Bargten19
Willkommen auf » Parkett

Kinderzimmer mit Eiche Markant Massivholzdiele

Wir haben bei unserem Holzhändler des Vertrauens ein Massivholzparkett für das Kinderzimmer No. 1 gesucht. Und sind für einen ziemlich guten Preis (knapp 30€ / qm) fündig geworden. Wir haben uns für eine Landhausdiele gebürstet, weiß geölt, gespachtelt mit! Wurmlöchern entscheiden. Wurmlöcher? Naja, ich denke mal, dass das nicht Absicht war, für uns aber den Preis drückt und wir einen etwas rustikaleren Charme erhalten, der besser zu einem Kinderzimmer passt – Will sagen, man sieht nicht gleich jeden ungewollten Schaden im Boden, der sicher nicht ausbleiben wird.

Also erstmal Zimmer ausräumen, Teppich raus und sauber machen. Dann das Parkett einmal trocken (ohne Kleber) legen und die Längen abpassen.. Nachdem ich dann ein bis zwei Meter vorbereitet hatte, habe ich das Holz in genau der Reihenfolge gestapelt. Dann denn Kleber mit einem Zahnspachtel auf dem Boden verteilt und die Dielen reingelegt.

Das habe ich in drei Runden gemacht und bin heute damit fertig geworden. So sieht es dann jetzt aus:

20120721_15300020120721_15301220120728_11260020120731_13435620120731_134440

Again Ameisen

Wie jedes Jahr im Frühjahr (1,2) haben wir wieder einmal Ameisen in unserem Haus. Dieses mal im Kinderzimmer 1.0 und in der Küche/Wohnzimmer. Im Kinderzimmer war es relativ einfach, wir haben die Packung mit den Smarties, dann einfach mal entsorgt. Auch die Einstiegsstelle der Ameisen war recht schnell lokalisiert, so dass wir für die Zukunft vorbeugen können…

In der Küche irren die Ameisen scheinbar noch recht planlos über den Fußboden, wir haben noch kein Ziel und auch keinen Start gefunden. Erstmal haben wir alles weggesaugt und beobachten nun…

Fußleisten

sind ja echter Luxus. Gekauft haben wir die fürs Wohnzimmer schon vor laaanger Zeit mit dem Fertigparkett. Am langen Wochenende bin ich immer mal wieder dazugekommen mich um die Leisten zu kümmern. Da wir ja hauptsächlich einen Altbau haben, und wegen diverser Durchbrüche noch der ein oder andere Vorsprung an den Wänden lauert habe ich auf drei Metern Fußleiste es mit gefühlten 16 Ecken zutun gehabt. Also ein echter Spass.

Nun sind aber schon die schlimmsten Ecken geschafft und – dass hätte ich nie gedacht – so Fußleisten machen einen Raum doch gleich viel wohnlicher… Also werde ich wohl auch die nächsten freien Minuten mit dem setzen der Fußleisten verbringen.

Die Leisten sind übrigens aus Holz und dazu gibt es so Clips zum an die Wand bohren. Irgendwie taugen die rein gar nix. Alternative 1 war jetzt alle Leisten direkt zu schrauben, also vorbohren, Wand bohren, Dübel setzen, schrauben – fertig. Hatte ich irgendwie auch keine Lust zu, also kam Variante 2: Mit Silikon, bzw. Klebstoff aus der Kartusche haben wir die Leisten jetzt an die Wand geklebt. Hält bisher wunderbar, man muss nicht schrauben/bohren und hat außerdem keine sichtbaren Schrauben…

Nur damit ich weiss was ich heute getan habe

Ist ja nicht so, dass wir uns auf einem Sonntag langweilen würden:

  • Reifen am Auto gewechselt
  • Jutta beim Zusammenbauen Ihres neuen Fahrrads geholfen
  • Frühjahrsputz: Fußböden im Bad, Wohnzimmer und Flur gewischt.
  • Wickeltisch in das zweite Kinderzimmer umgezogen
  • weiteren Kleinkram im neuen Kinderzimmer und in Bjarnes Zimmer

Und dann kam noch der (zumindest ansatzweise) angenehme Teil:

  • Werder gucken…

Und natürlich der ganze andere Kram auch noch. Jetzt freu ich mich auf den Tatort und dann fall ich ins Bett.

Parkett Fotos

Rofa hatte in seinem Kommentar nach Fotos von unserem Parkett und den Übergängen gefragt. Die Bilder hatte ich gleich nach der Frage gemacht, bin aber erst jetzt dazu gekommen, die Bilder einzustellen.

Also hier der Übergang vom Wohnzimmer zum Eingangs Flur (Kirsche Furnier Parkett zu Lapacho Hochkantlamelle geölt)

20080303_201037 20080303_201047 20080303_201058

Dann zwei Bilder von Kirsche Furnier Parkett zu Kirsche Furnier Parkett:

 20080303_201137 20080303_201144

Hier der Übergang von der Treppe (Kiefer) zum Merbau Hochkantlamellen Parkett geölt:

20080303_201418 20080303_201429

Und dann noch mal Merbau Hochkantlamelle zu Merbau Hochkantlamelle:

20080303_201448

Da das alles Blitz Bilder sind, sind die Fotos nicht so toll, ich hoffe trotzdem dass man was erkennen kann.

Regen im Wintergarten

In der Nacht hatte es kräftig  geweht und geregnet – draußen. Wir hatten ja schon von Anfang an Bedenken wegen eines Flachdaches auf dem Wintergarten und auch wegen des eingelassenen Dachflächenfensters. Vielleicht genau deshalb hatten wir heute morgen eine Pfütze auf unserem Esstisch und Parkett – Damn. Es tropft in einer Ecke des DFF fleißig runter.

Ich habe dann gleich mal unseren Dachdecker angerufen. Der eine Chef (unserer Ansprechpartner) ist im Urlaub, der Andere will sich heute melden.

Mal sehen wie es weiter geht.

Allrounder

Am letzten Wochenende war es mit der Motivation ja eher schlecht gestellt und ich habe es da insgesamt auf 2 Quadratmeter Parkett und eine Tür abschneiden gebracht (Der Fußboden im Trepppenhaus ist fertig). Dafür hatte ich dann ein wenig am Blog selbst rumgebastelt und das schönst überhaupt: ich war mal wieder mit meinem Sohn im Schwimmbad.

Diese Wochenende war es da schon deutlich produktiver, auch wenn es schweineheiss war ist.

  • Fehlende Fliese an der Küchentür geschnitten, geklebt und verfugt.
  • Am Türübergang zum Gäste WC noch ein paar Fliesen(reste) rausgenommen, die ich beim Parkett verlegen auf die Schnelle weggestemmt hatte. Hier sah das noch sehr unschön aus. Der Türübergang ist nun neu gefliest und verfugt.
  • Rasen vor dem Haus gemäht.
  • Am Samstag noch ein paar Steine unter unserem Carport wieder hochgenommen und neu gepflastert. Der Boden war an der Stelle wo wir den Kanal gelegt hatten stark abgesackt durch den Regen verdichtet. (Wir hatten damals keinen Rüttler und es musste schnell gehen…).
  • Am Sonntag dann noch mal zwei Quadratmeter hochgenommen und ebenfalls neu gepflastert – Man war das warm.
  • Rasen gesprengt. (Der wächst schon ziemlich gut und wir sind auch schon ein paar Mal drüber gelaufen…)
  • und jede Menge anderer Kleinkram

Alles in allem klingt das nicht nach viel aber durch das ganze drumherum: Werkzeug holen, aufräumen, vorbereiten, etc. schafft man insgesamt nicht so viel. Dafür konnten wir wieder ein paar Haken machen.

Vielleicht können wir nächstes Wochenende den Rasen schon so betreten, dass wir das zweite Carport wieder aufstellen können, das wir wegnehmen mussten, damit die Baufahrzeuge in unserem Garten fahren konnten.

Gäste WC fertig

Nachdem wir am Donnerstag unser Schlafzimmer bezogen haben und Bjarne nun sein Kinderzimmer für sich hat (die erste Nacht war ganz schon aufregend, die zweite hat er dann aber durchgeschlafen….) ist nun auch das Gäste-WC (fast) fertig. Tanja hat heute gestrichen, leider hatten wir aber keine weiße Farbe mehr (der halbe Eimer der noch da war war schon abgetönt) . Also bin ich, nachdem ich ich morgens bei Hornbach war, da nochmal los zum lokalen Baumarkt und habe für 30€ einen 10L Eimer Genius Superweiss Plus gekauft (reicht für 70qm), denn wir wollten ja nur einmal streichen. Gedeckt hat die Farbe aber auch wesentlich mehr getropft als die Farbe die wir sonst benutzen, und die ich demnächst wieder holen werde: Hornbach Meister Polar Weiss, da kommt man mit einem 10L Eimer dann doch 130qm tropffrei und mit einem Anstrich weit und das für 35€.

Fürs Bad hats dann auch so gereicht, wenn auch weiss und weiss durchaus unterschiedlich sein können…

Hier noch ein Bild:

Ansonsten hab ich unter der Treppe noch ein wenig Fertigparkett verlegt, abschließbare Fenstergriffe montiert, Rasen im Vorgarten gemäht und jede Menge anderen Kleinkram erledigt.
In den letzten Tagen ist es hier schon mächtig voran gegangen und es macht auch immer noch Spaß…

Parkett geölt

Wir sind aus unserem Urlaub wieder zurück und hatten super Glück mit dem Wetter – wieder zurück am Bau regnet es jetzt seit 4 Tagen, aber wir hatten ja eh vor drinnen ein paar Sachen zu erledigen. Also habe ich am Sonnatg gleich mal das Parkett im Flur und im Schlafzimmer geölt.
Obwohl ich mich erst nicht so richtig traute, den Boden mit dem Öl zu spachteln, ging das dann mit einem weißen großen Fugbrett als Spachtel ziemlich gut. Ein paar Fotos vom ölen.
Das Lapacho im Flur:

Und das Merbau im Schlafzimmer:

Heute haben wir dann endlich den großen Schlafzimmerschrank aufgebaut der hier seit gut fünf Monaten in einem Abstellraum vor sich hin schlummerte. Wenn alles klappt ziehen wir diese Woche noch um – Daumen drücken.

Parkett ist geschliffen

Boah, bin ich kaputt.
Die letzten beiden Tage habe ich mit den geliehenen Maschinen das Industrieparkett im Flur und im Schlafzimmer geschliffen. Das ganze macht natürlich richtig Dreck ist aber gar nicht so schwer. Der Staub hängt sich auch so richtig schön an die Wände und auch unter den Türen kriecht er durch. Das größte Problem beim Schleifen war der Schnitt des Flurs, da ich teilweise nicht in Richtung der Maserung schleifen konnte, und so mit dem Randschleifer per Hand schleifen musste. Oben im Schlafzimmer war das dann alles kein Problem und so gings da auch schneller voran, nachdem wir die 70 Kilo Maschine nach oben getragen hatten…

Wir haben dann zuerst mit 40er, dann 60er, 80er und 120er Körnung geschliffen. Dann noch die Fugen, die beim Verlegen entstanden sind mit einer Mischung aus Fugenkitt und Schleifstaub verspachtelt und noch mal mit 120er Körnung geschliffen. Etwas nervig, weil auch sehr staubig ist das Schleifen der Ränder mit dem Randschleifer. Hier muss man sehr aufpassen, dass man keine Rillen in den Boden schleift.

Jetzt sieht das schon sehr schön aus. Es muss nur noch geölt werden, das Öl ist bestellt aber noch nicht da – macht aber nix weil wir jetzt eh platt sind. Tanja hat heute Nachmittag noch einen alten Tisch mit dem Randschleifer abgeschliffen, wo wir das Ding gerade da hatten.

Also mit der Erfahrung jetzt würde ich immer wieder Parkett selbst verlegen und schleifen. Es kostet zwar mehr Zeit als Fertigparkett, hat aber dafür auch mehr Substanz und es gibt keinen Trittschall…