Bargten19
Willkommen auf » Fenster

GSD: Haus unbunt gestrichen

Wir haben unser Haus nun endlich von fast allen Seiten vom doch zu heftigen Gelb befreit und uns auf schlichtes, neutrales weiß geeinigt. Gelb waren noch die Seiten, die keine Außenwanddämmung abbekommen haben. Die Fensterrahmen, die Hausnummer und den Sockel haben wir farblich abgesetzt in einem hellen Braunton (Hornbach Farbsystem 80.03.01). Das ganze hat dann insgesamt ca. eine Woche gedauert, wir waren aber auch nicht Vollzeit dabei. Vielen Dank an HJ ohne dessen Kletterkünste (ich habe ja Höhenangst) wäre der Giebel wohl immer noch gelb.

Verwendet haben wir zwei 12, 5 Liter Eimer Caparol Muresko Fassadenfarbe, da wir davon noch einen Eimer im Schuppen hatten, der erstaunlicherweise nach geschätzten 10 Jahren immer noch 1A war. Einen zweiten mussten wir dann zu kaufen (gibts übrigens auch bei ebay für 98€ statt im Fachhandel für über 140€). Für den Sockel haben wir dann wie gesagt eine Farbe (Profi Fassadenweiss, silikon veredelt) bei Hornbach gekauft.

Inzwischen sind auch die Sträucher rechts am Haus kräftig zurückgeschnitten und bekommen demnächst noch Gesellschaft.

20090908_161012 20090908_190836 20090915_154738 20090915_154806

Zwischenmieter: Bienen im Veluxfenster

Wir haben nach längerer Zeit jetzt im Sommer mal wieder die Dachfenster oben im Schlafzimmer

geöffnet. Daraufhin knirschte es sehr komisch und aus dem Augenwinkel sah es so aus wie ein Bienen oder Wespennest. Also habe ich das Fenster schnell wieder zugemacht und erstmal abgewartet. Es flogen aber keine Bienen herum, weder draußen noch drinnen.

Wenn man dann mal ein wenig googelt findet man recht schnell (nette FAQ), dass es sich hierbei vermutlich um die Mauerbiene handelt, die Ihre Brutzeit wohl bis Ende Mai hat. Später, nachdem ich mir sicher war niemanden zu stören, habe ich dann das Fenster wieder geöffnet und die Reste des Nestes entfernt…

 

20090701_180834 20090701_180829

Kalte Finger am PC

20081229_143334 Während ich gestern so am PC sass, war meine rechte Hand plötzlich eiskalt. Irgendwie zog es doch tierisch vom Fenster direkt auf den Schreibtisch über das Mousepad hinweg. Sowas merkt man dann natürlich erst wenn es unter 0°C sind.

Der PC steht in dem einzigen unsanierten Raum. Hier sind die Wände mit einer dünnen Innenwanddämmung versehen (In den anderen Räumen haben wir überall den Rigips abgerissen und komplett neu verputzen lassen.) Beim Einbau der neuen Fenster wurde wohl etwas gepfuscht, bzw. ging das nicht besser und die Anschlüsse sind nicht so 100%ig.

Also habe ich heute mal versucht, die Symptome zu beseitigen und etwas Bauschaum zwischen die Fensterbank und der darunter nicht direkt anschließenden Rigipswand eingebaut. Es zieht kaum noch und die Hand friert nicht mehr, obwohl es draußen kälter geworden ist – aber “dicht” ist dann doch noch was anderes. Ich hoffe, dass sich dass von alleine erledigt wenn wir uns an die Aussenwanddämmung für das restliche Haus machen. Alternativ müssten wir den Raum auch komplett entkernen und neu verputzen, etc. machen. Dass hatte ich eigentlich für die nächsten Jahre noch nicht auf dem Zettel…

Als dann, einen guten Rutsch ins neue Jahr…

Velux Sichtschutz Verdunklung repariert

20081222_213252 Eines morgens bin ich aufgewacht war ich schlaftrunken und wollte das Velux Verdunklungsrollo über unserem Bett hochschieben. Dabei klapperte es dann mehrmals laut und irgendwas stimmte nicht. Das Rollo hatte sich aus der Halterung gelöst und flatterte dann noch ein paar mal durch die Gegend. Sah nicht gut aus…

Mir war dann so gar nicht danach, das zu reparieren, wo es doch nicht so aussah, als wenn das mal eben gemacht wäre. Gestern habe ich mich mal dran gemacht und das komplette Sichtschutz/Verdunklungsrollo abgebaut und alles mal inspiziert. Nach ‘ner guten Stunde hatte ich dann auch alles wieder zusammen und konnte es wieder anschrauben.

Wer auch mal das Problem haben sollte: Das Rollo ist von hinten in die obere Schiene nur eingehängt. Ich befürchte aber, wenn man nicht sehr kleine Bastelfinger hat, kommt man nicht ums Abbauen herum, zumal auch die Feder vom Rollo wieder gespannt werden muss.

Ansonsten haben wir uns und unserem Haus in letzter Zeit etwas Ruhe gegönnt, daher gab es auch nicht viel zu bloggen. Das heißt aber nicht, dass wir jetzt fertig sind. Es geht weiter, stay tuned und frohe Weihnachten.

Wärme-Dämm-Verbund-System fertig

Das Anfang Oktober angefangene WDVS Projekt ist für dieses Jahr endlich so gut wie abgeschlossen. (Es muss noch eine Stelle von fünf mal fünf cm ausgebessert werden). Weiter fehlt noch insgesamt der Sockelputz bzw.eine Sockeldämmung. Das ganze haben wir aber auf später verschoben wenn wir den Rest des Hauses einpacken.

Die Wetterseite und ehemalige Garage. Im Hintergrund links sieht man noch die alte Hausfarbe gelb…

20071202_12271020071202_122626

Durch die 10cm Dämmung wäre das Fallrohr des Wintergartens in der Ecke direkt vor der Fensterscheibe gelandet. Daher haben wir uns entschieden das Fallrohr vor den Mittelpfosten des Wintergartens zu verlegen. Hier müssen wir jetzt nur noch die Gehwegplatte anpassen…

 20071202_122639
Und hier noch der Übergang zwischen Alt- und Neubau.

 20071202_122831

Dach repariert

Heute war der Zimmermann hier und hat das Flachdach auf dem Wintergarten repariert – Es tropft aber weiterhin von der Decke. Nach Aussage des Dachdeckers muss das jetzt noch abtrocknen und dass kann noch etwas dauern. Neues Wasser kann ja nicht mehr nachlaufen. Mir kommt das ja etwas spanisch vor, schimmelt das jetzt nicht im Flachdach? Hmm ich hab ja keine Ahnung von sowas – Aber merkwürdig find ich es schon. Naja warten wir mal die nächsten Tage ab.

Bei der Gelegenheit wurde dann auch noch die nicht ganz dichte Regenrinne gemacht und das Balkongeländer hat auch noch eine extra Schraube bekommen da das Geländer nicht hundertprozentig fest war.

Die Reparatur am Wintergarten-Dachfenster sieht so aus:

20070726_193619

Regen im Wintergarten

In der Nacht hatte es kräftig  geweht und geregnet – draußen. Wir hatten ja schon von Anfang an Bedenken wegen eines Flachdaches auf dem Wintergarten und auch wegen des eingelassenen Dachflächenfensters. Vielleicht genau deshalb hatten wir heute morgen eine Pfütze auf unserem Esstisch und Parkett – Damn. Es tropft in einer Ecke des DFF fleißig runter.

Ich habe dann gleich mal unseren Dachdecker angerufen. Der eine Chef (unserer Ansprechpartner) ist im Urlaub, der Andere will sich heute melden.

Mal sehen wie es weiter geht.

Schreib mal was, ist so langweilig hier

sagte meine Frau doch letztens zu mir….

Momentan ist es hier ein wenig ruhiger ums Haus. Seitdem wir in unser Schlafzimmer gezogen sind hat sich die Lage auch etwas entspannt. Akut haben wir folgende Problemstellen:

  • Die Treppe ins Obergeschoss steht und funktioniert, wackelt bewegt sich allerdings noch etwas und ein Teil des Geländers oben an der Austrittsstufe fehlt noch. Die von unserem Nachbarn nachgebauten Teile sind jetzt fast alle fertig und müssen dann demnächst noch lackiert werden, bevor wir das dann endgültig zusammenbauen. Ohne Matthias hätten wir ganz schön verloren da gestanden…
  • Der Garten ist immer noch nicht viel weiter (gerade jetzt geht es mit der Terrasse voran, bevor dann endlich der Rasen gemacht wird, aus finanziellen Gründen verzichten wir auf Rollrasen, obwohl es ja schon reizt…)
  • Die letzte fehlende Zimmer-Tür ist schon seit ein paar Wochen da, allerdings kommt der Monteur nicht dazu die mal eben einzubauen. (Lohnt sich bei zwei Türen wahrscheinlich nicht…)
  • Das Badezimmer oben muss vom Sannimann angeschlossen werden. Wir hatten uns ja hier schon mal über die Armaturen ausgelassen. Ich komm zur Zeit aber nicht dazu mir ein Angebot von unserem Sannimann für unsere Armaturen der Wahl geben zu lassen. (Vielleicht nachher)
  • Im Bad unten (Altbau) ist die Außenwand feucht. Beim Versuch das Fundament der Wand freizulegen und dieses mal abzudichten, mussten wir leider feststellen dass es gar kein Fundament gibt! und die Wand auf Schutt gebaut wurde. Momentan sind wir recht ratlos wie wir vorgehen sollen, werden uns wohl um fachlichen Rat bemühen müssen.
  • Im Schlafzimmer sind inzwischen bis aufs Dreiecksfenster überall Gardinen, bzw. Verdunklungsrollos vor den Fenstern. Für das Dreiecksfenster (260 breit und 110 hoch, in ca. 2.60 Höhe) haben wir bisher nur zwei Möglichkeiten gefunden. 2 Dreieck Plissees mit langer Schnur, oder ein Lamellenvorhang. Lamellen sind aber irgendwie nicht so mein Geschmack… Das ganze ist dann natürlich auch nicht umsonst zu haben, so dass wir dass wohl auch noch ein bisschen schieben werden

Ansonsten gibt es hier viele Kleinigkeiten zu erledigen und ich hänge momentan ein bisschen durch…

Gäste WC fertig

Nachdem wir am Donnerstag unser Schlafzimmer bezogen haben und Bjarne nun sein Kinderzimmer für sich hat (die erste Nacht war ganz schon aufregend, die zweite hat er dann aber durchgeschlafen….) ist nun auch das Gäste-WC (fast) fertig. Tanja hat heute gestrichen, leider hatten wir aber keine weiße Farbe mehr (der halbe Eimer der noch da war war schon abgetönt) . Also bin ich, nachdem ich ich morgens bei Hornbach war, da nochmal los zum lokalen Baumarkt und habe für 30€ einen 10L Eimer Genius Superweiss Plus gekauft (reicht für 70qm), denn wir wollten ja nur einmal streichen. Gedeckt hat die Farbe aber auch wesentlich mehr getropft als die Farbe die wir sonst benutzen, und die ich demnächst wieder holen werde: Hornbach Meister Polar Weiss, da kommt man mit einem 10L Eimer dann doch 130qm tropffrei und mit einem Anstrich weit und das für 35€.

Fürs Bad hats dann auch so gereicht, wenn auch weiss und weiss durchaus unterschiedlich sein können…

Hier noch ein Bild:

Ansonsten hab ich unter der Treppe noch ein wenig Fertigparkett verlegt, abschließbare Fenstergriffe montiert, Rasen im Vorgarten gemäht und jede Menge anderen Kleinkram erledigt.
In den letzten Tagen ist es hier schon mächtig voran gegangen und es macht auch immer noch Spaß…

Heute vor einem Jahr

haben wir die letzten Fotos vor dem Umbau der oberen Wohnung machen können. Am 18.4.2006 ging es dann mit der Erneuerung und Verlängerung des Daches über den ehemaligen Balkon los. Sehr schön sieht man auf dem ersten Bild, den Urpsrungsbau (rotes Dach) und den ersten Anbau (ehemals Schweinestall, schwarzes Dach). Der Balkon links ist auf der ehemaligen Garage aufgebaut. Die zu dem Zeitpunkt, teilw. Flur, teilw. Fahrradschuppen, und teilw. Heizungsraum war. Rechts kann man noch das Gewächshaus erkennen. Hier ist dann später unser Anbau entstanden.

Zuerst wurde das alte Dach entfernt. Hier gab es nur die Schindeln, keine Isolierung oder sonst etwas. Außerdem wurde die Zwischendecke (Strohmatten) im Bereich über dem zukünftigen Wohnzimmer entfernt.

Dann wurde die Giebelwand zum ehemaligen Balkon abgerissen und der Dachstuhl für die Dachverlängerung aufgebaut. In die ehemalig e Balkonbrüstung wurden noch Löcher für bodentiefe Fenster eingeschnitten. Bereits am ersten Tag wurde der Erker für den zukünftigen Balkon aufgestellt.

Hier mal ein Blick auf die zukünftige neue Giebelwand von innen, nachdem das Dach bereits mit der ersten wetterdichten Folie abgespannt wurde.

Zum Schluss noch ein Bild von innen auf den zukünftigen Balkon. In der Mitte die beiden Holzstützen die das Dach teilweise tragen. Über dem Erker wurde der Querbalken (Holz) noch mit einem Stahlträger verstärkt. Der Raum wirkte durch die herausgenommenen Giebelwand plötzlich schon sehr groß und wir waren alle gespannt wie sich dieser Raum entwickeln würde…

Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein: