Bargten19
Willkommen auf » Rasenmäher Husqvarna McCulloch 53cm Honda

Rasenmäher Husqvarna McCulloch 53cm Honda

Unser alter Benzin-Rasenmäher hat leider langsam den Geist aufgegeben und musste ersetzt werden. Also habe ich mal angefangen mich schlau zu machen. Relativ schnell standen einige Anforderungen fest:

  • ca. 50+cm Schnittbreite
  • Benzinmäher
  • Radantrieb
  • leicht zu startender Motor (sprich Honda Motor)

Der Nachbar gegenüber hat ja einen Honda Mäher, das Ding sieht stabil aus, läuft seit Jahren und geht sehr leicht an. OK. Aber ein entsprechender Mäher liegt bei ca. 1000€. Es geht qualitativ und preislich  noch besser, dann steht meist Sabo (die zu John Deere gehören) auf den Mähern – leider nix für mich. Also habe ich weiter gesucht und habe die Seiten von MotorLand gefunden, die eine sehr breite Auswahl und gute Übersicht bieten und sogar ein Ladengeschäft hier einigermaßen in der Nähe hatten.

Dort fiel mir ein Mäher von Husqvarna (Modell R152SVH) ins Auge der mit ca. 665€ preislich erträglich, wenn auch nicht günstig ist.

Daraufhin habe ich noch ein wenig bei EBay nach Husqvarna gesucht und bin auf einen Rasenmäher gestoßen, der mehrfach als Husqvarna / McCulloch bzw. Husqvarna / YardPro angepriesen worden ist (u.a. hier, hier und hier). Mit ca. 400€ ist man dabei, was unserem Budget sehr entgegen kam. McCulloch, bzw YardPro sind Tochterunternehmen der Husqvarna Gruppe (genauso wir Gardena übrigens), daher dieses Durcheinander.

Als das Paket dann heute per Spedition hier ankam, stand dann noch die Bezeichnung und das Geschäft, bei dem der McCulloch hier in Deutschland vertrieben wird drauf: Bei Bauhaus (im Jahr 2008)  als Edition 1-R.

Wir haben nun also einen McCulloch Edition R-1 3in1 Mäher mit Honda GCV 160 Motor mit 5,5 PS hier stehen und die ersten Meter die ich damit gemäht habe gingen auch schon sehr gut. Das 3in1 steht für Mulchen, Seitenauswurf und Heckauswurf. Der Mäher hat einen Frontantrieb, den man ein- oder ausschalten kann, womit der Mäher dann recht zügig (muss ich mich wohl noch dran gewöhnen) fährt. Kippt man ihn zum Wenden an, drehen die Räder in der Luft weiter und man muss nicht ständig Gang rein, Gang raus spielen.

Hier jetzt noch ein paar Bilder.

20090811_182440 20090811_182444 20090811_182402 20090811_182414

31 Kommentare





  1. […] auch mal über Rasenmäher. Haurwwwl. […]





  2. Genauso das Modell hatte ich vor Wochen bei der Anschaffung meines neuen Rasenmähers auch auf der Liste. Schließlich habe ich mich allerdings dagegen entschieden und habe mir beim Händler im Ort einen kleineren Mäher von Brill zu einem günstigeren Preis als im Internet gekauft.





  3. Die ersten ernsthaften Runden habe ich inzwischen damit gemäht, bzw. gemulcht. Das ging sehr gut, auch das mulchen klappt einwandfrei.

    Zur Geschwindigkeit des Antriebs ist zu sagen, dass man sich die ersten fünf Meter dran gewöhnen muss, aber dann passt das schon ziemlich gut. Man mäht dann recht zügig und trödelt nicht so!





  4. Wieviel qm Rasen hast du denn, ich denke bei einem kleinen Garten lohnt sich die Anschaffung eines solchen Rasenmähers nicht wirklich





  5. Wir haben wir irgendwas um die 700-800qm. Ich habs jetzt nicht nachgemessen, aber es reicht auf jeden Fall nicht für einen Aufsitzmäher. Der Antribe ist aber schon ziemlich hilreich…

    Ich gebe Dir recht, beim kleinen / verwinkelten Grundstücken tut es auch ein kleinerer Mäher, vielleicht sogar Elektro.


  6. Mazder




    wie schnell fährt der Mäher. ich habe gehört, der hat keine geschwindigkeitsregelung.





  7. Schnelle Schrittgeschwindigkeit. Zuerst dachte ich ich muss ganz schön hinterher hetzen, aber das passt ziemlich gut. Ist durch den Vorderradantrieb aber auch kein Problem, bei Bedarf einfach ankippen.





  8. […] […]


  9. Felix




    Hallo zusammen,

    der o.g. Rasenmäher ist der Hammer schlechthin.
    Ich habe das jüngste Modell 2010, was mittlerweile mit einem sog. Vario-Speed ausgestattet ist. Man hat quasi einen Gaszug wie beim Moped am Bügelgriff und kann kann wunderbar die Geschwindigkeit regulieren (es wird wohl über ein Getriebe reguliert denn die Motordrehzahl bleibt konstant).

    Ich war anfangs etwas skeptisch, was die Mulchfunktion angeht.

    In der Beschreibung steht ganz simpel: zum Mulcvhen einfach ohne Fangkorb mähen. Toll, dachte ich, dann wird der Grasschnitt einfach fallengelassen (das kann ja jeder).

    Ich wurde allerdings eines besseren belehrt:
    Man findet den Grasschnitt auf dem Rasen nicht wieder, so klein wird es gehäckselt.
    Ferner zerhäckselt das Messer auch andere pflanzliche Hinterlassenschaften auf dem Rasen: Ich habe eine lange Koniferenhecke an der Grundstücksgrenze und einige Zweige lagen auf dem Rasen. Ich bin mit der Mulchfunktion eigentlich zufällig darüberhinweg gefahren und wunderte mich wo sie bleiben, die Zweige. Ich konnte sie nicht mehr ausmachen!

    Sofort habe ich einige Versuche gefahren und diversen Koniferenschnitt gleichmäßig auf dem Rasen verteilt und mit dem Mäher (ohne Fangkorb) langsam darüber: Man hörte wie das Messer die Zweige zerhäckselte und es roch nach ätherischem Koniferenöl und(!) hinten unter dem Mäher kamen augescheinlich keine Koniferenzweige hervor.
    Diese Messertechnik zerhäckselt alles so dermaßen fein, dass es wirklich nur noch zwischen den Fingern reibend auszumachen ist.

    Da ich im hinteren Teil des Grundstücks ein Rasenabteil habe, das eig. nie betreten wird, habe ich dort einen kompletten Koniferenheckenschnitt dort “weg-gemulcht”.
    Ich mach das ohnehin nur max. 2x im Jahr und vielleicht wird das Messer ein gut Teil mehr beansprucht bei solchen Aktionen.

    Ist auch vielleicht nicht ganz “im Sinne des Erfinders”, soll aber zeigen, dass die Mulchfunktion wirklich eine ernstzunehmende Funktion ist.

    Zumindest auf meinem Grundstück habe ich mit Rasen- und Heckenschnitt nichts mehr zu tun und die Kompostanlagen werden nicht über Gebühr belastet.

    Volle Punktzahl für den McCulloch Mäher!

    Felix


  10. Christian




    Hallo Felix,wo hast du den Mäher gekauft,und wie teuer war er? Bin auf der Suche nach einem neuem Mäher,kann mich aber nicht so richtig entscheiden. Ich hoffe, du kannst mir weiter helfen.


  11. Michael




    2006 haben wir den größeren Bruder PM6556D mit 56 cm Schnittbreite gekauft. Das Mähergebnis ist gut, aber ein Schwachpunkt sind die großen Hinterräder, die jetzt zum 2. Mal kaputt gegegangen sind. Die Aufhängung der Hinterräder scheint mir ein weiterer Schwachpunkt zu sein. Ist allerdings zu sagen, dass unser Grundstück etwas größer ist, der Rasenmäher wird also ordentlich beansprucht. Der Motor (Honda) ist gut.


  12. Ralf




    Hallo ich habe seit 3 Jahren einen Edition 1
    und arbeite geweblich auch mit diesem Mäher.
    Also außer Antriebsräder und Messer hab ich noch nichts gebraucht . Der Mäher ist Spitze.
    Und die Ersatzteilversorgung über Husquana Deutschland ist sehr gut . Niederlassung ist in Dresden dort bekommt man alles für Mäher und andere Maschinen.


  13. Felix




    http://www.pferde-erlebnishof.de/

    Da jibbet den zu koofen.
    Ich habe mittlerweile auch schon ein paar Leute von der Mulchfunktion überzeugt. Man kann echt mit Sonntagsklamotten Rasenmähen. Man hat nichts mit dem Grasschnitt zu tun.

    Manche haben ja noch Skepsis bezgl. des Mulchens.
    Aber man findet wirklich nichts mehr wieder nach dem Mähen. Der Grasschnitt ist spurlos verschwunden. Auch kleine Kinder können problemlos wieder weiterspielen nach dem Mähen.

    Was ich oben noch zur Beschreibung der Mulchfunktion vergessenb hatte: Der Mäher hat hinten einen schwarzen Metallrohrbügel fest installiert. Dieser Bügel drückt wärhrend der Fahrt die Grashalme runter und hinterm Bügel “flippsen” sie wieder hoch. Dadurch wird sichergestellt, dass das Grasschnitt (oder besser Grasmehl) nicht oben auf den Halmen liegen bleibt, sondern wirklich zwischen die Grashalme gearbeitet wird.
    Wenn man mal anhält oder dreht, kann es schonmal sein, dass kleine Häufchen sichtbar sind. Aber das hat man sonst auch.

    Was mir noch aufgefallen ist, das (oder der?) Grassschnitt backt ziemlich an den Innenwänden des Mähgehäuses an. Man muss es schon mal abb und an reinigen oder das Innengehäuse mit Caramba oder Silikonspray einsprühen, damit das Gras nicht so kleben bleibt.

    Für gute 400 Euro bekommt man diesen Mäher.
    Wenn ich mir dagegen die Mäher anderer Fabrikate anschaue die das gleiche können wird einem ja g’rad schwindlig.

    In diesem Sinne.

    Felix





  14. Und ich hatte mich immer gefragt wo man diesen Bügel anbringen soll und wozu der gut ist. Kannst Du das nochmal genau beschreiben wo du den montiert hast?
    In der Anleitung hatte ich dazu nix gefunden…


  15. Felix




    Hi Jan,

    sorry für die späte Antwort, aber ich denke natürlich auch nicht jeden Tag meinen Mäher und an diese Site.

    Den Bügel habe ich nicht montiert, der war montiert. Ich müsste nachschauen, ob er überhaupt (de)montierbar ist.

    Man kann den Bügel gut auf diesem Bild sehen:

    http://www.pferde-erlebnishof.de/BilderEbay/875series1.jpg

    Wenn er bei Dir zu montieren ist, müssen in dem unteren Bereich zwischen den Hinterrädern irgendwo entsprechende Bohrungen sein, denke ich.

    Gruß. Felix

    PS: “Notify me of followup comments via e-mail” habe ich eben erst gesehen und geklickt 😉


  16. Felix




    Mittlerweile sind mir auch noch 2 kleine Nachteile aufgefallen:

    1. Man muss mit dem Mähmulchen immer dranbleiben, also 1x die Woche ist absolut Pflicht. Ansonsten quält sich der Mäher hörbar und fängt gut an zu röhren. Der Schnitt darf zum Mulchen nicht allzulang sein, aber das merkt man nach einiger Zeit und muss sich drauf einstellen. Wir hatten die letzte Woche immer irgendwie Regen und wenn kein Regen, hatte ich keine Zeit. Da bin ich auch schon über den nassen Rasen gehobelt. Ist nicxht besonders ratsam, weil die Rasenmasse an Mensch und Maschine pappt.

    2. Muss man immer etwas Terasse fegen, wenn man wie wir einen fließenden Übergang zwischen Terassenpflaster und Rasen hat. Ich fahre dann mit einer Seite 1/3 auf dem Pflaster und 2/3 auf dem Rasen. Dann ist natürlich Luft unter dem Gehäuse und der Mäher schießt den Grasschnitt volles Rohr auf das Pflaster.

    Das alles ist allerdings verschwindend gering gegenüber dem Vorteil des Mulchens. Ich Idiot habe mir extra 2 neue Komposter hingestellt, die nun ein dummes Gesicht machen.
    Man kann sein Grundstück ergo komplett ohne Komposter oder Rasenschnittberge bewirtschaften. Die Crux bei vielen ist ja, dass sie viel Rasen haben und (somit) keinen Acker und ihren Kompost nicht loswerden. Die Vorgänger unserer Liegenschaft hatten genau das Problem. Rasenschnitt bringt Kompost – wenn man aber keine Unterbringungsmöglichkeit (Nutzgarten etc) für Kompost hat, muss man erfinderisch werden und das mitunter suboptimal.





  17. Hi Felix,
    danke für Deine Antwort. Bei mir war der Bügel lose dabei und ich muss es dann mal am Wochenende probieren den richtig zu montieren…

    “Notify me of followup comments via e-mail” ist auch neu, wollte ich schonimmer haben, habe ich erst vor ein paar Tagen eingebaut 😉


  18. Bernd




    Hallo,
    im Großen und Ganzen kann ich auch nur gutes über den Mäher und die Mulchfunktion sagen (funktioniert sogar ohne Bügel einwandfrei). Nach 2,5 Jahren Einsatz (ca. 1000 m² Rasen) ist bei mir der Frontantrieb jedoch defekt. Der innere Zahnkranz der Antriebsräder ist vom Zahnrad der Antriebswelle vollständig “abgefräst” worden. Ist m.E. ein Konstruktionsfehler, da ein Metallzahnrad in einen Zahnkranz aus Kunststoff greift. Weiß hier jemand, wieviel neue Antriebsräder kosten und ob man evtl. welche mit Metallzahnkranz bekommt ?


  19. Ich




    Hallo,
    ich habe mich vor ca. 100 Jahren für einen Honda entschieden und dieser läuft immer noch. Nur das Design passt nicht mehr so in die heutige Zeit. (Für mich persönlich). Das ist jetzt so mein Grund. Bisher habe ich 3 mal einen Ölwechsel gemacht, was eigentlich überhaupt nicht so der Empfehlung gleicht.


  20. Ich




    Oh, sehe gerade, dass da ein Schreibfehler ist: Das war vor 10 Jahren.


  21. Benno




    Ich habe mir auch gerade diesen Mäher gekauft und wollte mal fragen, ob ihr auch nach ein paar jahren noch damit zufrieden seit???

    Gruss
    Benno





  22. Hi Benno,
    habe die Mäh-Saison gerade wieder begonnen und den Mäher aus dem Schuppen geholt. Der Sprang sofort wieder an und läuft damit auch im vierten Jahr problemlos. Also, bisher war der Mäher sein Geld absolut Wert.





  23. Hi Benno,

    also ich habe ihn jetzt schon eine Zeit lang. fast 3 Jahre. Ich bin sehr zufrieden.

    Grüße,

    Lothar





  24. Wie kann ich bei diesem Mäher,Honda GCV 160 Benziner,den Vario Antrieb einstellen,Er zieht kein Würstchen mehr vom Teller.


  25. Konzilliant




    Hallo ich habe einen Edition2 Der hat bis heute sehr gute Dienste geleistet. Nun bin ich auf der Suche nach einigen Ersatzteilen. Meine Suche im Netzt war leider nicht von Erfolg gekrönt. Ich suche einen Neuen Gras Fangsack. Und eine Erklärunf wieso die Drehzahl beim Laufen nicht mehr konstant ist (könnte das an der Feder liegen die ist ziemlich kurz). Vielen Dank für die Hielfe Konzi.


  26. Felix




    Habe vor genau 5 Jahren und 1 Monat hier geschrieben 😉
    Seit Mai 2010 mähe ich mit dem o.g. Rasenmäher, schiebe den Mäher nach dem Mähen ohne sauber zu machen in die Hütte und starte im Frühling mit der Tankfüllung vom Herbst, habe noch nie Ölwechsel gemacht (das ist immer noch honiggelb) und jedes Frühjahr brauche ich nicht mehr als 2-3 mal anreissen. Gereinigt habe ich ihn noch nie und mittlerweile wirft der Lack auf dem Gehäuse 3-4 Blasen. Das einzige “teure” was er bekommt, ist 100 Oktan Benzin von Aral womit er (subjektiv) etwas leiser läuft.
    Jetzt nach 5 Jahren bin ich gerae dabei einen Motor-Checkup (Ölwechsel, Luftfilter, Zündkerze) und Messerkontrolle (ggf. Neukauf) vorzubereiten.
    Da dachte ich, ich schreibe hier mal wieder.
    Fazit: 5 Jahre Gebrauch mit Null Problemen und Null Investitionen!

    So long. Felix


  27. Felix




    Gekauft habe ich meinen bei Trendhof und die führen auch (einige) Ersatzteile. Siehe Internetshop: http://www.trendhof.de/Rasenmaeher


  28. Klaus Niestahl




    Habe seit längeren einen Benz.Rasen mäher von euch !
    Der Hondor-Motor ist super! Habe nur Gutes über das
    mulchen gehört ! Da ich mich des öffteren etwas dumm anstelle ,und in der Beschreibung von euch nichts über mulchen steht. Folgendes denke ich !
    Hinteren Fangbeutel abnehmen , dann schließt sich automatisch die Klappe :Dann müßte doch eigentlich die seitliche Klappe geöffnet bleiben , nur die läßt sich bei mir nicht abnehmen . Oder kann die auch zubleiben ?
    Bitte um Antwort !





  29. Hi Klaus,
    ich habe das Ding auch nur gekauft. Sonst musst Du dich mal an die Verkäufer wenden. Aber zu Deiner Frage. Ich habe immer alle Klappen (Hinten & Seite) zu. Das klappt bei mir sehr gut.

    Schöne Grüße
    Jan


  30. Felix




    Die Seitenklappe hat mit der Mulchfunktion nichts zu tun. Der Mäher kann in 3 Versionen betrieben werden: 1. normal Mähen mit Fangkorb; 2. Mulchen ohne Auswurf (Schnittgut wird im Gehäuse verwirbelt und bleibt auf dem Rasen liegen); 3. Mähen mit Seitenauswurf (wenn man das Schnittgut manuell aufnehmen möchte).

    Meiner dreht jetzt über 6 Jahre und ich habe diese Saison, also nach 6 Jahren erstmals die Zündkerze (NGK BPR5ES) und den Luftfilter (für HONDA GCV Motor 160) gewechselt.
    Ölwechsel habe ich noch nicht gemacht, da das Öl noch in einem guten Zustand ist.

    Mein Messer iat ziemlich abgenutzt und auch an der Schneide etwas ausgefranst. Ich habe es mit einer Feile wieder in einen halbwegs guten Zustand gefeilt, denke aber ich werde mir zum Ende der diesjährigen Saison ein neues Messer besorgen. Beim großen Fluss werden die derzeit günstig angeboten:

    https://www.amazon.de/dp/B008D2H47O/ref=wl_it_dp_o_pC_S_ttl?_encoding=UTF8&colid=1UXPVXEKDYOOR&coliid=I2M2B0H8XO9PC4


  31. Felix




    Wobei ich nicht weiß, inwieweit das o.g. Messer sich vom offensichtlichen Original Ersatzteil:

    https://www.amazon.de/McCulloch-00057-76-161-26-Benzin-M%C3%A4her-Messer-53-MBO026/dp/B0038PJTFG/ref=pd_sim_86_4?ie=UTF8&psc=1&refRID=FM8YPPCW8R34ECD9KSDT

    unterscheidet und ob solch ein Nachbaumesser Einfluss auf die Mulchfunktion hat, da das günstigere Messer doch und zumindest optisch bauartlich andere Merkmale aufweist.

Einen Kommentar schreiben