Bargten19
Willkommen auf » Rohbau

Ein Klo

Gestern war endlich der Gas und Wassserinstallateur auf der Baustelle. Es hat ja etwas länger mit den Angeboten gedauert. Die Ausdauer hat sich aber, zumindest von ersten Eindruck gelohnt, die Handwerker arbeiten sehr ordentlich und räumen auch hinter sich auf. Am Ersten Tag wurden ein paar Meter Abflussrohr verlegt und die enstprechenden Löcher gestemmt. außerdem wurde die untenstehende Wasserspülung fürs Klo mit einer geplanten Höhe von 43cm gesetzt. Heute wurden dann die RTL Ventil (Rücklautemperaturbegrenzungsventil) für die Fußbodenheizungen im Bad und den beiden Zimmern unten gesetzt, sowie der Abfluss für die Küche versetzt. Dazu musste auch einiges gestemmt werden…
Wir haben aber auch eine Aufgabe bekommen: Der Kanal braucht noch eine Entlüftung, die haben die Dachdecker vergessen, d.h. hier muss die Pfanne nachträglich gesetzt werden und das Rohr zwischen den bereits gedämmten Sparren verlegt werden.
Außerdem war auch der Elektriker wieder da, und hat weiter Dosen gesetzt und Wände geschlitzt. Ab Montag sollen dann auch strippen gezogen werden.
Und dann waren auch noch Didi und Waldemar da und haben mir endlich die letzten beiden Fenster (kleines Bad und Gäste-WC) ausgestemmt, so dass unster Fensterbauer auch die letzten Fenstermaße aufnehmen konnte. damit sind jetzt alle Fenster bestellt, und hoffentlich in drei Wochen auch geliefert.

Die Maurer waren fleissig

Nachdem sie ja bereits Anfang der Woche angefangen hatten die Stahlstützen einzumauern, ging es dann noch mit ein paar Wänden weiter.
Diese hier wird das Gäste WC im Flur (links) und rechts gibts eine Garderobe.
So sieht das von außen aus, hier war bisher ein Garagen-Tor zusehen.
Gegenüber der Sauna im Altbau wurde bereits die Wand für das kleine Bad gemauert. Konnte man aber schlecht fotografieren.
Und auch im Neubau wurde fleissig gemauert. Links kommt man die Treppe nach oben hoch, links davon kommt dann das Bad mit Wanne. Hier müssen dann noch die Glasbausteine gemauert werden, was wohl nicht ganz ohne ist. (Der Senior-Chef machts wohl selber). Und rechts kann man schon ganz gut erkennen, wo mal unser Bett stehen soll (Natürlich genau unter dem Fenster!)

Stützen und Türen

Die Stahlstützen wurden jetzt ummauert.Dies war mal ein Durchgang zum Heizungsraum, der die letzten 20 Jahre als holzverkleidete Nische vor sich hin existierte. Eigentlich sollte es eine gemauerte Nische bleiben, aber die Maurer haben irgendwie nicht verstanden was wir meinten. Auch gut. Wir lassen es so, dann kann man später immernoch ein Regal an die Wand stellen, will sagen mehr Planungsfreiheit.
Und noch ein Durchgang, der ebenfalls zugemauert worden ist. Hier ging es in den Gemeinschaftsraum/Treppenaufgang der anderen Wohnung. Dieser Durchgang war ebenfalls die letzten 20 Jahre hinter Rigips versteckt. Da wir aber alle Wände neu verputzen wollen, mußte dieser Durchgang ebenfalls dicht.
Übrigens sind die Maurer ziemlich ordentlich. Sie fegen Ihren Müll abends immer ordentlich zusammen…

Glasbausteine

Unser Badezimmer im OG wird vom Schlafzimmer nur durch eine Glasbausteinwand getrennt. Nun mussten wir uns nur noch für die Größe der Steine entscheiden. Wir haben uns für die Kleineren entschieden. Inspiriert wurden wir übrigens durch eine Übernachtung im Hotel Mövenpick Berlin anläßlich unseres ersten halben Hochzeitstages. Dank an Petra & Christian dafür.

Upps, die zweite.

Irgendwie haben wirs gerade mit dem Wasser.
Nachdem ich ja bereits eine Wasserleitung getroffen hatte, rief eben der Bauunternehmer an, sie hätten beim Durchbrechen der Wand zum Anbau auch eine Wasserleitung getroffen. Also haben sie den Haupthahn abgedreht und bei mir angerufen. Daraufhin habe ich den Klempner angerufen, der zwar kein Mobiltelefon (gibts sowas heute noch?), aber zumindest einen Anrufbeantworter hat.
Oh jetzt fällt mir auf das wir sogar richtig Glück gehabt haben. Der Raum indem der Haupthahn ist, ist normalerweise abgeschlossen, wenn keiner von uns auf dem Bau ist. Zufälligerweise habe ich heute morgen die Tür aufgelassen…

Die Maurer sind wieder da

Während ich heute morgen auf dem Weg zur Arbeit bin, klingelt das Telefon, die Maurer sind wieder da und es gibt noch ein paar Punkte zu klären. Also auf halber Strecke umgedreht und zurück zum Bau.
Der Chef war mit vier Leuten da. Zwei haben die weiteren Durchbrüche zum Anbau und für das Fenster in der nassen Wand gemacht. Die anderen beiden haben die Abbruchkanten sowie die Stützen glatt gemauert. Außerdem werden sie die alten Durchgänge zumauern. Mal sehen wie weit die heute kommen. Fotos gibts dann heute abend.
Der Elektriker hatte sich ja auch für heute angekündigt, kommt jetzt aber doch nicht da sein Geselle noch bis Mittwoch krankgeschrieben ist.

Traufkästen fertig

Die Dachdecker waren heute wieder da und haben die Traufkästen fertig gemacht. Die sind bei uns aus Kunststoff, statt des sonst üblichen Holzes. Dadurch sparen wir uns das Streichen und spätere Pflegen. Morgen kommen dann wohl die Pfannen aufs Dach.
Unserer Schuttberg hat nun wohl langsam seine finale Größe erreicht. Hier liegen jetzt ca 80qm Fliesen, Acht Innen- und Außenwände, je eine Badausstattung in Curry und Moosgrün und diverser anderer angefallener Schutt.

Giebel ist fertig

Die Maurer haben heute den Giebel zuende gemauert, sodass der Ball jetzt wieder beim Dachdecker liegt. An der Außenfassade geht der Giebl nicht bis ganz in die Spitze. Dort kommt noch ein Dreiecksfenster rein. Der Durchgang zum dachboden ist zu gemauert. Wir konnten uns ja nicht wirklich entscheiden. Jetzt sind Fakten geschaffen und wir können nicht vom Schlafzimmer auf den Dachboden. Dafür kann es jetzt auch keine ungewollte Luftzirkulation über den Dachboden geben.

Eher ruhig

Wie ja schon in den letzten Posts angedeutet war es in den letzten Tagen recht ruhig. Mein Schwiegervater hat in der Wohnung oben die Wände verspachtelt, grundiert und heute begonnen sie mit Streichputz zu versehen.
Ich habe gestern noch ein paar Quadratmeter Fliesen rausgehauen (Küche), sodass jetzt noch Bad und Teile des Wohnzimmers übrig sind. Vielleicht ist das dann nach dem Wochenende auch erledigt.
Heute morgen, noch während ich gerade dabei bin aufzuwachen (06:59), ruft unser Dachdecker an und fragt ob die Maurer schon fertig sind. – Nein, leider nicht. Vielleicht kommen sie ja morgen…
Im Laufe des Tages dann ein Anruf des Elektrikers. Er kommt morgen, den Stromverteilerkasten komplett neu machen. Dort sind teilweise noch Drehsicherungen und davon teilweise auch nur sehr wenige drin. – Wo wir also gerade dabei sind, auch alles neu.
Später meldet sich dann auch unser Bauunternehmer, seine Maurer kommen morgen um uns die Giebel zu Ende zu mauern. – Puh, denn ab nächste Woche geht bei denen gar nichts mehr, zwei Wochen Urlaub. Außerdem müssen noch zwei Reihen Steine gesetzt werden auf denen dann der Wintergarten von den Zimmerleuten aufgebaut werden soll.

Gerichtet

Heute morgen um Acht kamen die Zimmerleute um das Dach für den Anbau zu richten. Nachdem sie etwa eine halbe Stunde rangiert hatten, um Ihren Kran-LKW mit Anhänger in unseren “Garten” zu schieben, ging es dann auch ziemlich zackig los. Kurze Zeit später musste ich dann aber auch Arbeiten gehen.
Als wir Abends wieder auf der Baustelle waren konnten wir begeistert feststellen: Die Dachkonstruktion ist drauf. Hurra. Wieder einen ganzen Schritt weiter.
Und jetzt?
Ist wohl der Maurer wieder am Zug. Die Giebel müssen weiter hoch gemauert werden. (Ganz zu Schweigen von den weiteren Abrissarbeiten im Altbau). Auf der Südseite (oberes Bild) kommt in den Giebel noch ein Dreiecksfenster mit ungefähr 1,30m Höhe. Auf dem unteren Bild kann man sehr gut die Dachform erkennen. Hier steht das Dach ca. einen halben Meter vor dem alten Dach. Eine Kleinigkeit zu meckern gibts auch noch: Der Dachüberstand an der Ostseite ist etwas sehr knapp (5 cm) ausgefallen, hier müssen die Zimmerleute wohl noch etwas anflicken. Habe die heute aber nicht mehr gesprochen.

Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein: