Bargten19
Willkommen auf » Wintergarten

Außentreppe vom Balkon in den Garten

Das war wieder so ein Projekt, das wir bereits gleich zu Anfang bei der Planung des Balkons/Wintergartens vor hatten, also einen Zugang vom Balkon der Wohnung im 1. OG direkt in den Garten. Das Tor in der Balkonbrüstung dafür, hatten wir auch gleich eingebaut, aber da war dann auch erst mal Schluss für längere Zeit.

Zuerst mussten wir mal rausfinden wie so eine Treppe eigentlich aussehen sollte/könnte und was eigentlich aufgrund der Gegebenheiten möglich ist. Hier mal so ein paar Randbedingungen:

  • Höhe ca. 2,90m
  • unbedingt rutschfest, unter allen Bedingungen
  • keine Wendeltreppe, da die Auftrittsfläche zu klein ist.
  • altersgerecht, so weit das bei Treppen geht.
  • soll nicht den Blick aus dem Wohnzimmer “verstellen”
  • keine feste/tragende Verbindung der Treppe mit dem Wintergarten möglich
  • Es gibt noch einen Kanaldeckel, den wir nicht zubauen könne (siehe Bilder)
  • die Außentür unter der Treppe soll auch mit Treppe noch aufgehen

Nach längerem hin und her, dem Scannen aller möglichen (und unmöglichen) Baumarkt-Treppen und diversen Gesprächen mit Treppenbauern haben wir uns dann doch für eine individuelle Lösung entschieden. Gegen eine Baumarkt-Treppe sprach u.a. auch das Desaster, dass wir mit unserer Wendeltreppe hatten (siehe Treppe 1, Treppe2, und Treppe zu 99% fertig). Entschieden haben wir uns dann für eine Gitterrost Treppe mit einem Podest, an dem wir nach vier Stufen dann um 90° in den Garten schwenken. Insgesamt haben wir drei Stützen auf entsprechenden Fundamenten aufgestellt. Auf diesen drei Stützen und zwei weiteren Fundamenten am Fußende der Treppe steht die gesamte Treppe.  Die Fundamente der drei Stützen sind alle unter den Terrassenplatten verschwunden.


Inzwischen haben wir diese extrem stabile Treppe schon über ein Jahr und sie wird von allen (selbst der Katze) viel genutzt. Inzwischen ist sie auch schon ein bisschen berankt / bewachsen und fügt sich somit gut in den Garten ein.

Anlieferung:

20111005_14424620111005_14431020111005_144322

Aufbau:

20111005_14422820111012_18524620111014_17255220111012_18512420111012_18513420111012_18520220111012_185224

Und (fast) fertig:

20111119_10273820111119_10272420111012_18545020111012_18545620111012_18550220111012_185212

Wieviel Tisch darfs denn sein?

Bisher haben wir noch den Esstisch aus der Küche meiner Studentenwohnung (Ikea, Ingo 120*75) hier im Wintergarten stehen. Das geht auch so ganz gut, wenn man nicht mehr als die Teller zum Essen draufstellt. Seit kurzem steht jetzt auch noch ein zweiter Ingo (75*75) daneben. Damit kommen wir bezüglich der Länge immerhin schon fast auf zwei Meter, das wäre nicht schlecht. Allerdings ist der eine Blau lasiert, der andere Antik. 🙁

Aber wie breit sollte denn nun ein Neuer sein? Mehr als 75 ist klar. Die meisten Tische die wir gesehen haben haben 90 oder 100cm Breite, einige wenige sogar 110. Ich als Kerl kann natürlich den Hals nicht voll kriegen und würde sofort 110cm nehmen. Aber meine Komplizin hat da was gegen, denn da sollen ja auch noch Stühle, bzw. eine Bank dran. Zitat:”Ich will nich immer das Gestrüpp im Nacken haben”. Also wie breit muss so ein Tisch denn nun sein…

Ein Stuhl hat so in etwa 50 cm, noch ein bisschen abgerückt, muss man also auf jeder Seite vom Tisch mindestens mal 75 cm Platz sein. Wenn es eine Bank gibt vielleicht auf der einen Seite etwas weniger. Insgesamt haben wir etwa 2 Meter 50 Platz. Wird also knapp für meine 110 cm in der Breite…

Für die Länge wirds wohl auf 2 Meter plus eine Erweiterungsplatte für Notfälle hinauslaufen, wenns die dann gerade zu dem Tisch gibt.

Beim Holz tendieren wir gerade zu SheeSham (Palisander), kann man z.B. hier ganz gut sehen. Ist hoffentlich schön hart und nicht zu dunkel. Der Tisch soll so wie er ist, genutzt werden und nicht mit einer Decke oder einer Kunststofffolie abgedeckt werden, muss also ordentlich was abkönnen, unser Sohn wird das sicherlich zur Genüge testen.
Was habt Ihr für Tische und wie groß sind die? Worauf habt Ihr geachtet?

Dach repariert

Heute war der Zimmermann hier und hat das Flachdach auf dem Wintergarten repariert – Es tropft aber weiterhin von der Decke. Nach Aussage des Dachdeckers muss das jetzt noch abtrocknen und dass kann noch etwas dauern. Neues Wasser kann ja nicht mehr nachlaufen. Mir kommt das ja etwas spanisch vor, schimmelt das jetzt nicht im Flachdach? Hmm ich hab ja keine Ahnung von sowas – Aber merkwürdig find ich es schon. Naja warten wir mal die nächsten Tage ab.

Bei der Gelegenheit wurde dann auch noch die nicht ganz dichte Regenrinne gemacht und das Balkongeländer hat auch noch eine extra Schraube bekommen da das Geländer nicht hundertprozentig fest war.

Die Reparatur am Wintergarten-Dachfenster sieht so aus:

20070726_193619

Regen im Wintergarten

In der Nacht hatte es kräftig  geweht und geregnet – draußen. Wir hatten ja schon von Anfang an Bedenken wegen eines Flachdaches auf dem Wintergarten und auch wegen des eingelassenen Dachflächenfensters. Vielleicht genau deshalb hatten wir heute morgen eine Pfütze auf unserem Esstisch und Parkett – Damn. Es tropft in einer Ecke des DFF fleißig runter.

Ich habe dann gleich mal unseren Dachdecker angerufen. Der eine Chef (unserer Ansprechpartner) ist im Urlaub, der Andere will sich heute melden.

Mal sehen wie es weiter geht.

Velux – elektrisch

Im Dach unseres Wintergartens, hatten wir damals ein Velux Fenster einbauen lassen. Da dass Fenster in ca 3m Höhe liegt musste dann auch eine Fernsteuerung her. Wir haben das Fenster damals mit Elektrosatz und Fernbedienung bestellt. Soweit so gut.- Beim Einbau, hat sich der Dachdecker allerdings geweigert die Elektrik anzuschließen und zu montieren. “Das kann ich nicht, dass mus ein Elektriker machen”.
Nun war endlich unsere Elektriker da und hat versucht das ganze zu montieren. Allerdings hatte er das noch nie gemacht, weil normalerweise der Dachdecker den Einbau vornimmt!
So hat er sich also eingelesen und es hat alles ein bisschen länger gedauert, auch die Verkleidung des Fensters an einer Seite musste er noch mal abbauen, aber er hat nie gemeckert und hat alles super zusammengebaut. Kuki – Du bist der Beste!
Also fürs nächste mal merken, es ist Aufgabe des Verkäufers des Velux Fensters dieses auch anzuschließen insbesondere wenn er schon für Montage Geld verlangt. Wer Velux Fenster einbaut, wird dafür auch entsprechend geschult.

Außen und innen

Nachdem sich bei dem großen Sturm doch einige Wassermassen im Garten angesammelt hatten und die auch noch partout in die falsche Richtung wollten, haben ich ich heute mal ein bisschen Sand geschaufelt.
Als es das erste mal im Oktober/November so viel regnete, war der Schacht für den Kanal noch offen. Das Regenwasser ist am Haus entlang zum Kanalschacht gelaufen und hat ordentlich Sand mitgespült. Der Schacht ist nun zwar zu, es fehlte aber noch der weggespülte Sand und das Gefälle ging noch in die falsche Richtung. Erst jetzt, wo das Gerüst weg ist, bin ich nun dazu gekommen den fehlenden Sand aufzufüllen und dem Gefälle einen Richtungswechsel zu verpassen. Also habe ich schätzungsweise 20 Schubkarren Sand bewegt. Das sollte dann als Frühsport reichen.
Währenddessen hat Tanja angefangen die Fenster zu putzen, die wir bis dato noch nicht so recht gepflegt hatten.
Anschließend habe ich noch die Außenlampen montiert die ich Dienstag für je knapp 15€ vom Baumarkt geholt hatte. Abends sah es dann so aus:

Nachmittags haben wir dann die Dachschrägen in unserem zukünftigen Schlafzimmer mit einem Quast und Streichputz gestrichen. Das dauert recht lange und ist besonders auf kleinen Flächen, wie den Innenseiten der Velux Fenster ziemlich fummelig.

Baumarkt: Toom

Ikea Gardinen sind da

Wir hatten bei Ikea im Dezember sehr nette Gardinen für unseren Wintergarten gesehen. Leider gab es von unserer Farbe nicht mehr genug, so dass wir in Online Shop bestellt (9€ Versand) hatten. Das Paket ist heute endlich angekommen. Tanja hat dann tagsüber die Gardinen alle gebügelt, so dass wir sie abends gleich noch aufhängen konnten.
Könnte irgendwie auch ein Theatervorhang sein…

Wind im Haus

Heute morgen beim Frühstück flackerte die Kerze auf dem Tisch doch gewaltig. Das hatten wir gestern auch schon beobachtet, allerdings nicht so stark. Es ist heute ziemlich windig draußen, aber eben eigentlich nur draußen, wir konnten am Frühstückstisch jedoch schon einen recht starken Wind spüren – Im Haus. Also habe ich heute morgen mit der Kerze mal weiter gesucht woher, bzw. wohin es denn ziehen kann. Zuerst habe ich alle Türen, bzw. Maueröffnungen für die Türen abgeklappert, aber nicht wirklich etwas gefunden.

Nachdem ich die Kerze wieder auf den Tisch gestellt hatte, fing sie wieder an zu flackern. Dann mal etwas weiter nach rechts auf den Tisch, plötzlich flackerte sie in die andere Richtung. Hmmmh.

Der Tisch steht im Wintergarten, direkt unter dem Velux Dachflächenfenster des Flachdachs. Also habe ich mal den Tisch beiseite geschoben und mir die Leiter geholt und bin da mit der Kerze hochgekrabbelt. Leck gefunden – hier ziehts gewaltig. Da hier auch noch die Innenverkleidung und der Motor fehlt (die Dachdecker hatten in den letzten Wochen wenig Zeit für uns) hoffe ich jetzt mal dass hier nur eine Dichtung fehlt, bzw. nicht richtig eingebaut wurde.

Ich werde berichten wie es weiter geht. Vorerst muss ich mir jetzt erst mal ausdenken wie ich das provisorisch Dicht bekomme. Wenn das Haus dann größtenteils fertig ist, sollten wir mal überlegen eine Prüfung zu machen um weitere Lecks aufzuspüren – Hoffentlich wird das keine Lebensaufgabe…

Nachtrag:
so siehts jetzt erst mal geflickt aus:

Ameisen auf dem Parkett

Ameisen sind ja sehr nützliche Tiere – im Garten, wir haben sie aber im Wintergarten, und zwar genau an der Stelle krabbeln sie aus dem Fußboden wo sie früher auch schon immer an der alten Hauswand waren. (Letztes Jahr kamen sie auch im Heizungsraum durch eine Fuge im Estrich nach oben.)

Nachdem wir die Ameisen eine ganze Zeit lang beobachtet, weggesaugt und mit Zimt bekämpft haben, gab es immer für ein paar Tage Ruhe und dann kamen sie wieder. Meistens über Nacht. Eine Blume, die immer so Zuckertropfen auf Ihren Blättern hat, haben wir schon nach draußen gestellt.

Da wir bisher nicht mit schweren Geschützen, wie irgendwelchen Giften, im Haus loslegen wollen, haben wir dann gestern Abend (Silvester), die Fuge zwischen Parkett und Wand durch die die Ameisen nach oben kamen, großflächig mit Silikon zugespritzt – Vielleicht versperrt es Ihnen ja den Weg. Wir werden das jetzt mal beobachten. Von der Winterruhe scheinen die Ameisen aufgrund der Fußbodenheizung dann wohl auch nichts zu wissen und fühlen sich ganz wohl.

Beim Lesen über Ameisen, habe ich dann festgestellt, dass eine Königin der Familie Lasius Niger (Schwarze Wegeameise, in Europa sehr verbreitet) ca. 29 Jahre leben kann – das ist wohl zu Lange um das auszusitzen. D.h. spätestens wenn sich die Ameisen im Frühjahr außen wieder zeigen, werden wir wohl Gift einsetzen um diesen Ameisen-Staat zu bekämpfen.

Fensterbänke Wintergarten

Als ich nach dem Sand für den Estrich draußen gucken wollte, habe ich dann noch festgestellt, dass die Fensterbauer da waren und die Fensterbänke aus weißem Alu-Profil montiert haben. Wieder etwas fertig.