Bargten19
Willkommen auf Stemmen | Bargten19 - Part 2

Sockel zweiter Teil

Nach dem die Hilti gestern schon einen guten Dienst geleistet hatte, mußte heute der zweite Sockel, auf dem die Treppe stand, auch noch weg. Vier Stunden hieß es Bauherr und Hilti gegen den 17cm hohen Sockel. Der Bauherr hat gewonnen, ist jetzt aber auch ziemlich im Eimer…
Also acht Stunden son Ding wuppen – ganz schön anstrengend. Dann doch lieber Schreibtischtäter.
Dabei ist dann auch die Wasserleitung für das ehemalige hintere Klo zum Vorschein gekommen. Die Leitung wird abgeklemmt und nach oben für die Waschmaschine umgeleitet.
Nachdem ich fertig war hat Tanja dann noch den restlichen Schutt rausgefahren.
Die Fliesen im Flur gingen mit der Hilti dann auch noch super ab. Mehr ging dann aber echt nicht.

Hilti

Ha, jetzt habe ich doch noch eine Hilti am Start gehabt. Echt cool. Im alten Flur war eine Fussbodenheizung nachträglich eingebaut. Daher war hier der Boden etwa 10 cm höher. Das paßt aber nicht mit dem neuen Gäste WC und der Garderobe in der ehemaligen Garage und außerdem braucht ein Flur keine Fußbodenheizung. Also nach Feierabend die geliehene Hilti angeschmissen und es mal richtig krachen lassen. Jetzt muss nur noch der ganze Schutt raus…
Die Handwerker waren auch fleißig und haben weitere Wände rausgerissen. Außerdem waren unerwarteterweise die Dachdecker da und haben das Dach zugemacht und die Konterlattung aufgebracht. Schöne Überraschung zum Wochenende.

20 Quadratmeter

Nachdem jetzt mal zwei Tage totale Ruhe auf dem Bau war, habe ich heute nach der Arbeit weiter mit den Fliesen gekämpft. In zweieinhalb Stunden habe ich ca. 20m² geschafft, das waren 3 Schubkarren voll Schutt. Das heißt, dass noch etwa sechs bis sieben Stunden Amüsement mit dem Boschhammer auf mich warten. – Freu –
Hans-Jürgen hat vormittags noch die eine Hälfte des Treppengestells abgebaut.
Heute morgen kam das Go vom Dachdecker, er fängt morgen früh mit dem Dach des Anbaus an. Wir sind mal wieder gespannt.

Geschafft

Heute haben wir doch wirklich einiges geschafft. Aber ich bin das jetzt auch. Also zuerst gings los mit dem hinteren Badezimmer, das haben wir komplett entkernt. Also Klo, Waschbecken und Pissoir raus. Wand und Deckenverkleidung ab und dann die Decke auch raus (darüber war eine kleine Abstellkammer. Danach das gleiche Spiel im anderen Bad: Klo und Waschbecken raus, und dann die Fliesen ab. Hier kam dann mein neuer Boschhammer zum Einsatz. Ja, scheint was zu taugen, auch wenns nur der Kleinste ist. – aber mehr war nicht drin. Die anderen Billigeren waren mindestens doppelt oder dreimal so schwer. Ich glaub Bosch war ne gute Entscheidung.
Nachmittags haben wir dann die Garage (Fahrradschuppen) ausgeräumt und dann die Wand zwischen Garage und Flur abgebaut. Hier soll mal ein Gäste-WC und eine Garderobe hin. Das Tor kommt dazu natürlich raus und wird zugemauert.
Bisher hatten wir ja noch nicht so viel geschafft und daher habe ich dann auch noch mal angefangen die Fliesen im Flur zu lösen (der Bohrhammer will ja benutzt werden). Ging mit der Schaufel aber nachdem ein paar Lose waren genausogut.
Zum guten Schluss dann noch ein paar Fliesen im alten Wohnbereich gelöst. Vielleicht bekomme ich die Morgen dann auch mit der Schaufel los, der Hammer hat für Sonntag keine Genehmigung. (Is ja ma auch ganz schön laut!)
So. jetzt bin ich kaputt und warte auf das erste Tor…

Stahlbau

Heute sind dann vier der sechs Stahlträger verbaut worden, der Rest sind dann Stützen. Dabei waren dann auch zwei Hilti im Einsatz. Die Jungs mussten ganz schön hinlangen. Der Träger unten auf dem Bildern wog ca. 3 Zentner. – Respekt –
Ich hatte ja ein wenig bedenken, dass die neuen Fenster aus dem ersten Stock mit runterkommen. Bisher sind sie noch drin… Sieht alles ziemlich gut aus (oder ist das alles nur Bauherren-Euphorie)



Tooltime 2

Sowas hätte ich ja auch gerne. Ist leider nicht meine, war hier aber heute im Dauereinsatz.

Folgende Beiträge könnten von Interesse für sie sein:

  • Keine ähnlichen Beiträge