Bargten19
Willkommen auf » Holzterrasse Bankgirai: Verlegen

Holzterrasse Bankgirai: Verlegen

Zuerst haben wir uns mal die Unterkonstruktion so gelegt, wie wir dachten dass es ganz gut passen würde. Wir wollten ja einen wilden Verband. Also aufpassen dass es am Rand immer passt mit dem Abstand und den halben Brettern. Aber wie man auch schon auf den ersten Bildern sieht, hängen die Enden der Bretter mit 30cm Abstand in der Luft – das war keine gute Idee, da man mit dem Hebel ganz schön an der Konstruktion reist und sich alles ziemlich bewegt wenn man auf die falsche Stelle tritt.

20110424_10012020110424_10013920110424_124122

Also haben wir das wieder hochgenommen und die Balken nochmal neu verteilt. Nun liegt jedes der 122cm langen Bankgirai Bretter auf 3 Balken.  Der Balkenabstand beträgt ca. 60cm. Als ich damit fertig war, war der Sonntag auch fertig mit mir…

Die Unterkonstruktion liegt auf Betonsteinen die im Abstand von 50-60cm verteilt sind. Auf den Steinen liegen zum Höhenausgleich, zur Schalldämmung und auch zum konstruktiven Holzschutz noch ein oder mehrere 8mm dicke Gummipads. Die Unterkonstruktion haben wir anfänglich mit Dachlatten fixiert, damit uns die Balken nicht wieder verrutschen.

Am Ostermontag kam mein Papa zur Hilfe und wir haben zu Zweit auch ganz ordentlich Fläche geschafft, wobei wir wegen des Feiertags auf das Zusägen der halben Dielen mal verzichtet haben, die kann ich dann auch mal abends nach Feierabend machen.

Durch die neue Verteilung der Unterkonstruktion liegen die Kanten jetzt immer nur halb auf den Unterkonstruktionsbalken, was nicht ideal ist. Besser wäre hier wohl jeweils zwei UK Balken mit einem Abstand von 10cm zu legen, dann muss man die Dielen auch nicht so knapp am Rand verschrauben. Wir hoffen jetzt aber mal dass es trotzdem gut geht.

Als Abstand in Längsrichtung der Dielen haben wir ca. 1,5mm (Breite eines Zollstockelements) genommen, in Querrichtung haben wir ca. 7mm (zufälligerweise die Breite der Lagerhölzer auf den Paletten) Fugen vorgesehen. Wir haben bewusst relativ breite Fugen gewählt, da auf Schwiegermutterns Balkon die Dielen mit recht knappen Fugen im Winter aneinander gestoßen sind und sich hochgedrückt haben.

Wir haben dann alle Löcher mit 4mm vorgebohrt und gesenkt und anschließend die 5*50 Edelstahl Terrassen Schrauben von Re Schraub mit Torx drin versenkt. Dabei haben wir den Drehmomentbegrenzer des Akkuschraubers eingesetzt um die Schrauben möglichst gleichmäßig tief zu setzen und damit das Holz nicht splittert.

20110425_12492220110425_155721

Am Montag Abend sah es dann so aus.

20110425_18373120110425_183753

Einen Kommentar schreiben