Bargten19
Willkommen auf » Haustiere

Neue Untermieter

Gestern habe ich mal wieder ein paar neue Untermieter entdeckt, die leider bisher noch Ihre Miete nicht entrichtet haben…

20090501_182919  20090501_182915 20090501_182920_01

Ich hoffe die nehmen jetzt das Dach nicht auseinander. Die Öffnung zeigt übrigens Richtung Westen und ist unsere Wetterseite…

Again Ameisen

Wie jedes Jahr im Frühjahr (1,2) haben wir wieder einmal Ameisen in unserem Haus. Dieses mal im Kinderzimmer 1.0 und in der Küche/Wohnzimmer. Im Kinderzimmer war es relativ einfach, wir haben die Packung mit den Smarties, dann einfach mal entsorgt. Auch die Einstiegsstelle der Ameisen war recht schnell lokalisiert, so dass wir für die Zukunft vorbeugen können…

In der Küche irren die Ameisen scheinbar noch recht planlos über den Fußboden, wir haben noch kein Ziel und auch keinen Start gefunden. Erstmal haben wir alles weggesaugt und beobachten nun…

Kröte

Mitten zwischen unseren gestrigen Zaunarbeiten lief mir dies Kröte über den Weg…

20070728_133302

20070728_133518

Tanja hat sie dann aus dem Gefahrenbereich gebracht…

tierischer Besuch

Eben kam Tanja mit Ihrem Fang in einem Glas nach unten auf die Terrasse und sagte, schau mal:

Scheint wohl eine Hornisse zu sein. War auf jeden Fall ziemlich groß und schlapp, sodass wir das Glas lüften konnten, ohne dass sie weg flog. Dann kam meine Frau auf die Idee, die Hornisse mit ein wenig Honig aufzupäppeln. Das führte auch prompt zur ersten Bewegung die das Tier machte: zwei Schritte bis zum Honig. Nach einiger Zeit in der sich die Hornisse aufpäppelte und wir jede Menge Zeit zum photographieren hatten, es war schon dunkel, flog die Hornisse von dannen. – Und wir mussten erst mal in unserem Schlafzimmer/Badezimmer gucken ob sich dort noch mehr Tiere/ein ganzes Nest befindet.


Kurze Zeit später hat Tanja dann auch noch einen Marder über unseren frisch angesäten Rasen laufen sehen. Mal hoffen dass der sich nicht für mein Auto interessiert. Früher hatte sich der ja nur für die Hühner begeistern können…

Haustiere

Wir hatten ja schon mal Ameisen auf dem Parkett, danach hatte ich da glaub ich nichts mehr zu geschrieben, wir haben das Thema allerdings weiterverfolgen müssen. Die Ameisen haben sich von Pfeiler zu Pfeiler bis zu unserem Küchentresen unter unserem Parkett weiter gekämpft und wir haben jedes Mal die offenen Fugen dann mit Acryl ausgefugt. Hier ist jetzt seit ein paar Wochen Ruhe.

Sonntag morgen liefen mir dann die Ameisen über das Kochfeld entgegen. Nach kurzer Suche haben wir festgestellt, dass sie dieses Mal über eine Fuge an der abgehängten Decke gekommen sind. Also haben wir auch hier die Fugen endlich mit Acryl abgefugt (das hatten wir schon lange vor…) und haben dann den Vormittag immer wieder den Staubsauger bemüht. Auf welchem Weg die Ameisen nun in die Decke gekommen sind ist mir noch völlig schleierhaft. Interessanterweise haben sie sich diesmal gar nicht für den Zucker interessiert, sondern waren wohl auf der Suche nach einem neuen Nistplatz…

Bis heute habe ich noch keine neuen Ameisen gesichtet…

Ameisen auf dem Parkett

Ameisen sind ja sehr nützliche Tiere – im Garten, wir haben sie aber im Wintergarten, und zwar genau an der Stelle krabbeln sie aus dem Fußboden wo sie früher auch schon immer an der alten Hauswand waren. (Letztes Jahr kamen sie auch im Heizungsraum durch eine Fuge im Estrich nach oben.)

Nachdem wir die Ameisen eine ganze Zeit lang beobachtet, weggesaugt und mit Zimt bekämpft haben, gab es immer für ein paar Tage Ruhe und dann kamen sie wieder. Meistens über Nacht. Eine Blume, die immer so Zuckertropfen auf Ihren Blättern hat, haben wir schon nach draußen gestellt.

Da wir bisher nicht mit schweren Geschützen, wie irgendwelchen Giften, im Haus loslegen wollen, haben wir dann gestern Abend (Silvester), die Fuge zwischen Parkett und Wand durch die die Ameisen nach oben kamen, großflächig mit Silikon zugespritzt – Vielleicht versperrt es Ihnen ja den Weg. Wir werden das jetzt mal beobachten. Von der Winterruhe scheinen die Ameisen aufgrund der Fußbodenheizung dann wohl auch nichts zu wissen und fühlen sich ganz wohl.

Beim Lesen über Ameisen, habe ich dann festgestellt, dass eine Königin der Familie Lasius Niger (Schwarze Wegeameise, in Europa sehr verbreitet) ca. 29 Jahre leben kann – das ist wohl zu Lange um das auszusitzen. D.h. spätestens wenn sich die Ameisen im Frühjahr außen wieder zeigen, werden wir wohl Gift einsetzen um diesen Ameisen-Staat zu bekämpfen.