Bargten19
Willkommen auf » Igel

Igel im Garten

20081014_082725 Gestern morgen raschelte ein sehr ausgewachsener Igel durch unseren, bzw. Nachbars Garten und sammelte Laub. Ich nehm mal an für sein Winterquartier. Vielleicht sehen wir den Igel, bzw. seine Familie noch ein paar mal. Wir werden das Laub dort jetzt erstmal liegen lassen.

Decke im Badezimmer

Der heutige Auftrag hiess die Decke im Badezimmer zwischen den Balken abhängen.
Da die alten Balken die wir beim entkernen freigelegt haben doch sehr schön sind, würden wir die gerne sichtbar lassen. Da wir aber Spots in der Badezimmer Decke haben wollten, müssen wir diese Decke nun abhängen. Wir haben uns dazu entschlossen nur zwischen den Balken abzuhängen und nicht die ganze Decke. Das ist zwar mehr Aufwand, sieht dafür aber hoffentlich besser aus.
Gestern Abend hatte ich dann noch Unterkonstruktions(UK)-Latten und ein bisschen Rigips gekauft, also konnte ich den Sonntag voll nutzen…
Zuerst also rechts und links Latten an die Balken so hoch wie möglich, darauf dann quer ca. 70cm lange Latten auf die die Rigips Platten kommen. Zum Schluss dann den Rigips zu schneiden und an die Decke schrauben. Kling einfach, war es auch. Hat trotzdem jede Menge Zeit gekostet. Vor allem wenn man sich nur begrenzt intelligent bei der Positionierung der Querlattung anstellt…
Nun gut, jetzt habe ich (fast) fertig und er Elektriker kann kommen:

Fussbodenheizung

Die Sanis sind heute endlich vorbeigekommen und haben mit dem Verlegen der Heizung begonnen. Zuerst haben sie alle Heizkörper (Gäste-WC, Flur, Treppenhaus) montiert und auch noch den Handtuchheizkörper im Bad im OG vorbereitet.
Außerdem haben sie in einem der Kinderzimmer begonnen die 6-8cm dicke Isolierung für die Fußbodenheizung zu verlegen. (ich werde morgen mal nachmessen.)

Hier der Heizkörper im Treppenhaus.

Der Azubi vom Elektriker war heute auch da und hat die Unterputz-Dosen freigelegt. Bei diesen vier hatte er wohl einige Probleme die Dosen zu finden, dabei hatte ich die Stelle extra noch markiert, und die Dosen waren ja auch 30cm vom zukünftigen Fußboden entfernt. – Hhmm. Wie gut das ich mich über so ‘nen Kleinkram nicht mehr aufrege und gelassen abwarte, wie sie das wieder hinbekommen wollen. Insbesondere da wir ja Strukturputz bestellt hatten und den eigentlich nicht mehr streichen oder sonstwas wollten. Schließlich haben wir ja akuten Zeitmangel.

Apropos Zeit – die Planung für die nächsten Wochen sieht wie folgt aus:

  • diesen Freitag (17.11) kommt der schnelltrocknende (zwei Wochen) Estrich.
  • Mo. 4.12. sollte der Estrich Belagfertig sein (theoretisch).
  • Liefertermin für die Küche ist auf den Mo. 11.12. gelegt, wir haben also eine Woche Zeit für die Bodenfliesen in der Küche.
  • Bis zum 31.12. müssen wir umgezogen sein…

Kanal für Anbau 1

Hey, endlich Wochenende. Also klotzen wir doch mal wieder richtig. Wir haben angefangen die Schächte für den Kanal dür den Anbau auszuheben. Nachdem wir die zuerst mal den Kanal an den wir anschließen wollen freigelegt hatten (hier lag unerfreulich viel Schutt) haben wir dann begonnen die Strecke vom Anbau aus festzulegen. Und dann gings los. Starthöhe lag so bei 60 cm und dann immer schön mit Gefälle voran. Gegen 15 Uhr hatten wir dann die Schnauze voll, da wir ja auch noch Besuch von der Maklerin erwarteten. Da ich bis dahin noch kein KG-Rohr hatte, sind wir dann noch schnell in den nächstbesten Baumarkt und haben 14 Meter Kanalrohr geholt.  

Feuerstelle freigelegt

Heute habe ich noch mal kurz die Feuerstelle, die die letzen Monate unter Schutt vergraben war freigelegt. Jetzt gibts am Wochenende beim guten Wetter dann mal eine schön gegrillte Wurst.

Was war eigentlich am Samstag los?

Diesen Samstag sind wir mal mit dem Fahhrad zu unserem neuen Domizil gefahren. Das hiess für Bjarne zum zweiten Mal Anhänger fahren (nachdem wir am Freitag eine kleine Test-Runde gedreht hatten). Er fand es wohl ganz lustig und hat sich die ganze Fahrt über nicht beschwert. Ich war nur etwas verschwitzt als wir ankamen, denn es geht fast nur bergauf. In Bargten ging es dann los mit der abgehängten Decke im alten Flur / Garage.
Hier haben wir die Decke sowie die restliche, teilweise bereits tote Elektrik rausgerissen.Anschliessend haben wir noch einen kleinen Rest Heraklit Platten im hinteren Teil entfernt, während HJ das außen geführte Abflussrohr freigelgt hat, dass er bis Dato auch noch nicht gesehen hatte. Für die Waschmaschine im OG scheint hier bereits schon ein Rohr für den Abfluss vorgesehen zu sein. (Da war wohl mal ganz früher ein Bad)
Während wir uns also unten vergnügten, haben Tanja und Jutta weiter Krams aus dem provisorischen Abstellraum auf den Dachboden geschafft.
Da das ganze also relativ harmlos ablief, haben Herbert und ich uns noch eine Runde am Kicker gegönnt. – Puuh schon lange nicht mehr gespielt.
Die Rückfahrt mit dem Fahhrad war dann ganz angenehm, da es ja fast nur bergab ging. Wenn wir das jetzt öfter machen ist das bestimmt ein gutes Training 🙂

Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein: