Bargten19
Willkommen auf » Post

Tomaten gepflanzt

HJ hat uns jede Menge auf dem Balkon selbstgezogener Tomatensetzlinge mitgebracht, die wir gestern gleich mal eingepflanzt haben. Das Beet gabs vorher nicht, da war noch alles gepflastert. Das es eines der sonnigsten Plätzchen  im Garten ist, werden wir hier jetzt nach und nach ein Kräuter und Gemüsebeet anlegen. Die Pflänzchen sind jetzt in reinem Kompost gepflanzt und wir hoffen auf eine reiche Ernte.

20090501_184009 20090501_204549

unerwartet Post

Vor ein paar Tagen kam bei uns (wie auch bei rockymountain street, FingerHaus Podubrin, mybrogi, Team Massivhaustagebuch, Admartinator, …  ) unerwartet ein Paket an. Von anderen Bloggern hat man sowas ja schon mal gelesen, aber dass man selbst mal Post bekommt weil man bloggt… In dem Paket waren dann eine nette Kiste mit ein paar Steinen. Das ganze soll Werbung für eine WebSeite für Natuersteinböden: www.jonastone.de (Blog: http://www.natursteine-blog.de/) sein. Wir sind hier jetzt zwar erst mal versorgt, haben aber auch schon früher Bodenbeläge via Internet gekauft, also wer weiß…

Beim gucken auf der Seite sind mir auf jeden Fall die Travertin Böden aufgefallen, die wir hier beim gucken in den Läden eher gar nicht, bzw. deutlich teurer gefunden haben. Wir hatten uns im Bad oben ja für “Jerusalem Grey Tumbled Kalkstein“, bzw. hier von einem lokalen Händler als Bodenbelag entschieden. Etwas in der Art findet man bei jonastone deutlich günstiger. Aber Achtung, mir sind eben schon teilweise Mindestbestellmengen von 50!qm aufgefallen, da hilft dann der Preis auch nicht…

Achso, lieber Herr Oliver Hönig, als kleiner Blogger mit eher schlankem Budget für meine WebSeite bin ich prinzipiell immer käuflich und so ein Backlink in einem Artikel ist Ihnen doch bestimmt auch was Wert, oder? Schließlich zahlen, die anderen Werbetreibenden hier ja auch. Ich freue mich also von Ihnen zu hören…

20090216_185540 20090216_185552-1 20090216_185606 20090216_185646-1

Hedelfinger Riesenkirsche

20080908_19444620080908_194404Am Montag haben wir uns einen neuen Obstbaum im Garten gepflanzt. Nachdem ein Kollege vor ein paar Jahren Hedelfinger Riesenkirschen (Süßkirschen) aus seinem Garten mitgebracht hatte, wusste ich, so welche möchte ich auch haben. Wir haben dann vor ein paar Tagen bei der Baumschule Horstmann unser Exemplar  bestellt. Ich hatte nämlich mal wieder keine Lust einen halben Tag durch die Gegend zu fahren, um dann am Ende mit leeren Händen dazustehen… Auf diese Baumschule sind wir übrigens durch einen Tipp der Hedergotts gekommen.

Auch unsere Bestellung kam hier einwandfrei und sehr gut in Stroh verpackt an. Montagabend hatte ich dann noch schnell das Loch ausgehoben und das Bäumchen (ca. 60cm)  in Kompost eingepflanzt.

Wir werden jetzt mal sehen, wann und ob überhaupt wir das erste Mal Kirschen ernten können. Die Nachbarn haben uns schon vorgewarnt, das die Vögel hier auch gerne Kirschen essen.

Insgesamt haben wir jetzt drei Äpfel-, einen Birnen und einen Kirschbaum im Garten. Mitbestellt haben wir auch noch ein dornlose Brombere (Rubus fruticosa ‘Thornfree’), allerdings wissen wir noch nicht so genau, wohin damit.

Kompost

20080419_154858Unserer bisheriger Komposthaufen sieht in etwa so aus, und steht hinter einem Kirschlorbeerbusch versteckt recht mittig auf dem Grundstück. Während der Bauphase hat sich dann noch einiges an Steinen und Betonplatten rundherum angesammelt. Diesen Platz wollen wir zukünftig anders nutzen.

Aus eben jenen Platten wollten wir uns einen neuen Kompost am Rand von Grundstück bauen, bei dem man relativ einfach umschichten und den fertigen Kompost rausnehmen kann. Außerdem sollte der Komposthaufen selbst nicht so schnell weggammeln. Mein Vater und Bjarne haben diesen und letzten Samstag kräftig mitgeholfen unseren neuen dreiteiligen Kompost zu bauen- somit eine echte Männeraufgabe :-).

Die Idee dahinter: In den Ersten kommt das ganze frische Zeugs rein, in den Zweiten setzen wir um, und im Dritten ist immer fertiger Kompost drin den wir dann verbrauchen können.

Hier Bilder von letztem Samstag:

20080412_105325 20080412_105734 20080412_170609

Heute haben wir dann den Rest erledigt, und nur noch die halben Platten auf die anderen gestellt, alles mit Draht verbunden und somit eine Höhe von 75cm für unsere Kompost Haufen erreicht. Damit man besser ran kommt haben wir dann noch ein paar Platten davor gelegt :-).

So sieht das fertige Ergebnis aus.

20080419_154843

Jetzt muss ich nur noch ein paar Pflanzen drumherum wachsen lassen und die geschätzten 3m³, also ca. 6 Tonnen alten Komposthaufen umschichten…

Briefkasten II

Letztes Wochenende haben wir uns auf die Suche nach einem neuen Briefkasten gemacht und haben uns für das Modell Residence Maxi Rot von Antico Gusto in Rot entschieden. Dienstag war er dann schon da, und heute haben wir das gute Stück dann angebaut.

20080112_143222.jpg 20080112_143236.jpg

Ich hatte ja erst Bedenken bei dem Rot (RAL 3002) aber es sieht klasse aus. Ich find ja, er hat was englisches, Tanja ist eher für dänisch und der Kasten kommt aus Italien! Der Briefkasten ist komplett aus Aluguss und kann daher nicht rosten und braune Spuren auf der Wand hinterlassen. Er ist etwas größer als DIN A4 sodass wir auch große Post bekommen können. – Jetzt müssen wir nur noch eine schöne Klingel finden…

Das Blog ist umgezogen

Hallo,
das Blog hat eine neue Adresse: http://blog.bargten.de/
und auch der RSS-Feed ist ab sofort unter: http://blog.bargten.de/feed/ zu erreichen.

Dies war der letzte Post auf bargten19.blogspot.de, neues gibt es dann nur noch unter der o.g. Adresse. (Auch alle alten Posts und Kommentare sind dort importiert)

Vielen Dank an die treuen Leser die bisher mein Blog gelesen haben und ich hoffe Euch auch unter der neuen Adresse begrüssen zu können.

Barfuß im Regen

Nachdem die Terrasse fertig ist, der Rasen eingesät und sogar ein Rasensprenger gekauft ist regnet es jetzt mal mehr mal weniger, aber es ist immer nass draußen. Zurzeit sieht es an einigen Stellen wieder mal sehr nach Reisfeld aus und wir hoffen, dass wenn der Boden erst mal richtig durchwurzelt ist sich die Lage bessern wird (so zumindest die Aussage unseres befreundeten Gartenbauers).

Da draußen also nix geht, haben wir drinnen weiter gemacht. Zurzeit nicht mehr mit so viel Elan, aber doch so, dass es voran geht. Vor der Speisekammer hatte sich nach dem Umzug doch noch ein größerer Stapel mit Kartons und j e d e r Menge anderem Krams gesammelt. Diese Ecke haben wir ausgemistet und aufgeräumt, um dann anschließend den Heizungsraum auszumisten. Hier kann man sich jetzt wieder drehen und man kommt endlich wieder direkt an die Therme.

Der Heizungsbauer / Sanimann lässt sich momentan sehr bitten. Vor drei Wochen hatte ich ein Fax geschickt, dass wir weiter machen wollen und die genauen Details aufgelistet. Es soll jetzt das Bad im Obergeschoss fertig gestellt werden und wir wollen endlich die Badewanne in Betrieb nehmen. Ich habe ihn außerdem gebeten sich das hier vor Ort noch mal genau anzusehen, bevor er dann sein Angebot abgibt. Letzte Woche Montag wollte ich mal hinterher telefonieren, am Freitag habe ich Ihn erwischt (ja lag auch an mir, ich hatte nicht jeden Tag Zeit) und die Aussage bekommen

Am Montag oder Dienstag komme ich bei Ihnen vorbei.

Ich hatte mir ja schon gedacht, dass das mal wieder nix wird, schließlich haben wir schon einige Erfahrungen mit diesem Handwerker gemacht. Morgen früh werde ich jetzt noch mal hinterhertelefonieren und Ihm eine Frist für das Angebot, und dann auch gleich für die Ausführung setzen. Vielleicht hilft es ja. Handwerklich sind wir bisher zufrieden mit den Sachen die er so macht, aber die organisatorische Seite ist echt katastrophal.

Das Vermessungsamt war übrigens auch hier und hat vermessen. Was genau die jetzt gemessen haben wissen wir auch nicht. Es lag nur eine Postkarte im Briefkasten, dass sie da waren…

Spass mit der Post

Ich erwarte(te) für heute u.a. zwei Pakete (einmal Medikamente) die mit DHL ausgeliefert werden sollten. Da wir hier ja etwas ländlicher Wohnen, bringt der Postbote auch die Pakete mit. Im Online Tracking von DHL (das ja auch nicht besonders toll ist) sah auch alles gut aus. Seit ca. 8:30 waren die Pakete wohl auf dem Weg zu uns.
Leider ist hier im Dorf die Postbotin heute leider gar nicht gekommen (auch bei den Nachbarn wurde sie nicht gesichtet), und auch kein Ersatz hat das gelbe Postauto die Strasse hinaufbewegt.
Seit 16:23 Uhr heißt es jetzt im Online Tracking:

Die Sendung wird auf Wunsch des Empfängers am nächsten Werktag zugestellt.
bzw.:
Die Sendung wird am nächstmöglichen Werktag ausgeliefert.

Ich kann das ja irgendwie nicht lustig finden – Mein Wunsch war sicherlich nicht, dass die Postbotin heute krank ist (oder streiken die?), aber die Sachen einfach gar nicht auszuliefern, und dann noch den Empfänger für Blöd verkaufen zu wollen ist echt schon ein dreistes Stück.

Ich selbst versende aus solchen Gründen schon länger nichts mehr mit der Post/DHL, leider kann man bei den meisten Shops nix anderes auswählen, wenn es doch mal geht nehm ich schon alles andere außer DHL…

Heute vor einem Jahr – zweiter und letzter Teil

Hier nun der zweite Teil der “Heute vor einem Jahr” Geschichte – Diesmal eher Bilder lastig, wenn man nicht gleich überall was zu schreibt…

Damals hatten wir noch einen richtigen Garten…

So sah dann der fertige neue Giebel der Wohnung oben aus (und im Prinzip sieht er immer noch so aus, aber wir wollen das jetzt in den nächsten Woche verputzen…)

Hier noch mal ein Blick auf das alte Haus ohne Anbau, aber schon mit dem neuen Erker.

Drinnen haben wir im alten Teil noch den Holzfußboden entfernen müssen, weil sich hier Kollege Holzwurm doch sehr wohl gefühlt hatte. Also alte, sehr Morsche Dielen raus und auch gleich mal den ganzen Dreck auch entfernt. Man durfte jetzt natürlich nur noch auf den Balken laufen, sonst wäre man in der Wohnung unten gelandet, die zu dem Zeitpunkt ja noch bewohnt war. Später haben wir uns dann von unten bis zu den Brettern die man hier sehen kann hochgearbeitet.

In Vorbereitung für die gröberen Arbeiten und auch den Neubau, haben wir dann die rechte Seite unseres Doppel Carports entfernt. Hier werden dann kurze Zeit später die Bagger, Betonmischer und sonstigen Autos direkt in unseren Garten fahren. Da abzusehen ist, dass bald vom Rasen nichts mehr übrig ist, haben wir die Rasenpflege bereits eingestellt und kultivieren eine idyllische Sommerwiese….

Von hier an geht es dann mit dem ersten Post vom 8. Juni 2006 weiter…

EWE TEL – Teil 3

Nur kurz: seit gestern Abend 17:15 sind wir wieder telefonisch erreichbar – und das ohne Reset der Telefonanlage. Scheinbar hat es die T-Com gerichtet.
DSL geht nach wie vor nicht, da immer noch die Zugangsdaten fehlen – Vielleicht sind sie ja heute in der Post. Von der Hardware ist auch noch nix zu sehen.