Bargten19
Willkommen auf » Küche

Träume

Heineken-Werbespot:

Das erinnert an The Man’s Kitchen:

via lummaland

Strom in allen Farben

Unser Lieblings- Elektriker war heute wieder im Haus und hat weitere Taten vollbracht. Zuerst hat er sich um die von mir angebohrte Leitung gekümmert. Hier hatte ich nur den Nulleiter erwischt, es war also kein Strom ausgetreten. Er hat zu Diagnose nur ein kleines Loch aufmachen müssen und hat anschließend sogar gleich die beiden Lampen links und rechts vom Spiegel im ehemaligen Fenster montiert.
Die 4 Spots in der angehängten Decke des Bads sind montiert und machen morgens nun selbst den müdesten Menschen wach! Dann hatten wir auch noch einen “Sonderwunsch”. Rechts neben dem ehemaligen Fenster hatten wir neue Steckdosen bekommen. Ich hatte zuerst dafür plädiert, dass wir hier mehr als eine Dose bräuchten, habe mich dann aber überstimmen lassen – zuletzt war jetzt schon ein vierfach Verteiler hier in der Dose, außerdem waren die Dosen etwas zu niedrig. Also hat er alles ein bisschen höher gesetzt und zwei weitere Stromdosen gleich mit eingebaut.

Im Anbau hat er sich dann auch um weitere eingebaute Spots gekümmert. Zum einen wollten wir in der Dachspitze (wie heißt das richtig?) ein paar Spots als allgemeine Raumbeleuchtung haben (siehe Bild), zum anderen sollen in die Rauhspund Decke des Badezimmers ebenfalls Spots eingebaut werden. Das ist uns aber leider erst jetzt eingefallen, nachdem die Decke gelegt worden ist. Die Verkabelung existierte schon und musste nun von unserem Elektriker angepasst werden, so dass die Kabel oben auf der Rauhspund Decke verlaufen. Die Spots selbst hat er dann heute nicht mehr geschafft und sich für nächsten Dienstag wieder angemeldet…

Zu guter letzt sind diese Woche auch die schaltbaren Unterbau-Lampen für die Küche gekommen, die ich in Absprache mit dem Küchenbauer heute nun selbst getauscht habe gegen die nicht schaltbare Version. Der Monteur hatte damals irgendwie gedacht, dass die Steckdose in der Wand schaltbar wäre… Damit ist die Küche dann wohl vollständig geliefert worden.

Dunstabzugshaue montiert

Der Küchenmonteur war heute, wie abgesprochen da, hat die Verlängerung des Kamins mitgebracht und konnte so nun auch die Dunstabzugshaube montieren.
Allerdings haben wir Ihn davon abgehalten, sie so zu montieren, wie er das vor hatte. Der maximale Abstand von der Kochfläche zur Dunstabzugshaube soll was um 70 cm betragen. Unser Kochfläche ist aber tiefer als die normale Arbeitsplatte und hat eine Höhe von 77 cm. Das würde also bedeuten, dass die die Abzugshaube auf ca. 150 hängen würde, und zumindest ich dann gar nicht mehr in die Töpfe gucken kann. (In den Ausstellungen wird das nie so montiert, oder?) Wir haben sie nun auf 160 cm hängen lassen. Mal gucken wie sich das auswirkt auf die Rückenhaltung und die Abluftleistung.

Nix los bei Ikea

Ha, wir haben es geschafft. Der ultimative Termin um zu Ikea zu fahren und es ist dann auch menschenleer dort, ist der 23.12. gegen 18 Uhr. Das war ja mal richtig entspannend.
Das Gegenteil erlebt man allerdings wenn man am 27.12 gegen mittag versucht noch ein paar Meter Stoff und ein Gorm Regal zu kaufen. Heute war da nämlich die Hölle los, inkl. Stau bis auf die Autobahn. Also immer kurz vor Weihnachten zu Ikea….
Hier zwei unserer Neuerwerbungen von Freitag, die Garderobe und die Tafel:


Ach ja das Fest der Feste war ja auch noch da. Wir haben in den Tagen unter anderem den Eingangsflur aufgeräumt, gestrichen (Schon lustig wie manche von draußen geguckt haben als wir da mit Rolle und Pinsel am 2. Weihnachtstag rumgeturnt sind) und ein wenig eingerichtet. Es fehlt allerdings immer noch der Fußboden (Industrieparkett), da das verlegen wohl dann doch ein paar mehr Tage beanspruchen wird. Auch mein Schreibtisch und Rechner steht jetzt wieder (zumindest übergangsweise):

Unsere meisten Klamotten haben wir ausgepackt und in mein altes Ivar Regal, dass noch aus meiner WG Zeit stammt, geräumt. Das steht jetzt alles im zweiten Kinderzimmer im Anbau, es sieht zwar ein bisschen wie in einem Bekleidungsgeschäft aus, da alles offen ist, ist aber wohl die beste Übergangslösung bis wir das Schlafzimmer fertig haben.
In diesem Zimmer läuft z.Zt. auch der Bautrockner tagsüber wieder und zieht doch noch einige Liter Wasser aus dem Raum.
Während der Feiertage konnten wir unseren Sohn immer wieder zu seiner Oma und Ur-Oma geben, so dass wir mit Vollgas loslegen konnten. Vielen Dank an die beiden und alle anderen Beteiligten fürs Babysitting.

Heute waren wir dann mal wieder im Baumarkt und haben fünf weitere Zimmertüren bestellt (fast alles Sondermaße), geliefert werden die in etwa vier Wochen. Auch die Gardinenstangen für den Wintergarten haben wir gleich mitgenommen.

Nach der Tour haben wir dann noch einige Löcher gebohrt und unter anderem vor dem Küchenfenster Holzjalousien befestigt.

Anschließend noch schnell den neu erworbenen Gorm im Heizungsraum aufgebaut (und vorher aufgeräumt).

Baumärkte: Hornbach

Küche und Kinderzimmer

Der Küchenlieferant war heute da und hat die Küche in Rekordzeit aufgebaut (Abzug um kurz vor fünf). Sieht alles sehr schön aus, aber wie immer gibts natürlich auch noch ein paar Probleme:

  • Die Abzugshaube konnte nicht montiert worden, weil die Decke unerwartet hoch ist, der Kamin aber nicht reicht. Nicht das wir dem Küchenplaner von vornherein die Höhe des Raumes genannt hatten und er sich das auch vor Ort noch mal angeguckt hat – Nein eben rief er an und sagte auf den AB, dass dies Zusatzkosten bedeuten würde. Na, das wollen wir doch mal sehen.
  • Der Kühlschrank konnte noch nicht voll in Betrieb genommen werden, da der Wasseranschluss irgendwie nicht hinhaut. Also gabs heute Abend noch keinen Cocktail… Der Hersteller Service ist aber wohl schon informiert.
  • und zu guter Letzt kann man die Lampen unter dem Wandschrank nicht schaltem (o-Ton des Technikers: Wie? Ich dachte die Dose ist schaltbar.) – Die Lampe wird getauscht.

Hier nun also ein Bild unserer Küche. Links auf dem Ofen steht dann erstmal die Dunstesse. Der große Wasserhahn ist Hjuvik von Ikea.

So sah das hier auch mal aus…

Nachdem wir morgens die Küchenmonteure hereingelassen hatten. Sind wir mal wieder zu Hornbach gefahren. Auf dem Einkaufszettel:

  • Farben und Tapeten für Bjarnes Zimmer
  • Farben für das zweite Kinderzimmer
  • Teppich für das zweite Kinderzimmer
  • 4 Zimmertüren mit Zargen, etc.
  • Kleinkram

Nachdem wir alles hatten habe ich dann die Anhängerkupplung eingeweiht um die Türen nach Hause zu bekommen. Den Hänger musste ich dann wieder zurückbringen, was mich dann insgesamt auch noch mal ‘ne Stude gekostet hat.
Bjarnes Zimmer hat inzwischen einen leichten Gelbton auf den beiden großen Wandseiten und zwischen den beiden Fenstern diese “geile” Vlies-Tapete. Bjarne scheints auf jeden Fall zu gefallen. Den Teppich haben wir auch schon mal ausgebreitet. Werden wir dann morgen fertig machen.

Nachmittags hat uns unser Elektriker dann auch noch besucht und Licht in die dunkle Abstellkammer gebracht.

Baumärkte: 2* Hornbach (wg. Rückgabe des geliehenen Anhängers)

Heute in einer Woche

sind wir umgezogen – Oh!
Na wenn das mal alles klappt. Wir haben heute weiter gefliest und verfugt, es fehlen jetzt nur noch die Fugen im Gäste WC.

HJ hat heute morgen erstmal die Eingangstür freigeschaufelt. Hier hatten ich größere Mengen Erdaushub für den Kanal hingeschippt. Der Schacht für den Kanal kann aber noch nicht wieder verfüllt werden, da die Stadtwerke das alles noch nicht abgenommen haben. Der Sanimann kümmert sich aber. Auf jeden Fall ist der Weg zur Eingangstür erstmal wieder frei.

Es waren heute auch mal wieder Handwerker auf dem Bau. Der Elektriker hat die Blenden für die Dosen gesetzt und ansonsten die Reste der Installation weiter voran getrieben. Eine Klingel haben wir noch nicht, die soll aber auch noch kommen.

Auch die Putzer sind heute zum verputzen der Decke aufgeschlagen. Allerdings erst um 12Uhr und schon um halb fünf war wieder Feierabend, jede Menge Pausen inklusive. Wenn die mal einen Tag richtig arbeiten würden könnten sie wohl die halbe Woche frei machen. Naja, deren Problem. Die Decke sieht schon ganz gut aus und die Küche kann dann am Montag kommen. Der Küchenmann hat heute auch noch mal angerufen und seinen Termin für Montag bestätigt.

Sieht momentan so aus als wenn wir in unserem kleinen aktuellen Zeitplan sind:

  • Sonntag Fliesen verfugen
  • Montag / Dienstag Küche aufbauen (lassen)
  • im Lauf der Woche Sanitärobjekte anbringen lassen
  • Dünnschicht Parkett verlegen (min. 2 Tage)
  • Teppich im Kinderzimmer verlegen
  • Klamotten einpacken
  • am Do. kommt mein Vater zum Schränke ab- und wieder aufbauen
  • Kanal sollte abgenommen werden
  • Naja und der ganze andere Kleinkram.

Baumärkte: Marktkauf

Schon wieder Fliesen

und kein Ende in sich. Obwohl wir eigentlich nicht so viele Fliesen verbauen wollten hat sich heute wieder fast alle nur um Fliesen gedreht.
Nachdem wir noch schnell die Duschwanne eingemauert haben, begannen wir mit der Chinesischen Auslegeware (30*60) im Bad. Der Boden ist soweit verlegt, danke HJ für die Unterstützung. Am linken Rand müssen wir morgen noch 3 Stücke schneiden dann ists fertig und kann dann mal eben schnell verfugt werden.


Heute vormittag haben wir dann noch im lokalen Fliesen-Reste Markt zugeschlagen (aus dem auch die Fliesen von eben sind) und uns Boden- und Wandfliesen für das Gäste-WC ausgesucht.
Highlight wird dann dieses Fliesenmuster werden. Weitere Details wenn wir das Bad fliesen.

Und noch ein Highlight :-), wir haben einen Wasseranschluss in der Küche. (Keine Sorge die Wand ist schon wieder trocken, das war nur Tropfwasser…) Hier wird dann der Kühlschrank angeschlossen und liefert direkt die Eiswürfel für die Cocktails. (Ist ja nicht mehr lange hin und man ann ja schon mal träumen 🙂 )

Achja und neu (seit gestern) ist jetzt die Rubrik der besuchten Baumärkte, war ja sicherlich nicht das letzte Mal heute.

Baumärkte heute: 1* Hornbach, 2 verschiedene Fliesenmärkte

zweiter Urlaubstag

Seit gestern habe ich nun Urlaub und werde für den Rest des Jahres wohl nicht mehr ins Büro zurück kommen, d.h. ich kann mich jetzt voll auf den Bau und den Umzug konzentrieren.
Gestern hat unser Auto erstmal eine Anhängerkupplung bekommen, so dass wir jetzt Material problemloser auf den Bau bekommen. Vormittags war ich dann mit den Fahrrad in Bargten um ein Paket mit Cat6 Netzwerkdosen anzunehmen und gleich mal ein paar zu montieren. Mein Auto war recht lange weg, so dass wir erst gegen fünf wieder auf dem Bau waren, schließlich müssen die Küchenfliesen ja noch verfugt werden.
Wir wußten nur noch nicht wie wir das gescheit machen, wir haben befürchtet dass sich die historischen Cotto-Fliesen sich nicht wieder sauber putzen lassen wenn wir sie klassisch einschwemmen. also zuerst versucht mit einem Spachtel das sauber einzufüllen, bzw. das an einem Brett reinlaufen zu lassen. Das war aber alles nix, also doch einschlämmen. Dann haben wir noch mit der Konsistenz variiert, weil wir ja Angst hatten die teilweise sehr unebenen Fliesen nicht mehr sauber zu kriegen. Heute nachmittag bei der ca. sechsten Mischung und knapp 60 Kilo Fugenbreit für elf Quadratmeter hatten wir den Dreh dann endlich raus… Also Mischung nach Rezept anmischen, Fliesen ordentlich vorwässern, klassischen einschwemmen, dann mit ein wenig zusätzlichem Wasser den Rest der Masse die auf den Fliesen hängen bleibt noch weiter einschwemmen. Dann alles anziehen lassen und am Ende einfach mit einem Spachtel vorsichtig die Fliesen abkratzen und zusammenfegen. Jetzt wie gewohnt mit ordentlichen, großen Schwämmen (die ich uns erst viel zu spät gekauft habe…) alles schön abputzen. Und merke, man bekommt auch die Cotto Fliesen wieder sauber… Also eigentlich, ganz normal wie es auf der Packung steht… Ja, ja die Heimwerker. Jetzt sieht es fast richtig gut aus, wir müssen nur noch mal gucken wie wir unsere ersten Versuche ausbügeln, an manchen Stellen hatten wir die Fugen zu weit ausgeputzt, da müssen wir wohl noch mal bei.
Insgesamt sind wir mit unseren Fliesen jetzt doch ziemlich zufrieden, im Laden sahen sie ja auch sehr schön aus, aber ob wir das selber hinkriegen würden war uns ja nicht wirklich klar. Das Risiko hat sich gelohnt.

Nachtrag:
Baumärkte heute: 1* Bahr, 1* Marktkauf

Küchenfliesen – Foto update

Ich hatte gestern meine Kamera nicht dabei und deshalb gab es kein Bild mehr von der fertig verlegten Fläche. Das will ich hier schnell nachholen. Wir haben auf der linken Seite bis zur Stütze verlegt, da hier der Kühlschrank steht.

Küchenfliesen verlegt

Die Küchenfliesen sind letzte Woche gekommen und waren sogar in ziemlich brauchbarem Zustand, wir hatten ja befürchtet, dass da sehr viel mehr alter Zement dran hängt und wir erst noch lange dran rumputzen müssten. Aber nix da, ein bisschen sortiert und dann konnten wir die Fliesen direkt so verarbeiten und müssen jetzt “nur noch” verfugen. Die Platten sind ca 15mm dick und variieren dabei teilweise stark, so dass wir das dann durch unterschiedlich viel Fliesenkleber ausgeglichen haben.

Tanja hat außerdem noch die mit Gipsputz verputzten Wände der Dusche mit Lugato Duschabdichtung gestrichen bevor wir die Wandfliesen kleben, die Wand ist jetzt herrlich mintgrün. Eigentlich wollte ich PCI Lastogum nehmen, konnte aber übers Netz keinen Laden in Bremen finden der das hat… Ein paar Tage später habe ich die Produkte dann bei Harrys Fliesenmarkt und bei Hornbach gesehen 🙁
Wir sind hier vielleicht ein bisschen übervorsichtig, aber leider auch gebrannte Kinder, da in unserer aktuellen Wohnung immer wieder Feuchtigkeit durch die (Rigips-)Wände gekrochen ist und der Vermieter dann immer nur auf den Fliesenfugen rumgepfuscht hat…
Am Montag kommt die Duschwanne und dann können wir auch das Bad fliesen, denn diese Fliesen sind im Laufe der Woche auch alle eingetroffen.