Bargten19
Willkommen auf » Estrich

Estrich gelegt

Heute morgen um viertel vor acht konnte ich die Estrichleger noch kurz bei Ihrer Arbeit sehen. Sie hatten bereits um halb sieben angefangen und waren mit der ersten Lage im OG fast fertig. Ich bin begeistert – endlich mal fleißige Handwerker hinter denen man nicht herlaufen muß.
Das hier ist übrigens das Ende des Rüssels aus dem der Estrich dann rauskommt.

Und hier ein Blick aus der Küche auf den fertigen Estrich des Wintergartens. Die Jungs waren fleißig und haben sehr gute Arbeit (soweit ich das beurteilen kann) abgeliefert. Auch die Löcher im alten Estrich, wo mal Wände standen sind aufgefüllt worden. Nun müssen wir den alten Estrich nur noch glätten mit einer Ausgleichsmasse und dann kann es mit Verlegen des Fußbodens in der Küche losgehen.
Der Estrich muss nun zwei Wochen ohne direkte Heizung trocknen. Anschließend wird er ca. eine Woche aufgeheizt – Das muss dann mal im Turbogang gehen.

Estrich prepared

Die Estrichleger waren bereits heute auf der Baustelle und haben sich häuslich eingerichtet und alles vorbereitet. Die Klempner waren gegen mittag fertig uns sind dann abgezogen. Die Estrichleger haben einiges vorbereitet (Styropor verlegt wo keine Fußbodenheizung ist, etc.) und auch unsere Baustrahler innovativ befestigt.

Eigentlich sieht es so aus als wenn sie morgen früh einfach nur noch die Maschine anschmeißen und dann kann es losgehen…

Ich habe morgen früh noch mit unserem Bauunternehmer eine kurze Besprechung und muss noch zusehen, dass Juttas Katze dann nicht auf die Baustelle kann und aus versehen über den neuen Estrich huscht.

Dann habe ich heute morgen noch mal den Bauunternehmer genervt, ob es wirklich schnelltrocknender Estrich ist und wie lange das trocknen dauert. Das hatte ich dann als Nachtrag hier aufgeschrieben. Der Estrichzusatz zum schnelltrocknen heißt übrigens Silatex, welches Produkt genau, kann ich aber auch nur raten – Ich tippe mal auf Rapid. Noch besser wäre Thermorapid, ist aber wohl viel zu teuer. Zum Thema Silatex habe ich auch noch diesen Eintrag gefunden.
Ein bisschen mehr über Estrich-Leger bei www.ihr-estrichleger.de



Estrich Material

Heute kam das Material für den Estrich.

  • Ein relativ kleiner Haufen Sand
  • Eine Palette Holcim-Pur 3
  • und ein paar Pakete Styropor Platten in unterschiedlichen Dicken.

Wenn ich das richtig verstanden hatte sprach mein Bauunternehmer von Hasit, der zwar etwas teurer ist, dafür aber schnelltrocknend. Nicht dass das doch nicht klappt. – Ich habe ja eigentlich bei jedem Gespräch darauf hingewiesen, dass das schnelltrocknend sein muss. Gerade heute abend wieder. Ich hoffe die Wissen was sie tun. Freitag morgen ist noch mal eine Baubesprechung bevor es los geht. Werde aber wohl trotzdem vorher noch mal telefonisch nachfragen…

Nachtrag:
Ich habe heute noch mal nachgefragt, und es ist so dass der schnelltrocknende Estrich 14 Tage zum Aushärten ohne Heizung benötigt, statt sonst üblicher 21 Tage. Während dieser Zeit darf der Estrich nicht geheizt werden, erst anschließend kann man mit dem Heizen loslegen und dann in minimal 1 Woche, besser zwei Wochen den Estrich durchheizen. Anschließend kann dann der Bodenbelag gelegt werden.
Das gilt aber nur für den neuen Estrich. Dort wo bereits welcher liegt (Altbau, insb. Küche) kommt nur Ausgleichmasse hin, die bereits nach einem Tag gefliest werden kann.
Das Material (der Zement) ist übrigens der Richtige. Heute morgen wurde dann noch Sand nachgeliefert.