Bargten19
Willkommen auf » Feuerwehr

OMG Albtraum abgebrannt

Das ist wohl der Albtraum eines jeden, Melody von Schutt und Asche, einem Blog das mich hier zeitlich seit Anbeginn des Bloggens begleitet, ist die Dachgeschosswohnung abgebrannt. Immerhin sind alle, auch die Katzen wohlauf. Von hier alles Gute für die Zukunft… Weiteres auch auf abgebrannt-wir-helfen.de.

Großalarm 5

Wir haben heute mal wieder Post von der Stadt bekommen. Diesmal die Abrechnung für den Einsatz der Freiwilligen Feuerwehr am 3. Oktober 2006. Wir hatten jetzt eigentlich nicht mehr mit einer Rechnung gerechnet, aber nun, sei es drum.

Die offizielle Einsatzmeldung:

“Auf dem Grundstück xxx, wurde bei Erdarbeiten die Gasleitung durchtrennt. In ca. 20m Entfernung wurden Gartenabfälle auf dem Grundstück verbrannt. Das Feuer wurde gelöscht und die defekte Gasleitung wurde abgedichtet durch die Stadtwerke. Es wurden Gasmessungen durchgeführt. Der Bereich wurde weiträumig abgesperrt.

Und hier mal die Kostenberechnung (sowas hat man ja nicht alle Tage in der Hand):

Art der Leistung Anzahl Minuten Betrag/Std Gesamt
eingesetzte Kräfte 27 40 17,90 483,30
Tanklöschfahrzeug 1 40 61,36 40,91
Kommandowagen 1 38 38,35 24,29
Löschgruppenfahrzeug bis 1600 l/min 1 39 61,36 39,88
Löschgruppenfahrzeug bis 800 l/min 1 33 56,24 30,93

mit dem Hinweis, dass die Stundensätze an einem Feiertag um 50% erhöht sind.

Uiuiui. – Wir sind froh dass wir die Feuerwehr an dem Tag hatten und der Meinung dass Ihnen das Geld zusteht. Allerdings wundere ich mich über einen Stundensatz bei einer freiwilligen Feuerwehr. Weiß jemand was von dem Stundensatz bei den freiwiligen Feuerwehrleuten ankommt? Kann mir das mal jemand erklären – Interessiert mich einfach.

Für uns ist im Moment noch unklar wer die Kosten im Endeffekt tragen muss – schaun ‘mer mal. Die Gasleitung lag/liegt schließlich viel zu hoch und war nicht ausgezeichnet und unser Helfer war ja auch wie vorgeschrieben, bei der Berufsgenossenschaft angemeldet und somit vielleicht darüber versichert. Die 60€ für die Reparatur der Leitung hatten wir ja schon bei den Stadtwerken bezahlt, damals hatten wir den bürokratischen Aufwand gescheut. Nun bei der 10fachen Summe müssen wir das jetzt noch mal klären.