Bargten19
Willkommen auf » Gardine

Billi-Bolli Abenteuerbett

So, nun ist das Billi-Bolli Abenteuerbett als neues Kinderbett gestern morgen geliefert worden, nachdem wir es am Jahresanfang bestellt hatten. Ich hatte mir extra einen Tag Urlaub genommen, der Aufbau sollte zwar eigentlich nicht so lange dauern, aber ich dachte mir, vielleicht kann man ja auch noch ein paar andere Dinge an dem Tag erledigen.

Die anderen Dinge waren dann allerdings so Sachen wie: altes Bett abbauen und als Babybett für unsere Tochter wieder aufbauen, die Gardinenbefestigung im Kinderzimmer erneuern, neu dekorieren, usw. Am Ende war es eine Tagesaufgabe und es war genau richtig dafür einen ganzen Tag einzuplanen…

Der Aufbau an sich war relativ leicht, auch wenn ich manche Dinge mehrfach wieder auseinander bauen musste weil manches nicht so ganz klar aus der Anleitung/Zeichnung hervorging. Im nachhinein habe ich dann den jeweiligen Punkt immer gefunden, aber so während des Aufbauens…

Wir hatten uns übrigens aus Platzgründen gegen ein Bett mit Rutsche entschieden. Dieses Bett kann jetzt mit unterschiedlichen Höhen aufgebaut werden (von bodentief bis zum Studentenbett mit Platz drunter zum Stehen) und wächst so also mit. Die Verarbeitung / Qualität ist sensationell und wird sicherlich ohne Probleme noch den ein oder anderen Umbau mitmachen. Das Holz ist übrigens ganz klassisch Kiefer geölt, wobei das Öl noch recht stark ausdünstet, wie es bei geölten Möbeln ja oft vorkommt.

Wir hatten zuerst noch die Befestigung des Bettes an der Wand weggelassen. Nachdem ich mit meinen bescheidenen Kilos mal den Sitzsack Ekkore am Kranbalken ausprobiert hatte, habe ich dann aber doch noch mal schnell die Bohrmaschine geholt und das Bett wie vorgesehen verankert. Ist immer wieder spannend welche Kräfte über so einen Hebel wirken…

Hier nun noch ein paar Fotos (ohne Ekkore):

20090211_14172020090211_14164820090212_20051620090212_200812

Ein ausgerissenes Bohrloch im Ytong

Ich hab mir vor längerer Zeit ein ausgerissenes Bohrloch im Ytong (Gasbeton/Porenbeton) eingefangen. WIr haben für die Gardinen fast überall dieses Drahtseilsystem von IKEA (Dignitet). Leider habe ich das mit der Spannung in einem Raum übertrieben, oder … ach ist ja auch egal.

Auf jeden Fall war da jetzt schon länger keine Spannung mehr drauf, weil ich nicht wirklich einen Plan hatte wie man dass bei Gasbeton-Steinen wieder Gescheit hinbekommt. Jetzt habe ich mich mit diversen Ideen (größeres Loch -> größerer Dübel, Dübel mit Bauschaum fixieren->große Sauerei, etc.) da mal rangemacht.

Fisher Fix.It ReparaturvliesMit dem ersten Versuch und dem so unscheinbar aussehenden Fischer Reparaturvlies Fix.IT, ging das dann super einfach und hält bombenfest. (Ok, wer gerade eine Gipsbinde zur Hand hat, das geht bestimmt auch) Aber die Dinger haben genau die richtige Größe, der Dübel passt sich dann genau dem Loch an, versinkt nicht zu tief. Ich bin schwer begeistert und freue mich quasi schon auf das nächste ausgerissene Loch in irgendeinem Stein (nur bitte nicht in Rigips…)

 

Das Wochenende

hat wie immer einiges an Arbeit für uns vorgesehen. So kann der Körper nicht verkalken und man bleibt fit (auch wenn man sich dann abends nicht so fühlt 🙂 ) Also Schluss mit dem Gejammer und her mit den Erfolgen:

Am Samstag Vormittag habe ich mich dem durch die diversen LKWs rund gefahrenen Pflaster unter unserem zweiten Carport angenommen und begonnen die Steine aufzunehmen, bis auf 2qm sind die Steine auch schon alle weg. Den restlichen Sand den ich noch hatte habe ich dann auch gleich schon mal dort verteilt. Das wird aber wohl nicht reichen und so muss ich dann noch mal los weiteren Sand holen. Tanja hat währenddessen eine Teil der Büsche stark zurückgeschnitten, sodass wir jetzt wieder die alte Rasenkante von früher entdecken können. Hier müssen wir dann demnächst noch mal Rasen nachsäen.

Nachmittags waren wir dann “zur Erholung” mal wieder ca. drei Stunden im Baumarkt – da waren wir schon über einen Monat nicht mehr! Unter anderem haben wir 2 Feuchtraum Neonröhren, Regenrinnen, Gardinenstangen, Teppichfussleisten und jede Menge anderen Kleinkram besorgt. Danach noch schnell den Wochenendeinkauf und der Tag war damit auch ziemlich erledigt.

Sonntag Vormittag habe ich dann die Neonröhren im Carport angeschlossen und verbaut, sowie die Regenrinne angebaut. Währenddessen haben Tanja und der Kleine sich im Garten dem Unkraut gewidmet. Bjarne und seine Schubkarre waren kaum zu Bremsen, als es später dann doch zu warm war musste Bjarne sich aber erstmal drinnen erholen…

Am Sonntag Nachmittag, haben wir dann sowas ähnliches wie Wochenende gemacht: Der Lüttsche ist in bester FKK Manier über den Rasen gelaufen und hat später noch ein bisschen unter dem Sprenger geduscht – was für ein Spaß. Wir haben es uns dann bei einem Russen auch gut gehen und das Wochenende ausklingen lassen.

Was sonst noch geschah: Tanja hat in der Woche immer wenn es mal ging, in dem Zimmer neben der Küche die noch tief mit Holz abgehängte Decke weiß lasiert und den Raum ein wenig entmüllt. Am Samstag nachmittag kam außerdem noch das Angebot von den Putzern für das Wärme Dämm Verbund System (WDVS) inkl. Oberputz, das werden wir uns jetzt erstmal genauer ansehen. Die Angebotserstellung ging übrigens in der sehr kurzen Zeit von ca. 2-3 Monaten vonstatten. Angeblich können Sie nach Ihrem Urlaub (von jetzt an zwei Wochen) dann sofort loslegen.

Schreib mal was, ist so langweilig hier

sagte meine Frau doch letztens zu mir….

Momentan ist es hier ein wenig ruhiger ums Haus. Seitdem wir in unser Schlafzimmer gezogen sind hat sich die Lage auch etwas entspannt. Akut haben wir folgende Problemstellen:

  • Die Treppe ins Obergeschoss steht und funktioniert, wackelt bewegt sich allerdings noch etwas und ein Teil des Geländers oben an der Austrittsstufe fehlt noch. Die von unserem Nachbarn nachgebauten Teile sind jetzt fast alle fertig und müssen dann demnächst noch lackiert werden, bevor wir das dann endgültig zusammenbauen. Ohne Matthias hätten wir ganz schön verloren da gestanden…
  • Der Garten ist immer noch nicht viel weiter (gerade jetzt geht es mit der Terrasse voran, bevor dann endlich der Rasen gemacht wird, aus finanziellen Gründen verzichten wir auf Rollrasen, obwohl es ja schon reizt…)
  • Die letzte fehlende Zimmer-Tür ist schon seit ein paar Wochen da, allerdings kommt der Monteur nicht dazu die mal eben einzubauen. (Lohnt sich bei zwei Türen wahrscheinlich nicht…)
  • Das Badezimmer oben muss vom Sannimann angeschlossen werden. Wir hatten uns ja hier schon mal über die Armaturen ausgelassen. Ich komm zur Zeit aber nicht dazu mir ein Angebot von unserem Sannimann für unsere Armaturen der Wahl geben zu lassen. (Vielleicht nachher)
  • Im Bad unten (Altbau) ist die Außenwand feucht. Beim Versuch das Fundament der Wand freizulegen und dieses mal abzudichten, mussten wir leider feststellen dass es gar kein Fundament gibt! und die Wand auf Schutt gebaut wurde. Momentan sind wir recht ratlos wie wir vorgehen sollen, werden uns wohl um fachlichen Rat bemühen müssen.
  • Im Schlafzimmer sind inzwischen bis aufs Dreiecksfenster überall Gardinen, bzw. Verdunklungsrollos vor den Fenstern. Für das Dreiecksfenster (260 breit und 110 hoch, in ca. 2.60 Höhe) haben wir bisher nur zwei Möglichkeiten gefunden. 2 Dreieck Plissees mit langer Schnur, oder ein Lamellenvorhang. Lamellen sind aber irgendwie nicht so mein Geschmack… Das ganze ist dann natürlich auch nicht umsonst zu haben, so dass wir dass wohl auch noch ein bisschen schieben werden

Ansonsten gibt es hier viele Kleinigkeiten zu erledigen und ich hänge momentan ein bisschen durch…

Ikea Gardinen sind da

Wir hatten bei Ikea im Dezember sehr nette Gardinen für unseren Wintergarten gesehen. Leider gab es von unserer Farbe nicht mehr genug, so dass wir in Online Shop bestellt (9€ Versand) hatten. Das Paket ist heute endlich angekommen. Tanja hat dann tagsüber die Gardinen alle gebügelt, so dass wir sie abends gleich noch aufhängen konnten.
Könnte irgendwie auch ein Theatervorhang sein…

Maurer und was sonst am Wochenende geschah

Die Maurer waren heute mal wieder im Haus und es war wohl auch das letzte Mal.
Heute wurden die Glasbausteine zwischen Bad und Schlafzimmer verfugt und noch zwei Reihen Steine obendrauf gesetzt damit der Abschluss zur Decke auch da ist. Außerdem haben wir soviel Spass an dem Material gefunden, dass wir zwischen Flur und Bad unten direkt unter der Decke auf dem Holzbalken, zwischen den Sparren auch noch eine Reihe Glasbausteine gesetzt haben. Nun kann man immer schon vom Flur aus sehen, ob wer im Bad ist…

Und sonst so? HJ hat uns heute wieder kräftig geholfen und angefangen unsere Schlafzimmer Decke zu grundieren. Das sind alles Schrägen und die sollen dann mit Streichputz versehen werden.

Am Wochenende haben wir wieder viel gemacht, aber davon kann man leider nur wenig sehen. Unter anderem, die Türgarnituren der bisherigen drei Zimmer montiert, die Regenrinnen mit einem Laubschutzgitter versehen, ein bisschen aufgeräumt, ein weiteres Regal in der Abstellkammer montiert, Küchenschränke umsortiert, etc. Auch die vorerst letzte Gardine hängt nun, nachdem ich mehrfach im Baumarkt war und den richtigen, funktionierende Hohlraumdübel, ein Nylon-Kippdübel K54 gekauft/gefunden hatte. Die “normalen” Hohlraumdübel, haben sich in der Wand dann immer mitgedreht und das Loch noch größer gemacht… Bei meinen Baumarktbesuchen ist mir allerdings eine Lampe für die Spiegelbeleuchtung aufgefallen, die dann einfach mal gekauft habe. Glücklicherweise gefallen sie auch der Bauherrin, so dass ich sie nur noch anbringen muss. Jetzt weiß ich nur leider nicht, wo die Leitungen unter der Wand entlang laufen, und ich habe dummerweise von diesen Wänden keine Fotos vor dem Verputzen gemacht. – Ich hatte es mir doch so fest vorgenommen…

Heute Abend habe ich mich dann mal mit unserer Heizung auf Du und Du begeben, und die Schalt-Zeiten neu programmiert. Mal sehen ob das alles so passt, oder wir da noch viel anpassen müssen. Ist auf jeden Fall recht mühselig und als Computer-Fuzzi hätte ich mir eine Laptop-Schnittstelle zum programmieren, gewünscht – aber ne, das geht mit vielen einzelnen Knöppen und einem Drehrad. Naja, ich hab es ja auch so hinbekommen.

Nun habe ich gerade zwei Stunden einen Brief meiner Bank gesucht, was zur Folge hat, dass der Schreibtisch jetzt schon ganz aufgeräumt aussieht, und ich einiges mal abgeheftet habe, nur der gesuchte Brief ist noch nicht aufgetaucht. Um so ärgerlicher, als dass ich mir sicher bin den hier schon irgendwo gesehen zu haben.

Baumärkte: Marktkauf (2*)

Gardinentag

Heute war ein Gardinentag. Wir haben morgens die Stangen für die Gardinen im Wintergarten eingepasst und angebracht und schon mal die ersten zwei Schals Merete aufgehängt. Drei weitere Pakete mit je zwei Schals in Beige mussten wir bestellen, da es die bei Ikea in Brinkum nicht mehr gab. Ikea berechnet dafür übrigens die läppischen Versandkosten von neun Euro!
Danach haben ich dann an drei Fenstern Dignitet, das Seilsystem von Ikea befestigt, während Tanja die passenden Vorhänge genäht hat.
Das Ganze hat sich über den Tag ganz schön hingezogen, unter anderem auch da ich momentan nicht Bohren darf wenn Bjarne in der Nähe ist, er erschreckt sich dann immer total.
Abends habe ich dann noch ein weiteres Seilsystem befestigt, dieses mal aber die Halogen Beleuchtung für die Küche, somit hängt dann auch unsere dritte richtige Lampe.
Ansonsten ist das Aussuchen der Lampen doch recht schwer, da wir bisher nur sehr wenig gesehen haben dass unserem Geschmack entgegenkommt. Wenn jemand also interessante /gute Online Geschäfte kennt, freuen wir uns über jeden Tipp in den Kommentaren.

Nix los bei Ikea

Ha, wir haben es geschafft. Der ultimative Termin um zu Ikea zu fahren und es ist dann auch menschenleer dort, ist der 23.12. gegen 18 Uhr. Das war ja mal richtig entspannend.
Das Gegenteil erlebt man allerdings wenn man am 27.12 gegen mittag versucht noch ein paar Meter Stoff und ein Gorm Regal zu kaufen. Heute war da nämlich die Hölle los, inkl. Stau bis auf die Autobahn. Also immer kurz vor Weihnachten zu Ikea….
Hier zwei unserer Neuerwerbungen von Freitag, die Garderobe und die Tafel:


Ach ja das Fest der Feste war ja auch noch da. Wir haben in den Tagen unter anderem den Eingangsflur aufgeräumt, gestrichen (Schon lustig wie manche von draußen geguckt haben als wir da mit Rolle und Pinsel am 2. Weihnachtstag rumgeturnt sind) und ein wenig eingerichtet. Es fehlt allerdings immer noch der Fußboden (Industrieparkett), da das verlegen wohl dann doch ein paar mehr Tage beanspruchen wird. Auch mein Schreibtisch und Rechner steht jetzt wieder (zumindest übergangsweise):

Unsere meisten Klamotten haben wir ausgepackt und in mein altes Ivar Regal, dass noch aus meiner WG Zeit stammt, geräumt. Das steht jetzt alles im zweiten Kinderzimmer im Anbau, es sieht zwar ein bisschen wie in einem Bekleidungsgeschäft aus, da alles offen ist, ist aber wohl die beste Übergangslösung bis wir das Schlafzimmer fertig haben.
In diesem Zimmer läuft z.Zt. auch der Bautrockner tagsüber wieder und zieht doch noch einige Liter Wasser aus dem Raum.
Während der Feiertage konnten wir unseren Sohn immer wieder zu seiner Oma und Ur-Oma geben, so dass wir mit Vollgas loslegen konnten. Vielen Dank an die beiden und alle anderen Beteiligten fürs Babysitting.

Heute waren wir dann mal wieder im Baumarkt und haben fünf weitere Zimmertüren bestellt (fast alles Sondermaße), geliefert werden die in etwa vier Wochen. Auch die Gardinenstangen für den Wintergarten haben wir gleich mitgenommen.

Nach der Tour haben wir dann noch einige Löcher gebohrt und unter anderem vor dem Küchenfenster Holzjalousien befestigt.

Anschließend noch schnell den neu erworbenen Gorm im Heizungsraum aufgebaut (und vorher aufgeräumt).

Baumärkte: Hornbach