Bargten19
Willkommen auf » hornbach

Quigg Funksteckdosen

20091126_213046 Seit einiger Zeit wundert sich Jutta, dass alle Ihre Funksteckdosen von Aldi (Quigg DMV-7009 AS, so ähnlich wie diese) sich immer wieder unmotiviert ausschalten. Das nervte. Nun habe ich mal von Hornbach ein neues Set aus dem Angebot von Intertechno mitgebracht mit dem wir bei uns schon gute Erfahrungen gemacht haben, dazu gleich einen Wandschalter, damit man immer weiß, wo man das Licht anmachen muss.

Und noch während ich das anbaue, meint sie “das passiert auch immer, wenn Du hier auf den Hof fährst” – Moment mal, ich hol mal eben die Funk-Fernbedienung (Schlüssel) für mein Auto. Und Bingo – Jedes mal, wenn ich da aufs Knöpfchen drücke, gehen doch prompt alle Lichter aus. Einen anderen Kanal kann man leider nicht bei den Dingern einstellen. – Oder etwa doch? Beim Suchen nach der Anleitung bin ich dann im telefon-treff Forum auf den Hinweis gestoßen, wie es geht. In der Fernbedienung ist unter der Batterieklappe ein Reset Knöpfchen. Danach lernt man die Steckdosen neu an und voila – alles ist gut. Mal sehen, was wir jetzt mit dem Set machen…

GSD: Haus unbunt gestrichen

Wir haben unser Haus nun endlich von fast allen Seiten vom doch zu heftigen Gelb befreit und uns auf schlichtes, neutrales weiß geeinigt. Gelb waren noch die Seiten, die keine Außenwanddämmung abbekommen haben. Die Fensterrahmen, die Hausnummer und den Sockel haben wir farblich abgesetzt in einem hellen Braunton (Hornbach Farbsystem 80.03.01). Das ganze hat dann insgesamt ca. eine Woche gedauert, wir waren aber auch nicht Vollzeit dabei. Vielen Dank an HJ ohne dessen Kletterkünste (ich habe ja Höhenangst) wäre der Giebel wohl immer noch gelb.

Verwendet haben wir zwei 12, 5 Liter Eimer Caparol Muresko Fassadenfarbe, da wir davon noch einen Eimer im Schuppen hatten, der erstaunlicherweise nach geschätzten 10 Jahren immer noch 1A war. Einen zweiten mussten wir dann zu kaufen (gibts übrigens auch bei ebay für 98€ statt im Fachhandel für über 140€). Für den Sockel haben wir dann wie gesagt eine Farbe (Profi Fassadenweiss, silikon veredelt) bei Hornbach gekauft.

Inzwischen sind auch die Sträucher rechts am Haus kräftig zurückgeschnitten und bekommen demnächst noch Gesellschaft.

20090908_161012 20090908_190836 20090915_154738 20090915_154806

Briefkasten

briefksten_122116_800.jpg(Bild: © fionn / PIXELIO) Nachdem nun Dämmung und Putz an der Wand sind habe ich vor ein paar Tagen endlich wieder die Aussenlampe neben dem Eingang angebaut. Diese lies sich übrigens auf dem Styropor ziemlich gut mit FID 50 Dübeln von Fischer befestigen (gibts bei Hornbach leider nicht, zumindest in Bremen). Ich hatte ja schon befürchtet durch die 10cm Dämmung ein Loch in die Wand bohren zu müssen und dann mit 160mm Schrauben das direkt an der Wand zu befestigen…

Nun kommt aber der schwierigere Part. Der Briefkasten. Wir haben zwar einen schönen, auf antik gemachten, der scheint aber nicht ganz Wasserfest zu sein, zumindest löst sich die Farbe teilweise und wie Rostfest der Guss ist – Naja. Aber wenn ich mir so die Produkte auf dem Markt anschaue macht das auch keinen Spaß. Da kann man ja locker 700 Euro für so einen ollen Kasten ausgeben. Oder aber die sehen alle recht gleich aus. Ganz gut gefallen haben uns die Bobi Modelle, aber wohin dann mit der Zeitung? Bleibt noch das Bobi-Swiss Modell, aber da sind wir dann wieder beim Preis…

Vielleicht doch den antiken, schönen Kasten aufbereiten und Wasserfest machen?

Und das nächste Design Drama steht dann ja auch gleich vor der Tür und will klingeln

2 Rollen Tapete aus dem Baumarkt

Es fehlten uns für das Zimmer vorne neben der Küche noch zwei Rollen Tapete. Die Tapete hatten wir von Hornbach, außerdem wollten wir noch zu Nanu-Nana. Also auf zum Weserpark. Dort im Baumarkt angekommen haben wir die Tapete nicht mehr gefunden. Der freundliche Verkäufer stellte aber noch 13 Rollen als vorhanden (im Computer) fest.Und los ging die Suche, in der drei Mitarbeiter mindestens eine halbe Stunde alle Regale, und Hochregale durchsuchten. Am Ende waren sie auch nicht schlauer und nur noch in Bremerhaven waren unsere Tapeten noch vorhanden…

Am Ende sind wir dann auch noch zu NanuNana in der Stadt gefahren, weil das Gesuchte nicht mehr da war. Da hatte sich die Fahrt zu Weserpark ja mal wieder richtig gelohnt 😉 Eigentlich wollten wir ja heute noch tapezieren, dafür sind wir halt ein bisschen mit dem Auto durch die Gegend gefahren…

Gäste WC fertig

Nachdem wir am Donnerstag unser Schlafzimmer bezogen haben und Bjarne nun sein Kinderzimmer für sich hat (die erste Nacht war ganz schon aufregend, die zweite hat er dann aber durchgeschlafen….) ist nun auch das Gäste-WC (fast) fertig. Tanja hat heute gestrichen, leider hatten wir aber keine weiße Farbe mehr (der halbe Eimer der noch da war war schon abgetönt) . Also bin ich, nachdem ich ich morgens bei Hornbach war, da nochmal los zum lokalen Baumarkt und habe für 30€ einen 10L Eimer Genius Superweiss Plus gekauft (reicht für 70qm), denn wir wollten ja nur einmal streichen. Gedeckt hat die Farbe aber auch wesentlich mehr getropft als die Farbe die wir sonst benutzen, und die ich demnächst wieder holen werde: Hornbach Meister Polar Weiss, da kommt man mit einem 10L Eimer dann doch 130qm tropffrei und mit einem Anstrich weit und das für 35€.

Fürs Bad hats dann auch so gereicht, wenn auch weiss und weiss durchaus unterschiedlich sein können…

Hier noch ein Bild:

Ansonsten hab ich unter der Treppe noch ein wenig Fertigparkett verlegt, abschließbare Fenstergriffe montiert, Rasen im Vorgarten gemäht und jede Menge anderen Kleinkram erledigt.
In den letzten Tagen ist es hier schon mächtig voran gegangen und es macht auch immer noch Spaß…

Sauna-Ofen

Wir haben ja die alte Sauna so übernommen wie sie war. Leider ist der eingebaute Thermostat des Ofens hin, so dass man manuell mit an/aus hier regeln muss. Das ist natürlich nur begrenzt optimal. Also sollte unser Elektriker sich das mal anschauen und sagen was Tango ist.
Der Thermostat ist wohl nicht mehr zu retten, und wie lange der Ofen (ca. 20 Jahre alt) noch lebt…

Also hatte ich mich nach kurzem umhören im Internet entschieden in den nächsten Yippie-Yeah Markt zu fahren und mir einen neuen Saunaofen mit externer Steuerung zu kaufen. Gesagt getan. Nachdem ich erst durch dreimaliges Nachfragen herausgefunden hatte wo die Öfen überhaupt stehen – so genau wusste man das nicht, weil gerade umgebaut wurde – war dann nur ein Prospektständer zu sehen. Das war die erste Enttäuschung, auf Lager hatten sie da nix. Bisher war ich ja immer sehr zufrieden mit dem Markt, aber seht selbst:

Nachdem mir der Verkäufer gleich wieder entfleucht war und er dann nach erneutem Warten, Zeit für mich hatte, konnte er mir zu den abgebildeten Öfen auf den Prospekten auch nicht viel sagen, nicht mal den Preis. “Ohne Produktnummer, finde ich den nicht.” Also haben wir weitere Prospekte gewälzt. Mehr Details zu den Öfen, als die zwei Halbsätze auf dem Prospekt waren auch nicht drin. Na gut – bitte wenigstens den Preis und die Lieferzeit. Nach langem Suchen hatte er dann doch einen so ähnlichen Preis gefunden wie in Katalog 2, aber immer noch keine Beschreibung. Aber dann kam der Hammer, eigentlich würde es gut passen wenn wir den Ofen schon Freitag hätten dachte ich, ok vielleicht bin ich auch ein bisschen utopisch, aber 21 Werktage Lieferzeit – Nein Danke, da finde ich bestimmt mehr Details, mehr Auswahl, günstigere Preise und kürzere Lieferzeiten im Internet.

Mitgenommen habe ich dann nur noch eine Tube Silikon, ein paar Rohrisolierungen, zwei Haken und eine Handbrause Samoa Shower der Firma Kirchhoff (im Internet finde ich nix über das Produkt) für die Dusche gekauft. Sie verspricht “Voller Brauseregen”, na ich bin gespannt – Details zum Duschverhalten, dann hier morgen in den Kommentaren…

Ich stürze mich jetzt in die Suche nach einem brauchbaren Online-Sauna-Ofen-Händler…
Baumärkte: Hornbach

Badezimmer streichen

Wir haben uns am Samstag das Badezimmer vorgenommen. Tanja hat am Freitag noch alles rausgeräumt (diverse Kartons, etc.) was da so rumstand, so dass wir Samstag morgen gleich loslegen konnten.

Auf dem Plan hatten wir:

  • zugipsen der Löcher im Putz,
  • schleifen der Decken-Holzbalken,
  • ankleben von Fliesen im ehemaligen Fenster (jetzt die Badablage direkt vorm Waschbecken)
  • Ankleben von Fliesen als Sockelleisten
  • Streichen des Badezimmers

Teilweise haben wir dann zu dritt auf den paar Quadratmetern gewerkelt, wobei wir uns manchmal schon ziemlich im Weg standen, aber es ging. Das Schleifen der Balken war eine große Sauerei. Ich habe mit einem Bandschleifer mit 40er Körnung doch einiges heruntergeholt. Die Balken sind vor vielen Jahren einfach als normales Bauholz verbaut worden uns sollen nun als Sichtbalken im Bad wirken. Es sieht jetzt aber schon sehr nett aus, u.U. werden wir sie aber noch dunkel Lasieren, als Kontrast zu der dann mal weiß abgehängten Decke zwischen den Balken. Abgehängt, da wir hier noch Spots verbauen werden.

Für heute steht dann noch auf dem Programm:

  • Verfugen der Sockelleisten, der Fliesen im alten Fenster und der Duschtasse,
  • ein paar Unebenheiten auf der Außenwand noch mit Gips ausgleichen,
  • ein zweites Mal streichen,
  • mit Silikon, bzw. Acryl die u.a. die Übergänge von den Fliesen zur Arbeitsplatte, die Duschtasse verfugen.
  • Wenn wir dann noch Zeit haben, kann ich schon mit der Unterkonstruktion für die abgehängte Decke anfangen.

Also noch viel zu tun.

Baumärkte: Hornbach

Nix los bei Ikea

Ha, wir haben es geschafft. Der ultimative Termin um zu Ikea zu fahren und es ist dann auch menschenleer dort, ist der 23.12. gegen 18 Uhr. Das war ja mal richtig entspannend.
Das Gegenteil erlebt man allerdings wenn man am 27.12 gegen mittag versucht noch ein paar Meter Stoff und ein Gorm Regal zu kaufen. Heute war da nämlich die Hölle los, inkl. Stau bis auf die Autobahn. Also immer kurz vor Weihnachten zu Ikea….
Hier zwei unserer Neuerwerbungen von Freitag, die Garderobe und die Tafel:


Ach ja das Fest der Feste war ja auch noch da. Wir haben in den Tagen unter anderem den Eingangsflur aufgeräumt, gestrichen (Schon lustig wie manche von draußen geguckt haben als wir da mit Rolle und Pinsel am 2. Weihnachtstag rumgeturnt sind) und ein wenig eingerichtet. Es fehlt allerdings immer noch der Fußboden (Industrieparkett), da das verlegen wohl dann doch ein paar mehr Tage beanspruchen wird. Auch mein Schreibtisch und Rechner steht jetzt wieder (zumindest übergangsweise):

Unsere meisten Klamotten haben wir ausgepackt und in mein altes Ivar Regal, dass noch aus meiner WG Zeit stammt, geräumt. Das steht jetzt alles im zweiten Kinderzimmer im Anbau, es sieht zwar ein bisschen wie in einem Bekleidungsgeschäft aus, da alles offen ist, ist aber wohl die beste Übergangslösung bis wir das Schlafzimmer fertig haben.
In diesem Zimmer läuft z.Zt. auch der Bautrockner tagsüber wieder und zieht doch noch einige Liter Wasser aus dem Raum.
Während der Feiertage konnten wir unseren Sohn immer wieder zu seiner Oma und Ur-Oma geben, so dass wir mit Vollgas loslegen konnten. Vielen Dank an die beiden und alle anderen Beteiligten fürs Babysitting.

Heute waren wir dann mal wieder im Baumarkt und haben fünf weitere Zimmertüren bestellt (fast alles Sondermaße), geliefert werden die in etwa vier Wochen. Auch die Gardinenstangen für den Wintergarten haben wir gleich mitgenommen.

Nach der Tour haben wir dann noch einige Löcher gebohrt und unter anderem vor dem Küchenfenster Holzjalousien befestigt.

Anschließend noch schnell den neu erworbenen Gorm im Heizungsraum aufgebaut (und vorher aufgeräumt).

Baumärkte: Hornbach

Küche und Kinderzimmer

Der Küchenlieferant war heute da und hat die Küche in Rekordzeit aufgebaut (Abzug um kurz vor fünf). Sieht alles sehr schön aus, aber wie immer gibts natürlich auch noch ein paar Probleme:

  • Die Abzugshaube konnte nicht montiert worden, weil die Decke unerwartet hoch ist, der Kamin aber nicht reicht. Nicht das wir dem Küchenplaner von vornherein die Höhe des Raumes genannt hatten und er sich das auch vor Ort noch mal angeguckt hat – Nein eben rief er an und sagte auf den AB, dass dies Zusatzkosten bedeuten würde. Na, das wollen wir doch mal sehen.
  • Der Kühlschrank konnte noch nicht voll in Betrieb genommen werden, da der Wasseranschluss irgendwie nicht hinhaut. Also gabs heute Abend noch keinen Cocktail… Der Hersteller Service ist aber wohl schon informiert.
  • und zu guter Letzt kann man die Lampen unter dem Wandschrank nicht schaltem (o-Ton des Technikers: Wie? Ich dachte die Dose ist schaltbar.) – Die Lampe wird getauscht.

Hier nun also ein Bild unserer Küche. Links auf dem Ofen steht dann erstmal die Dunstesse. Der große Wasserhahn ist Hjuvik von Ikea.

So sah das hier auch mal aus…

Nachdem wir morgens die Küchenmonteure hereingelassen hatten. Sind wir mal wieder zu Hornbach gefahren. Auf dem Einkaufszettel:

  • Farben und Tapeten für Bjarnes Zimmer
  • Farben für das zweite Kinderzimmer
  • Teppich für das zweite Kinderzimmer
  • 4 Zimmertüren mit Zargen, etc.
  • Kleinkram

Nachdem wir alles hatten habe ich dann die Anhängerkupplung eingeweiht um die Türen nach Hause zu bekommen. Den Hänger musste ich dann wieder zurückbringen, was mich dann insgesamt auch noch mal ‘ne Stude gekostet hat.
Bjarnes Zimmer hat inzwischen einen leichten Gelbton auf den beiden großen Wandseiten und zwischen den beiden Fenstern diese “geile” Vlies-Tapete. Bjarne scheints auf jeden Fall zu gefallen. Den Teppich haben wir auch schon mal ausgebreitet. Werden wir dann morgen fertig machen.

Nachmittags hat uns unser Elektriker dann auch noch besucht und Licht in die dunkle Abstellkammer gebracht.

Baumärkte: 2* Hornbach (wg. Rückgabe des geliehenen Anhängers)

Tagewerk

Wieder gefliest wie ein Weltmeister.
Vormittags die Bodenfliesen im Gäste-WC inkl. der Rosone.

Nachmittags dann mit HJ Wandfliesen im Bad. Hinter den kleinen Vierecken verstecken sich noch Kieselsteine. Die werden wir aber erst nach dem Verfugen freilegen.

Und am Abend dann noch die Dusche mit HJ.

Eine Duschabtrennung für die Dusche haben wir jetzt bei Ebay im Shop von skontonet bestellt, da uns die Auswahl in den lokalen Baumärkten mal wieder nicht gefallen hat und die Preise der Sanitärhändler ja doch recht hoch sind. Wir sind guter Dinge und gespannt wie das dann auf unserer Dusche aussieht.

Wenn nicht immer das Fliesen schneiden dazwischen kommt gehts ja auch echt recht fix mit dem Fliesen. Zum Fliesenschneiden haben wir uns übrigens einen Naßschneider für knapp 40€ bei Hornbach geholt. Ich hab ja inzwischen eigentlich immer Bedenken bei so “billig”-Angebots Werkzeug. Aber bisher versieht das Teil seinen Dienst astrein. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Abends bin ich dann tot ins Bett gefallen und habe im Traum noch ein paar weitere Fliesen gesetzt…

Baumärkte: keine!