Bargten19
Willkommen auf » Rot

Felsenbirne

20091014_180211Ich mag diese Felsenbirne ja, vor allem in diesem kurzen Moment wenn die Blätter sich im Herbst verfärben und dann noch der Sonnenuntergang durch den Baum strahlt. Trotz allem wird er wohl demnächst ein Stück kürzer werden.

Blues Brothers

Vor einigen Tagen erreichte mich Tim Esche im Auftrag von www.deine-wandtattoos.de und bat mir nach meinem letzten Bericht über ein Wand Tattoo an doch mal seinen Shop auszuprobieren.

Es gibt dort wirklich eine große Auswahl an verschiedenen Designs, wir haben uns dann für einen WG-Klassiker entschieden. Sehr schön an dem Shop ist, dass man sich die Motive in wirklich beliebiger Größe und Farbe bestellen kann, die dann einzeln angefertigt werden. Nachdem wir uns entschieden hatten, ging alles ganz schnell und nach wenigen Tagen klebten die Blues Brothers an unserer Wand. Vielen Dank auch für die kleinen Überraschungsbeigaben in dem Paket.

Wer nun bei uns das Gäste WC benutzt, muss sich den Blicken von Jake und Elwood stellen:

20090810_190340

Wandtattoo Pusteblume

Überraschung am Abend: Eben, als wir vom Elternabend nach Hause kommen, entdecke ich im Flur an der Treppe nach oben, dass unsere frisch gestrichene weiße Wand nicht mehr ganz so kahl aussieht wie noch heute morgen:

20090603_220024 20090603_215946

Da hab ich mich doch ziemlich gefreut und die Überraschung ist Tanja wirklich gelungen…

Die Pusteblume (bei uns in dunkelrot) gehört ja eher zu den Klassikern der Wandtattoo-Angebote, mir gefällts gerade wegen der Schlichtheit.

Ding Dong

Kopie von 20080817_120054wir haben eine neue Klingel.

Aus Emaille.

Haben wir aus dem Ebay Shop von Home-Trends.

Das Rot passt auch fast zu unserem Briefkasten.

Briefkasten II

Letztes Wochenende haben wir uns auf die Suche nach einem neuen Briefkasten gemacht und haben uns für das Modell Residence Maxi Rot von Antico Gusto in Rot entschieden. Dienstag war er dann schon da, und heute haben wir das gute Stück dann angebaut.

20080112_143222.jpg 20080112_143236.jpg

Ich hatte ja erst Bedenken bei dem Rot (RAL 3002) aber es sieht klasse aus. Ich find ja, er hat was englisches, Tanja ist eher für dänisch und der Kasten kommt aus Italien! Der Briefkasten ist komplett aus Aluguss und kann daher nicht rosten und braune Spuren auf der Wand hinterlassen. Er ist etwas größer als DIN A4 sodass wir auch große Post bekommen können. – Jetzt müssen wir nur noch eine schöne Klingel finden…

Neue Blogs

Ich habe mal wieder ein paar Blogrolls durchforstet und dabei einige mehr oder weniger aktive und interessante Baublogs gefunden. Dabei war ein echtes Highlight:

  • Sehr cooler Schreibstil und ein interessanter Altbau der hier umgebaut wird: Dexheimer Inside. Besonders gut gefallen hat mir die ix auf dem grünen Klo (Informatiker halt…)! Ich hab noch nicht alles gelesen, bin aber fleissig dabei… Schön ist auch das Schild im Artikel  Die rote Eckrohrzange.

Dann war da noch dieses Weblog eines Wärmepumpen-Betreibers, sehr gelungen der Artikel über Argumente für die Religionskriege 🙂 Mal gucken was es da sonst noch gibt…

rote Wand

wir haben bisher noch nicht viel Farbe an den Wänden. Das liegt zum einen an der mangelnden Zeit zum anderen daran, dass wir mit dem aufgebrachten Strukturputz (in schmutzig weiß) noch ganz gut leben können. Vor ein paar Wochen wurde nun unsere letzte fehlende Tür zur Speisekammer in einen Trockenbau-Rahmen eingesetzt.

Diesen Rahmen haben wir dann mal mit einer dunkelroten Tapete beklebt:

20070831_161134

Carport aufgebaut

Das hier fällt eindeutig unter die Rubrik GSD – zumindest habe ich da im Laufe des Tages mehrfach dran gedacht.

Wir haben den Aufbau des Carports, der eigentlich für letztes Wochenende angesetzt war in Angriff genommen. HJ hatte im Laufe der Woche schon einmal die Fundamente vorbereitet. Gegen halb zehn (ich noch mit Brötchen in der Hand) ging es dann los. Wir haben dann die Stützen zugesägt, alles aufgestellt und das Blechdach wieder draufgenagelt. Zwischendurch – Punkt 10 – wurden wir vom Nachbarn mit ein paar Flaschen Flens unterbrochen (Man kann ja schon Richtfest feiern – nein, er hat einen ausgegeben). Danke fürs Bier und es ist trotzdem alles gerade geworden – glaub ich zumindest.

20070728_133558 20070728_13362000021

Anschließend haben wir noch einen Zaun an die Rückseite des Carports gebaut, damit Bjarne nicht so ohne weiteres aus dem Garten stiften gehen kann und direkt auf die Strasse läuft. Der Zaun ist komplett aus “Recycling”-Material gebaut – alles Reste die noch in unserem Schuppen lagen und schon mal mehr oder weniger hier vor dem Umbau verbaut waren.

20070728_205026

Da fehlt zwar jetzt noch ein bisschen, aber der Anfang ist gemacht. Rechts die Zaunfelder haben wir in dem Zuge auch gleich erneuert, da die alten schon ziemlich durch waren. Es fehlt jetzt noch die Regenrinne, die alte haben wir komplett abgebaut, da es immer irgendwo geleckt hat. Die Rinne werden wir von Grund auf neu machen, für die nächsten Tage wirds auch ohne Rinne gehen… Und dann muss man nur noch mal aufräumen.

Gegen Abend habe ich mich noch ein bisschen um die Elektrik gekümmert. Wir hatten bereits vom Elektriker ein neues Erdkabel zum Carport gelegt bekommen. Von hier ab habe ich die Verkabelung (mehrere Steckdosen und zwei Lampen mit Schalter) neu in Angriff genommen. Es gab schon mal eine Verkabelung, die war aber historisch gewachsen und etwas in die Jahre gekommen. So habe ich mich für die radikale Lösung entschieden und alles neu gemacht. Bis auf die Schaltung für die Lampen ist auch alles fertig geworden. Hier der zusammengefegte Schrott:

20070728_205524

Inklusive Aufräumen, Mittagessen, und Regenpause hat das ganze so 10 bis 12 Stunden gefressen. Aber es ist irgendwie ein verdammt gutes Gefühl wieder einen Block fertig zu haben.

Das zweite Carport wird zukünftig als Unterstand für Fahrräder Mopped, Roller und Mülltonnen dienen. “In the Longrun” wollen wir die Carporthälfte garagenähnlich mit Tor gestalten.

Heute vor einem Jahr

haben wir die letzten Fotos vor dem Umbau der oberen Wohnung machen können. Am 18.4.2006 ging es dann mit der Erneuerung und Verlängerung des Daches über den ehemaligen Balkon los. Sehr schön sieht man auf dem ersten Bild, den Urpsrungsbau (rotes Dach) und den ersten Anbau (ehemals Schweinestall, schwarzes Dach). Der Balkon links ist auf der ehemaligen Garage aufgebaut. Die zu dem Zeitpunkt, teilw. Flur, teilw. Fahrradschuppen, und teilw. Heizungsraum war. Rechts kann man noch das Gewächshaus erkennen. Hier ist dann später unser Anbau entstanden.

Zuerst wurde das alte Dach entfernt. Hier gab es nur die Schindeln, keine Isolierung oder sonst etwas. Außerdem wurde die Zwischendecke (Strohmatten) im Bereich über dem zukünftigen Wohnzimmer entfernt.

Dann wurde die Giebelwand zum ehemaligen Balkon abgerissen und der Dachstuhl für die Dachverlängerung aufgebaut. In die ehemalig e Balkonbrüstung wurden noch Löcher für bodentiefe Fenster eingeschnitten. Bereits am ersten Tag wurde der Erker für den zukünftigen Balkon aufgestellt.

Hier mal ein Blick auf die zukünftige neue Giebelwand von innen, nachdem das Dach bereits mit der ersten wetterdichten Folie abgespannt wurde.

Zum Schluss noch ein Bild von innen auf den zukünftigen Balkon. In der Mitte die beiden Holzstützen die das Dach teilweise tragen. Über dem Erker wurde der Querbalken (Holz) noch mit einem Stahlträger verstärkt. Der Raum wirkte durch die herausgenommenen Giebelwand plötzlich schon sehr groß und wir waren alle gespannt wie sich dieser Raum entwickeln würde…

Sauna und Balkon

Es passiert wieder was auf dem Bau, und nein ich habe kein Werkzeug in die Hand genommen um mal wieder was kaputt zu machen…

Gestern und heute waren die Dachdecker wieder da um den Balkon fertig zu machen. Gestern Abend habe ich noch in der Dämmerung dieses Bild hier geschossen. Der Bodenbelag auf dem Flachdach/Wintergarten war bereits drauf. Heute haben sie sich dann um die Geländerkonstruktion gekümmert und die Fundamente für den Balkon am Anbau gegossen.

Dann ist letzen Samstag der neue Harvia Trendi (Kip) Saunaofen mit 8KW und Außensteuerung gekommen. Das war mit das günstigste Modell, natürlich hätten wir auch gerne einen Ofen von Tylö genommen, dafür war aber kein Geld mehr übrig…
Der zwanzig Jahre alte Ofen ließ sich nicht mehr regeln und war damit fällig. Den neuen Ofen hat unser Elektriker heute in Betrieb genommen, jetzt braucht die Sauna noch eine Grundreinigung von dem Baustaub des letzten Jahres und dann kann die Erholung beginnen. Das Rot aus dem Prospekt ist übrigens nicht ganz so schlimm, sondern mehr so ein bordaux/lila wie auf dem Bild rechts (da fehlen noch die Steine). Für 41€ Aufpreis hätte es den auch in Alu gegeben – aber bitte ist das nicht völlig egal welche Farbe das Ding hat?

Dazu gab es dann auch die Außensteuerung C90, damit muss man nicht mehr vorsichtig unter den Ofen krabbeln und Angst haben dass man sich verbrennt wenn man die Temperatur nachregeln will. Ansonsten hat der Elektriker noch die Dimmer für die Badezimmer nachgeliefert und die letzten noch fehlenden Steckdosenabdeckungen mitgebracht. Er ist damit so gut wie fertig….

Heute kamen dann noch die wohl letzten Fliesen, Mosaik Fliesen für die Dusche im Bad oben. Diese hatten wir bei dem lokalen Händler für bis zu den dreifachen Preis gesehen und haben so unsere Postbotin ein wenig gequält, die dann vier schwere Kartons davon heute hier ausladen musste.

Für morgen erwarten wir nun endlich und sehnsüchtig unsere Treppe. Allerdings werden wir morgen davon wohl nicht viel berichten, geschweige den aufbauen können, da wir mit Bjarne und seinen Gr0ß- und Urgroßeltern seinen ersten Geburtstag feiern werden.