Bargten19
Willkommen auf Küche | Bargten19 - Part 3

Kühlschrank

Unser neuer Kühlschrank ist jetzt ausgewählt. Ich hatte heute spontan Urlaub genommen, da morgens noch einiges auf dem Bau zu klären war, eine Freundin von uns einen Termin auf dem Standesamt hatte und wir auch noch mal zu unserem Küchenhändler wollten. Nach längeren Verhandlungen haben wir uns für dieses Modell aus der Ausstellung der Marke Küppersbusch entschieden (ja, ja am Ende ist da eh überall General Electric drin). Dieses Modell gefiel uns (ok, Tanja hätte lieber Retro Look gehabt, gab es aber leider von keinem Hersteller) und wir freuen uns schon auf das Crushed Ice.

Wasser abgestellt

Die Klempner waren gestern auch wieder fleissig und haben dazu erstmal das Wasser abgestellt. Die Anschlüsse für die Küche wurden umgelegt / angeschlossen / fertig gemacht, sowie das Bad im EG wurde komplett von den alten Leitungen befreit und neu verlegt. Dazu wurde dann auch schon der Spülkasten gesetzt. Vor das alte Fenster kommt dann das Waschbecken. Das alte Fenster kann dann gut als Ablage dienen.
Unten auf dem Fußboden sieht man dann auch de Wasserleitung die in den Anbau rübergehen und dort erst über den Fußboden und dann nach oben gehen.

Fensterbänke Neubau

Heute war ordentlich was los auf der Baustelle. Es waren die Maurer mit zwei Mann da, um die restlichen Wände (Gäste WC) und diverse Kleinigkeiten zu mauern. Außerdem haben sie am Neubau sowohl Außen-, wie auch Innenfensterbänke montiert (s.u.)
Dann kamen als nächstes Gewerk die Sanitär-Muckel (erst zu zweit, später zu viert) und haben Wasserleitungen verlegt, sowie Heizleitungen vom Altbau in den Neubau im Obergeschoss rübergelegt. In der Küche wurde zusätzlich noch die extra Wasserleitung für den amerikanischen Kühlschrank über den Boden gelegt, sowie die normalen Kalt- und Warmwasserleitungen vorbereitet.
Als drittes war der Elektriker am Werk und hat angefangen im Neubau die Schlitze mit Leitungen zu füllen und div. weitere Leitungen zu ziehen.
Leider nicht gekommen, obwohl angekündigt waren die Fenstermonteure, die noch Leisten im Altbau zu montieren hatten. Außerdem muss noch die Abdichtung der Fenster beim Neubau gemacht werden. Ich hatte eigentlich erwartet, dass dies passiert bevor die Fensterbänke reinkommen. Nun gut da sie heute nicht gekommen sind, schauen wir mal wer die Kosten dafür zu tragen hat, wenn die Bänke noch mal raus müssen. Ihre Entschuldigung auf die Nachfrage heute abend war etwas fadenscheinig. Jetzt wollen sie Mittwoch kommen…


Hjuvik

Der geneigte IKEA Kunde weiß jetzt Bescheid – Für alle anderen: Ich habe heute den ersten Wasserhahn, ähm ‚tschuldigung die erste Einhand Mischbatterie gekauft:
Also das Ding kommt in unsere neue Küche, die wir auch inzwischen ausgesucht haben, aber dazu später mehr.
Der Preis beim Küchenhersteller für eine vergleichbare Armatur, die ich aber nicht so gut fand lag übrigens drei bis vier mal so hoch.

Bloss nicht anmelden

Nachdem die letzten beiden Tage schon wieder nichts auf dem Bau passiert ist, habe ich heute morgen mal wieder ein bisschen rumtelefoniert. Mit dem Ergebnis, dass morgen doch zwei der Handwerker kommen wollen und der dritte bis morgen das Angebot fertig haben will.
Für morgen stehen also folgende Punkte auf dem Plan:

  • Dachdecker / Zimmerleute kommen zum Aufstellen des Wintergartens (vielleicht machen sie ja auch die Isolierung im Dach). (Kommen sie nun weil ich angerufen habe, oder wären die auch sonst da gewesen?)
  • Der Fensterbauer kommt natürlich morgen ab mittags und setzt die neuen Fenster im Anbau, sowie im OG Altbau ein (hatten wir das nicht so vereinbart…)
  • abends haben wir dann noch einen Termin im Küchenstudio

Daher habe ich beschlossen morgen mal Urlaub zu nehmen und das ganze zu verfolgen. Vielleicht kann man ja auch noch den ein oder anderen Baumarkt / Küchenstudio abklappern.

Waldemar

war wieder fleissig und hat jetzt die letzten Wände in unserer zukünftigen Küche/Wohnzimmer rausgerissen. Damit hat er sich wohl auch seinen Urlaub ab nächster Woche verdient. Jetzt bekommt man langsam ein Gefühl dafür wie der Raum mal werden wird.
Gestern haben wir dann auch mit der Küchenplanung angefangen. OhOh. Das wird wohl noch ganz schön schwierig…
Blick vom alten Wohnzimmer durch das alte Durchgangszimmer, die alte Küche und den ehemaligen Flur auf den zukünftigen Durchgang in den Anbau. (Alles klar?)
Die letzte Trennwand zwischen Bad und Flur ist dahin:
Kunst am Bau (der alte Wasseranschluß der Küche):

staubig

Heute war die etwa 25 Jahre alte Küche dran und wurde rausgeschmissen. Wir wollten dann der recht niedrigen Decke in diesem Raum zu Leibe rücken. Probebohrungen hatten schon ergeben, dass wir ca. 30cm Deckenhöhe gewinnen können.

Also zuerst die Küche, die war nach einer guten Stunde zerlegt und in handlichen Teile unterm Carport abgestellt. Anschließend die Holzvertäfelung und ein wenig Steinwolle herunter, ging auch super und schnell. Aber dann kams:

Die Unterkonstruktion der Vertäfelung war mit etwa 20cm langen Nägeln in den Balken befestigt. Die Decke selbst (ebenfalls an den Balken befestigt) bestand aus verputzten Strohmatten. D.h. uns fehlte zu erst der Ansatzpunkt um die Nägel rauszuziehen. Nach einigem probieren hatten wir dann aber einen Weg gefunden und bekamen so die Unterkonstruktion auch noch relativ schmerzfrei ab. Nach einem testweisen Aussägen der Decke mit dem Fuchsschwanz in einem 20cm breiten Streifen legten wir dann richtig los.

Die Strohputzdecke sollte runter. Nur dass es so arg staubt hätten wir nicht gedacht, es blieb uns stumpf die Luft weg. Nach einer kurzen Pause arbeiteten wir dann vermummt mit nassen Handtüchern weiter, was einigermassen ging. Und so haben wir dann letztendlich die gesamte Deckenkonstruktion (auf den Strohmatten lag auch noch mal Isolierung) entfernt und es kam eine recht schöne Balkenkonstruktion zum Vorschein. Morgen ist dann der Flur im Raum daneben dran…


Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein: