Bargten19
Willkommen auf » Dach

Zwischenmieter: Bienen im Veluxfenster

Wir haben nach längerer Zeit jetzt im Sommer mal wieder die Dachfenster oben im Schlafzimmer

geöffnet. Daraufhin knirschte es sehr komisch und aus dem Augenwinkel sah es so aus wie ein Bienen oder Wespennest. Also habe ich das Fenster schnell wieder zugemacht und erstmal abgewartet. Es flogen aber keine Bienen herum, weder draußen noch drinnen.

Wenn man dann mal ein wenig googelt findet man recht schnell (nette FAQ), dass es sich hierbei vermutlich um die Mauerbiene handelt, die Ihre Brutzeit wohl bis Ende Mai hat. Später, nachdem ich mir sicher war niemanden zu stören, habe ich dann das Fenster wieder geöffnet und die Reste des Nestes entfernt…

 

20090701_180834 20090701_180829

Neue Untermieter

Gestern habe ich mal wieder ein paar neue Untermieter entdeckt, die leider bisher noch Ihre Miete nicht entrichtet haben…

20090501_182919  20090501_182915 20090501_182920_01

Ich hoffe die nehmen jetzt das Dach nicht auseinander. Die Öffnung zeigt übrigens Richtung Westen und ist unsere Wetterseite…

70er Jahre Stil

20081019_175717Seit längerem hatten wir vor, die Schrägen auf dem Dachboden zu verkleiden, damit u.a. die Dampfsperre besser geschützt ist.Ich habe letzte Woche angefangen, die alten Holzpaneele, die wir hier an verschiedenen Stellen während des Umbaus abgerissen haben, an die Querlattung anzunageln.

20081019_182558

Das habe ich mit Ingos Druckluftnagler gemacht, ist echt fix und einfach. Wenn man jetzt auf den Dachboden kommt, umweht einen gleich ein 70er Jahr Stil durch die honigfarbenen Kieferholzpaneele…

 

Vielleicht schaffe ich es irgendwann mal die Eisenbahn hier aufzubauen, 😉

Schuppendach geflickt

20081008_150727HJ hat letzte Woche das undichte Schuppendach geflickt. Es hat an einigen Stellen doch schon stark durchgefeuchtet und teilweise sogar schon getropft. Da ich mit meiner Höhenangst da ja eh nicht so gut raufkomme (Nein, es sind nur 2m), hat er das mal unter der Woche gemacht. Mein Sohn hat mich aber würdig vertreten…

20081008_160904Das Dach war nicht mehr ganz dicht und eigentlich hatten wir schon länger vor, dort ein Schrägdach mit Dachziegeln draufzubauen. Da wir aber auch ansonsten eher nicht arbeitslos hier sind, ist da bisher nix drausgeworden. Damit das Dach, und auch der Fußboden, jetzt aber nicht weiter druchfeuchten und gammeln ist erstmal nur eine weitere Schicht Dachpappe draufgenagelt.

Mal sehen wie lang das jetzt halten muss…

Dach isoliert?

Als es jetzt die Tage etwas kälter war und sich der Raureif auf die Dächer gelegt hatte bin ich morgens mal mit der Kamera ums Haus gelaufen und habe geguckt wo der Raureif schon weg getaut ist. Soweit sah das ganz gut aus. An zwei Stellen (jeweils im Neubau) müssen wir das nochmal genauer begutachten.

Einen Blower Door Test haben wir im übrigen für unser Gebäude bisher nicht durchführen lassen und es macht wahrscheinlich momentan auch keinen Sinn, da es im Altbau einfach noch zuviele kritische Stellen gibt…

20071127_100023 20071127_100215

Wärme-Dämm-Verbund-System fertig

Das Anfang Oktober angefangene WDVS Projekt ist für dieses Jahr endlich so gut wie abgeschlossen. (Es muss noch eine Stelle von fünf mal fünf cm ausgebessert werden). Weiter fehlt noch insgesamt der Sockelputz bzw.eine Sockeldämmung. Das ganze haben wir aber auf später verschoben wenn wir den Rest des Hauses einpacken.

Die Wetterseite und ehemalige Garage. Im Hintergrund links sieht man noch die alte Hausfarbe gelb…

20071202_12271020071202_122626

Durch die 10cm Dämmung wäre das Fallrohr des Wintergartens in der Ecke direkt vor der Fensterscheibe gelandet. Daher haben wir uns entschieden das Fallrohr vor den Mittelpfosten des Wintergartens zu verlegen. Hier müssen wir jetzt nur noch die Gehwegplatte anpassen…

 20071202_122639
Und hier noch der Übergang zwischen Alt- und Neubau.

 20071202_122831

Regen im Wintergarten

In der Nacht hatte es kräftig  geweht und geregnet – draußen. Wir hatten ja schon von Anfang an Bedenken wegen eines Flachdaches auf dem Wintergarten und auch wegen des eingelassenen Dachflächenfensters. Vielleicht genau deshalb hatten wir heute morgen eine Pfütze auf unserem Esstisch und Parkett – Damn. Es tropft in einer Ecke des DFF fleißig runter.

Ich habe dann gleich mal unseren Dachdecker angerufen. Der eine Chef (unserer Ansprechpartner) ist im Urlaub, der Andere will sich heute melden.

Mal sehen wie es weiter geht.

Heute vor einem Jahr – zweiter und letzter Teil

Hier nun der zweite Teil der “Heute vor einem Jahr” Geschichte – Diesmal eher Bilder lastig, wenn man nicht gleich überall was zu schreibt…

Damals hatten wir noch einen richtigen Garten…

So sah dann der fertige neue Giebel der Wohnung oben aus (und im Prinzip sieht er immer noch so aus, aber wir wollen das jetzt in den nächsten Woche verputzen…)

Hier noch mal ein Blick auf das alte Haus ohne Anbau, aber schon mit dem neuen Erker.

Drinnen haben wir im alten Teil noch den Holzfußboden entfernen müssen, weil sich hier Kollege Holzwurm doch sehr wohl gefühlt hatte. Also alte, sehr Morsche Dielen raus und auch gleich mal den ganzen Dreck auch entfernt. Man durfte jetzt natürlich nur noch auf den Balken laufen, sonst wäre man in der Wohnung unten gelandet, die zu dem Zeitpunkt ja noch bewohnt war. Später haben wir uns dann von unten bis zu den Brettern die man hier sehen kann hochgearbeitet.

In Vorbereitung für die gröberen Arbeiten und auch den Neubau, haben wir dann die rechte Seite unseres Doppel Carports entfernt. Hier werden dann kurze Zeit später die Bagger, Betonmischer und sonstigen Autos direkt in unseren Garten fahren. Da abzusehen ist, dass bald vom Rasen nichts mehr übrig ist, haben wir die Rasenpflege bereits eingestellt und kultivieren eine idyllische Sommerwiese….

Von hier an geht es dann mit dem ersten Post vom 8. Juni 2006 weiter…

Heute vor einem Jahr

haben wir die letzten Fotos vor dem Umbau der oberen Wohnung machen können. Am 18.4.2006 ging es dann mit der Erneuerung und Verlängerung des Daches über den ehemaligen Balkon los. Sehr schön sieht man auf dem ersten Bild, den Urpsrungsbau (rotes Dach) und den ersten Anbau (ehemals Schweinestall, schwarzes Dach). Der Balkon links ist auf der ehemaligen Garage aufgebaut. Die zu dem Zeitpunkt, teilw. Flur, teilw. Fahrradschuppen, und teilw. Heizungsraum war. Rechts kann man noch das Gewächshaus erkennen. Hier ist dann später unser Anbau entstanden.

Zuerst wurde das alte Dach entfernt. Hier gab es nur die Schindeln, keine Isolierung oder sonst etwas. Außerdem wurde die Zwischendecke (Strohmatten) im Bereich über dem zukünftigen Wohnzimmer entfernt.

Dann wurde die Giebelwand zum ehemaligen Balkon abgerissen und der Dachstuhl für die Dachverlängerung aufgebaut. In die ehemalig e Balkonbrüstung wurden noch Löcher für bodentiefe Fenster eingeschnitten. Bereits am ersten Tag wurde der Erker für den zukünftigen Balkon aufgestellt.

Hier mal ein Blick auf die zukünftige neue Giebelwand von innen, nachdem das Dach bereits mit der ersten wetterdichten Folie abgespannt wurde.

Zum Schluss noch ein Bild von innen auf den zukünftigen Balkon. In der Mitte die beiden Holzstützen die das Dach teilweise tragen. Über dem Erker wurde der Querbalken (Holz) noch mit einem Stahlträger verstärkt. Der Raum wirkte durch die herausgenommenen Giebelwand plötzlich schon sehr groß und wir waren alle gespannt wie sich dieser Raum entwickeln würde…

Schutt ist endlich weg

Eigentlich wollte ich jetzt gerade von den heutigen Eriegnisse Bilder bloggen. Leider hat es aber scheinbar die SD Memory Card gerissen. Nun gut gibt es also noch ein Bild von vor ein paar Tagen in Erinnerung an unseren Schutt Haufen, denn der ist heute Morgen abgefahren worden.
Zuerst eine Ladung mit dem ganzen Mist (Dämmwolle, Rigips, alte Badewanne, etc) Anschliessend mindestens noch zwei Fuhren klassischen Schutts. Jetzt sind nur noch die ein-einhalb Haufen Mutterboden im Garten.

Auch fast alle anderen Gewerke waren heute an Bord: Dachdecker, Elektriker, Installateure, Fensterbauer und die Maurer. Die Putzer wollten auch kommen, heute abend war von denen aber außer der Putzmaschine und einer Palette mit Grundputz nichts zusehen. Dafür waren alle anderen sehr fleißig. Der Fensterbauer hat die Fenster luftdicht ans Mauerwerk angeschlossen. Die Klempner haben die restlichen Heizkörper in Schwiegermutters Wohnzimmer angeschlossen und sich dann weiter um die Führung der Heizungsrohre in den Anbau gekümmert. Die Mauerer haben die Toiletten und restlichen Vorwandinstallationen eingemauert. Die Dachdecker haben im Neubau weiter die Decke mit Rigips verkleidet, sowie am Balkon auf dem Wintergarten weiter an der Abdichtung gearbeitet. Der Azubi vom Elektriker wurschtelt auch weiter und kommt in kleinen Schritten immer weiter Richtung Verteilerkasten.

Also in den letzten Tagen ist hier richtig was passiert und wir haben das Gefühl das es ier wieder ein bisschen schneller vorangeht (Psst. Bloß nicht zu laut sagen)

Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein: