Bargten19
Willkommen auf Fußboden | Bargten19 - Part 2

Industrieparkett im Flur

Wir haben nun endlich angefangen dass Industrieparkett (Hochkantlamellenparkett) zu verlegen. Ich wollte mich da zu erst nicht wirklich rantrauen, aber nachdem ich dann noch mal die Anleitungen unseres Lieferanten zum Verlegen gelesen hatte, haben wir am Wochenende nun doch damit angefangen und es ist, wenn man dann einen ebenen Untergrund hat auch gar nicht schwer. Die große Fläche ist nun mit Lapacho belegt, jetzt kommt nur noch der Fummelkram, bei dem wir uns die einzelnen Platten und Stücke zurechtsägen müssen. Das wollte ich dann gestern (am Sonntag) nicht auch noch machen…
Wenn dann alles fertig verlegt ist, muss das ganze etwa eine Woche liegen bleiben und durchtrocknen, bevor wir mit dem Schleifen in drei Gängen (40, 80 120) loslegen können. Zum Schluss muss dann alles versiegelt werden, dazu werden wir den Boden dann ölen.

Richtig was los

Heute war dann mal wieder richtig was los auf unserer Baustelle.

  • Die Maurer waren da und haben die letzten fehlenden Fensterbänke eingesetzt.
  • Die Putzer waren bereits um neun auf der Baustelle und haben an zwei von drei Seiten den Außenputz fertig gemacht.
  • Der Teppich im zweiten Kinderzimmer ist jetzt fertig verlegt und zugeschnitten.
  • Mein Vater hat unsere beiden Kleiderschränke auseinandergebaut und wir haben dann den kleineren (meinen) in Bjarnes neuem Zimmer wieder aufgestellt. Damit habe ich zwar keinen Schrank mehr, aber ich hab ja auch momentan kein Schlafzimmer 😉
  • Nachmittags kam noch der Sanitärmann und hat angefangen die Bäder mit Armaturen und Sanitärmöbeln zu versehen. Eine funktionierende Toilettenschüssel haben wir schon mal.
  • Zum Schluss habe ich dann noch versucht den Übergang vom Wohnzimmer zur Küche mit Ausgleichsmasse anzugleichen und habe bis zu dieser Stelle dann weiter Parkett verlegt.

Baumärkte: Marktkauf

Glasbausteine

Die Trennwand zwischen dem Badezimmer und unserem Schlafzimmer ist gestern endlich gemauert wurden. Glasbausteine zu mauern scheint eine aussterbende Kunst zu sein, nur der Senior-Chef des Bauunternehmers konnte das, hat es dann aber gleich mal einem seiner Angestellten gezeigt.
Wenn die Wand durchgetrocknet ist, dann werden oben noch drei Reihen NF-Steine gesetzt und die Steine verfugt. Danach können wir bald mit der Decke im Bad und dem gesamten Fußboden und im Obergeschoss beginnen.
So sieht es von hinten beim Mauern aus:

Und so die fertige Wand vom Schlafzimmer:

Ich habe währenddessen den Fußboden im Wohnbereich verlegt und bin ziemlich weit gekommen. War gestern Abend dann aber so fertig, dass ich es nicht mal mehr geschafft habe zu bloggen…

Tanja hat nachmittags dann noch das zweite Kinderzimmer gestrichen. Allerdings war es eine kleine Odyssee den richtigen, gewünschten Farbton zu treffen, es war zuerst stark ins rosa gerutscht….

Baumärkte: 2*Marktkauf

Zimmertüren

Die ersten 3 Zimmertüren im Bad und den beiden Kinderzimmern sind montiert. Hier hat mir erst HJ geholfen der dann aber noch zur Arbeit musste. Eine der Türen musste gekürzt werden, wobei mir Nachbar Matthias mit seiner komplett ausgestatteten Tischler-Werkstatt geholfen hat. Eine richtig professionelle Tischkreissäge und echt gelerntes Handwerkerwissen sind halt doch ein ganz anderes Niveau, als das auf dem ich mich sonst bewege… – Vielen Dank Matthias.
Er hat mir dann auch noch beim Ausrichten der Zargen geholfen, so dass diese jetzt 110% prozentig gerade in alle Richtungen stehen, und ich jetzt weiß wie ich die anderen Türen einbauen muss.

Nachmittags habe ich dann Tanja abgeholt und wir haben noch den Teppich im Kinderzimmer zugeschnitten. Anschließend haben wir dann schon mal das Parkett-Verlegen vorbereitet und die erste halbe Bahn gelegt. Um halb neun wollte wir dann die Säge nicht mehr anwerfen, schließlich schlief Bjarne direkt über dem Zimmer. Morgen gehts dann also richtig los.
Der Aufbau: Estrich mit Fußbodenheizung, Dampfsperrfolie, Trittschalldämmung, Fertigparkett.

Baumärkte: keine.

Heute in einer Woche

sind wir umgezogen – Oh!
Na wenn das mal alles klappt. Wir haben heute weiter gefliest und verfugt, es fehlen jetzt nur noch die Fugen im Gäste WC.

HJ hat heute morgen erstmal die Eingangstür freigeschaufelt. Hier hatten ich größere Mengen Erdaushub für den Kanal hingeschippt. Der Schacht für den Kanal kann aber noch nicht wieder verfüllt werden, da die Stadtwerke das alles noch nicht abgenommen haben. Der Sanimann kümmert sich aber. Auf jeden Fall ist der Weg zur Eingangstür erstmal wieder frei.

Es waren heute auch mal wieder Handwerker auf dem Bau. Der Elektriker hat die Blenden für die Dosen gesetzt und ansonsten die Reste der Installation weiter voran getrieben. Eine Klingel haben wir noch nicht, die soll aber auch noch kommen.

Auch die Putzer sind heute zum verputzen der Decke aufgeschlagen. Allerdings erst um 12Uhr und schon um halb fünf war wieder Feierabend, jede Menge Pausen inklusive. Wenn die mal einen Tag richtig arbeiten würden könnten sie wohl die halbe Woche frei machen. Naja, deren Problem. Die Decke sieht schon ganz gut aus und die Küche kann dann am Montag kommen. Der Küchenmann hat heute auch noch mal angerufen und seinen Termin für Montag bestätigt.

Sieht momentan so aus als wenn wir in unserem kleinen aktuellen Zeitplan sind:

  • Sonntag Fliesen verfugen
  • Montag / Dienstag Küche aufbauen (lassen)
  • im Lauf der Woche Sanitärobjekte anbringen lassen
  • Dünnschicht Parkett verlegen (min. 2 Tage)
  • Teppich im Kinderzimmer verlegen
  • Klamotten einpacken
  • am Do. kommt mein Vater zum Schränke ab- und wieder aufbauen
  • Kanal sollte abgenommen werden
  • Naja und der ganze andere Kleinkram.

Baumärkte: Marktkauf

Tagewerk

Wieder gefliest wie ein Weltmeister.
Vormittags die Bodenfliesen im Gäste-WC inkl. der Rosone.

Nachmittags dann mit HJ Wandfliesen im Bad. Hinter den kleinen Vierecken verstecken sich noch Kieselsteine. Die werden wir aber erst nach dem Verfugen freilegen.

Und am Abend dann noch die Dusche mit HJ.

Eine Duschabtrennung für die Dusche haben wir jetzt bei Ebay im Shop von skontonet bestellt, da uns die Auswahl in den lokalen Baumärkten mal wieder nicht gefallen hat und die Preise der Sanitärhändler ja doch recht hoch sind. Wir sind guter Dinge und gespannt wie das dann auf unserer Dusche aussieht.

Wenn nicht immer das Fliesen schneiden dazwischen kommt gehts ja auch echt recht fix mit dem Fliesen. Zum Fliesenschneiden haben wir uns übrigens einen Naßschneider für knapp 40€ bei Hornbach geholt. Ich hab ja inzwischen eigentlich immer Bedenken bei so „billig“-Angebots Werkzeug. Aber bisher versieht das Teil seinen Dienst astrein. Kann ich uneingeschränkt empfehlen.

Abends bin ich dann tot ins Bett gefallen und habe im Traum noch ein paar weitere Fliesen gesetzt…

Baumärkte: keine!

Schon wieder Fliesen

und kein Ende in sich. Obwohl wir eigentlich nicht so viele Fliesen verbauen wollten hat sich heute wieder fast alle nur um Fliesen gedreht.
Nachdem wir noch schnell die Duschwanne eingemauert haben, begannen wir mit der Chinesischen Auslegeware (30*60) im Bad. Der Boden ist soweit verlegt, danke HJ für die Unterstützung. Am linken Rand müssen wir morgen noch 3 Stücke schneiden dann ists fertig und kann dann mal eben schnell verfugt werden.


Heute vormittag haben wir dann noch im lokalen Fliesen-Reste Markt zugeschlagen (aus dem auch die Fliesen von eben sind) und uns Boden- und Wandfliesen für das Gäste-WC ausgesucht.
Highlight wird dann dieses Fliesenmuster werden. Weitere Details wenn wir das Bad fliesen.

Und noch ein Highlight :-), wir haben einen Wasseranschluss in der Küche. (Keine Sorge die Wand ist schon wieder trocken, das war nur Tropfwasser…) Hier wird dann der Kühlschrank angeschlossen und liefert direkt die Eiswürfel für die Cocktails. (Ist ja nicht mehr lange hin und man ann ja schon mal träumen 🙂 )

Achja und neu (seit gestern) ist jetzt die Rubrik der besuchten Baumärkte, war ja sicherlich nicht das letzte Mal heute.

Baumärkte heute: 1* Hornbach, 2 verschiedene Fliesenmärkte

zweiter Urlaubstag

Seit gestern habe ich nun Urlaub und werde für den Rest des Jahres wohl nicht mehr ins Büro zurück kommen, d.h. ich kann mich jetzt voll auf den Bau und den Umzug konzentrieren.
Gestern hat unser Auto erstmal eine Anhängerkupplung bekommen, so dass wir jetzt Material problemloser auf den Bau bekommen. Vormittags war ich dann mit den Fahrrad in Bargten um ein Paket mit Cat6 Netzwerkdosen anzunehmen und gleich mal ein paar zu montieren. Mein Auto war recht lange weg, so dass wir erst gegen fünf wieder auf dem Bau waren, schließlich müssen die Küchenfliesen ja noch verfugt werden.
Wir wußten nur noch nicht wie wir das gescheit machen, wir haben befürchtet dass sich die historischen Cotto-Fliesen sich nicht wieder sauber putzen lassen wenn wir sie klassisch einschwemmen. also zuerst versucht mit einem Spachtel das sauber einzufüllen, bzw. das an einem Brett reinlaufen zu lassen. Das war aber alles nix, also doch einschlämmen. Dann haben wir noch mit der Konsistenz variiert, weil wir ja Angst hatten die teilweise sehr unebenen Fliesen nicht mehr sauber zu kriegen. Heute nachmittag bei der ca. sechsten Mischung und knapp 60 Kilo Fugenbreit für elf Quadratmeter hatten wir den Dreh dann endlich raus… Also Mischung nach Rezept anmischen, Fliesen ordentlich vorwässern, klassischen einschwemmen, dann mit ein wenig zusätzlichem Wasser den Rest der Masse die auf den Fliesen hängen bleibt noch weiter einschwemmen. Dann alles anziehen lassen und am Ende einfach mit einem Spachtel vorsichtig die Fliesen abkratzen und zusammenfegen. Jetzt wie gewohnt mit ordentlichen, großen Schwämmen (die ich uns erst viel zu spät gekauft habe…) alles schön abputzen. Und merke, man bekommt auch die Cotto Fliesen wieder sauber… Also eigentlich, ganz normal wie es auf der Packung steht… Ja, ja die Heimwerker. Jetzt sieht es fast richtig gut aus, wir müssen nur noch mal gucken wie wir unsere ersten Versuche ausbügeln, an manchen Stellen hatten wir die Fugen zu weit ausgeputzt, da müssen wir wohl noch mal bei.
Insgesamt sind wir mit unseren Fliesen jetzt doch ziemlich zufrieden, im Laden sahen sie ja auch sehr schön aus, aber ob wir das selber hinkriegen würden war uns ja nicht wirklich klar. Das Risiko hat sich gelohnt.

Nachtrag:
Baumärkte heute: 1* Bahr, 1* Marktkauf

Industrieparkett geliefert

Wir haben uns im Flur und in unserem Schlafzimmer für Industrieparkett (oder auch Hochkantlamellenparkett) entschieden. Dies haben wir bei parkett-direkt.net bestellt. Lieferung erfolgte sehr schnell und problemlos. Auch hat der Fahrer sich am Abend vorher angekündigt, so dass Tanja die halbe Tonne Parkett entgegennehmen konnte. Kann ich also weiterempfehlen.
Industrieparkett ist ein sehr günstiges Massivholzparkett, dass in unserem Fall in Form von Fliesen geliefert worden ist. Diese Fliesen müssen dann mit dem Boden verklebt werden und anschließend abgeschliffen und versiegelt werden. Ich habs noch nie gemacht, aber das mit dem Fliesen legen war ja auch nicht so schwer…

Im Schlafzimmer haben wir uns für Merbau (rechts auf dem Bild) entschieden, auf den Flur im Eingangsbereich kommt Lapacho. Das ist deutlich bunter und damit dann auch noch weniger Schmutz empfindlich.

Küchenfliesen – Foto update

Ich hatte gestern meine Kamera nicht dabei und deshalb gab es kein Bild mehr von der fertig verlegten Fläche. Das will ich hier schnell nachholen. Wir haben auf der linken Seite bis zur Stütze verlegt, da hier der Kühlschrank steht.