind wir übrigens durch einen Tipp der Hedergotts gekommen.

Auch unsere Bestellung kam hier einwandfrei und sehr gut in Stroh verpackt an. Montagabend hatte ich dann noch schnell das Loch ausgehoben und das Bäumchen (ca. 60cm)  in Kompost eingepflanzt.

Wir werden jetzt mal sehen, wann und ob überhaupt wir das erste Mal Kirschen ernten können. Die Nachbarn haben uns schon vorgewarnt, das die Vögel hier auch gerne Kirschen essen.

Insgesamt haben wir jetzt drei Äpfel-, einen Birnen und einen Kirschbaum im Garten. Mitbestellt haben wir auch noch ein dornlose Brombere (Rubus fruticosa ‘Thornfree’), allerdings wissen wir noch nicht so genau, wohin damit.

2 Kommentare





  1. An einen Kirschbaum für unseren Garten haben wir auch schon gedacht aber auch ein Pflaumenbaum wäre nicht schlecht ..mmmhhh.





  2. Einen Pflaumenbaum hatten wir mal bei meinen Eltern. Ich erinnere mich, dass das immer eine große
    Sauerei mit dem Fallobst war. Oft auch saßen Würmer oder Wespen in den Pflaumen. Ich hoffe dass da Kirschen pflegeleichter sind…

Einen Kommentar schreiben