Bargten19
Willkommen auf baum | Bargten19 - Part 2

Das Wochenende

hat wie immer einiges an Arbeit für uns vorgesehen. So kann der Körper nicht verkalken und man bleibt fit (auch wenn man sich dann abends nicht so fühlt 🙂 ) Also Schluss mit dem Gejammer und her mit den Erfolgen:

Am Samstag Vormittag habe ich mich dem durch die diversen LKWs rund gefahrenen Pflaster unter unserem zweiten Carport angenommen und begonnen die Steine aufzunehmen, bis auf 2qm sind die Steine auch schon alle weg. Den restlichen Sand den ich noch hatte habe ich dann auch gleich schon mal dort verteilt. Das wird aber wohl nicht reichen und so muss ich dann noch mal los weiteren Sand holen. Tanja hat währenddessen eine Teil der Büsche stark zurückgeschnitten, sodass wir jetzt wieder die alte Rasenkante von früher entdecken können. Hier müssen wir dann demnächst noch mal Rasen nachsäen.

Nachmittags waren wir dann „zur Erholung“ mal wieder ca. drei Stunden im Baumarkt – da waren wir schon über einen Monat nicht mehr! Unter anderem haben wir 2 Feuchtraum Neonröhren, Regenrinnen, Gardinenstangen, Teppichfussleisten und jede Menge anderen Kleinkram besorgt. Danach noch schnell den Wochenendeinkauf und der Tag war damit auch ziemlich erledigt.

Sonntag Vormittag habe ich dann die Neonröhren im Carport angeschlossen und verbaut, sowie die Regenrinne angebaut. Währenddessen haben Tanja und der Kleine sich im Garten dem Unkraut gewidmet. Bjarne und seine Schubkarre waren kaum zu Bremsen, als es später dann doch zu warm war musste Bjarne sich aber erstmal drinnen erholen…

Am Sonntag Nachmittag, haben wir dann sowas ähnliches wie Wochenende gemacht: Der Lüttsche ist in bester FKK Manier über den Rasen gelaufen und hat später noch ein bisschen unter dem Sprenger geduscht – was für ein Spaß. Wir haben es uns dann bei einem Russen auch gut gehen und das Wochenende ausklingen lassen.

Was sonst noch geschah: Tanja hat in der Woche immer wenn es mal ging, in dem Zimmer neben der Küche die noch tief mit Holz abgehängte Decke weiß lasiert und den Raum ein wenig entmüllt. Am Samstag nachmittag kam außerdem noch das Angebot von den Putzern für das Wärme Dämm Verbund System (WDVS) inkl. Oberputz, das werden wir uns jetzt erstmal genauer ansehen. Die Angebotserstellung ging übrigens in der sehr kurzen Zeit von ca. 2-3 Monaten vonstatten. Angeblich können Sie nach Ihrem Urlaub (von jetzt an zwei Wochen) dann sofort loslegen.

Viereckregner

Heute wollte ich mir dann noch mal eben schnell einen neuen Viereckregner besorgen. Eine kurze Internetrecherche ergab, das es wohl ein Gardena Aquazoom 350/2, alternativ auch ein 250/2 aber bloß nicht die T Modelle mit Zeitschaltuhr – das ist Schwachsinn – sein sollte. Nachdem wir morgens beim lokalen Baumarkt nicht fündig geworden sind und ich mich schon ärgerte nicht gleich online bestellt zu haben (schließlich wollte ich das Ding ja gleich haben) sind wir also zum nächsten Baumarkt gefahren. Dort gab es das 350/2 Modell für 39,99, allerdings war nur noch das Ausstellungsstück da. Vom 250/2 gab es gar nix mehr. Dafür aber jede Menge T-Modelle, die wir nicht wollten. Also habe ich mich für das Ausstellungsstück entschieden und sogar noch 10% Nachlass bekommen.

Zuhause angekommen, kam aus dem Wunschmodell leider zwar viel Wasser, aber nicht aus den gewünschten Düsen. Es stellte sich raus, dass sowohl Dichtung als auch Filter fehlten und selbst dann noch einiges Wasser dran vorbei lief. Also zurück mit dem Ding und wieder ins Auto zu dem zweitnächsten Baumarkt (ca. 15 Minuten). Als ich das Ding zurückgebe, sagt die Dame, ach den hatte ich gestern schon auf dem Tisch, der geht nicht, ich erinnere mich – Aaaaarggghhhhh. Also was nun, es war bereits nach vier und der nächste wirklich brauchbare Markt der noch auf hatte wäre eine halbe Stunde entfernt gewesen – da hatte ich nun wirklich keinen Bock mehr (beim nächsten Mal fahre ich da gleich hin). Also habe ich mir ein 250/T Modell gekauft, eigentlich zu klein und mit einer völlig schwachsinnigen Zeitschaltuhr. Aber er geht – und das ist jetzt erstmal das wichtigste. Und vielleicht war es sogar richtig den 250er statt dem 350er zu nehmen so viel Leistung hat die Gartenpumpe dann eh nicht – aber das steht auf den Kartons ja eh nicht drauf. Jetzt muss ich nur noch herausfinden wozu so eine Zeitschaltuhr gut sein soll.

Gäste WC fertig

Nachdem wir am Donnerstag unser Schlafzimmer bezogen haben und Bjarne nun sein Kinderzimmer für sich hat (die erste Nacht war ganz schon aufregend, die zweite hat er dann aber durchgeschlafen….) ist nun auch das Gäste-WC (fast) fertig. Tanja hat heute gestrichen, leider hatten wir aber keine weiße Farbe mehr (der halbe Eimer der noch da war war schon abgetönt) . Also bin ich, nachdem ich ich morgens bei Hornbach war, da nochmal los zum lokalen Baumarkt und habe für 30€ einen 10L Eimer Genius Superweiss Plus gekauft (reicht für 70qm), denn wir wollten ja nur einmal streichen. Gedeckt hat die Farbe aber auch wesentlich mehr getropft als die Farbe die wir sonst benutzen, und die ich demnächst wieder holen werde: Hornbach Meister Polar Weiss, da kommt man mit einem 10L Eimer dann doch 130qm tropffrei und mit einem Anstrich weit und das für 35€.

Fürs Bad hats dann auch so gereicht, wenn auch weiss und weiss durchaus unterschiedlich sein können…

Hier noch ein Bild:

Ansonsten hab ich unter der Treppe noch ein wenig Fertigparkett verlegt, abschließbare Fenstergriffe montiert, Rasen im Vorgarten gemäht und jede Menge anderen Kleinkram erledigt.
In den letzten Tagen ist es hier schon mächtig voran gegangen und es macht auch immer noch Spaß…

Am Wochenende wird das Parkett geschliffen

Morgen nachmittag werde ich mir eine Lägler Parkett Walzen-Schleifmaschine und einen Randschleifer fürs Wochenende ausleihen. Die Leihpreise sind mit 37,50€ und 15€ noch moderat. Der örtliche Baumarkt wollte mehr als das doppelte für eine Noname Maschine haben.
Bleibt nur die Frage was kosten uns die Schleifbänder – das wird bestimmt nicht billig….

Zu Schleifen sind dann unser Schlafzimmer mit 22qm Merbau- und der Eingangsflur mit 11qm Lapacho-Industrieparkett. Ich bin gespannt wie ich mich dabei anstellen werde…

Nach dem schleifen soll dann beides geölt werden.

Regentanz

Wir hatten ja vor ein paar Wochen im Baumarkt so einen Regenbrause-Kopf gekauft und angebaut. So richtig vom Hocker hatte der mich nicht gerissen, aber schlecht war das auch nicht – Naja was will man auch für gut 20€ aus dem Baumarkt erwarten…

Nun haben wir über einen Kollegen die Möglichkeit eine Hansgrohe Raindance Handbrause zu testen. Bei nichtgefallen hätten wir die zurückgeben können – Aber was denn, nichtgefallen? Keine Chance, mir gefällt das Ding richtig gut. Es kommt jetzt auch so ein richtiges Regenfeeling auf, und bei Bedarf kann man dann auch nochmal in fünf Stufen auf eine härtere Gangart umstellen. Ist also gekauft.

Jetzt sind wir natürlich angefixt und werden uns erst mal das restliche Programm von Hansgrohe angucken. Das Bad oben braucht ja schließlich auch noch Armaturen…

Feiern, Arbeiten und Wellness

Das waren die drei Programm-Punkte an diesem Wochenende:

Aber zuerst was bisher geschah. Die Zimmerleute waren weiter fleißig und haben neben Juttas Balkon auch den Balkon am Anbau aufgestellt und fast fertig bekommen. Die Treppe zum Obergeschoss ist endlich gekommen, und die Stahlplatten sind aus dem Garten verschwunden.

Und nun zum Wochenende: Es begann mit einer Kohlfahrt von der Firma aus am Freitag Nachmittag und ich bin erst morgens um drei – nicht mehr ganz nüchtern – nach Hause gekommen. Dementsprechend wurde mein eigentliches Samstagvormittag Vorhaben, die Fliesen im Bad oben zu legen, auf heute verschoben. Als ich wieder einigermaßen klar war, haben wir dann mit Nachbars Hilfe (Du wolltest doch nur ins Blog, oder?) die Badewanne auf den Balkon am Anbau und vor dort ins Haus geschafft. Die Wanne wiegt so um die 180 Kilo und wir haben sie dann auf schräg gestellten Leitern langsam nach oben geschoben. Danke für die Hilfe Volker…

Die Zimmertüren und Zargen sind auch endlich beim Baumarkt angekommen, also sind wir dann am Nachmittag los und haben die Türen abgeholt und hier ausgeladen. Mit Hänger holen und allen drum und dran (wir mussten auch noch mal so einkaufen) hat das dann auch gute vier Stunden gedauert…

Heute morgen habe ich dann mich endlich an die Fliesen im Bad oben gewagt. Wir hatten uns hier für „Jerusalem Grey Tumbled Kalkstein“ im Format 60*40cm entschieden. Der Boden muss nach dem Verlegen noch mit einem „Antik-Marmor-Finish Öl“ behandelt werden. Ein Teil liegt jetzt bereits, so dass wir auf jeden Fall, demnächst noch die Wände fliesen können und dann die Sannis die Anschlüsse und Möbel soweit fertig machen können. Beim Übergang zur bodentiefen Dusche ist das noch nicht 100%ig klar, da brauchen wir wahrscheinlich erst noch die Duschtrennwand bevor ich das fliese.

Und der letzte Punkt auf dem Wochenendprogramm war das Wiedereinweihen der Sauna nachdem Tanja hier noch fleißig gewienert hatte. Das Saunen tat gut, auch wenn das Thermometer auf der hinteren Wand nur 80°C anzeigt, es war doch ausreichend warm. Über dem Ofen hat das Stuergerät 110°C gemessen. Vielleicht muss das alles erst noch wieder richtig in Schwung kommen, oder… Ich hab dann vier Gänge gemacht und bin jetzt entspannt.

Sauna-Ofen

Wir haben ja die alte Sauna so übernommen wie sie war. Leider ist der eingebaute Thermostat des Ofens hin, so dass man manuell mit an/aus hier regeln muss. Das ist natürlich nur begrenzt optimal. Also sollte unser Elektriker sich das mal anschauen und sagen was Tango ist.
Der Thermostat ist wohl nicht mehr zu retten, und wie lange der Ofen (ca. 20 Jahre alt) noch lebt…

Also hatte ich mich nach kurzem umhören im Internet entschieden in den nächsten Yippie-Yeah Markt zu fahren und mir einen neuen Saunaofen mit externer Steuerung zu kaufen. Gesagt getan. Nachdem ich erst durch dreimaliges Nachfragen herausgefunden hatte wo die Öfen überhaupt stehen – so genau wusste man das nicht, weil gerade umgebaut wurde – war dann nur ein Prospektständer zu sehen. Das war die erste Enttäuschung, auf Lager hatten sie da nix. Bisher war ich ja immer sehr zufrieden mit dem Markt, aber seht selbst:

Nachdem mir der Verkäufer gleich wieder entfleucht war und er dann nach erneutem Warten, Zeit für mich hatte, konnte er mir zu den abgebildeten Öfen auf den Prospekten auch nicht viel sagen, nicht mal den Preis. „Ohne Produktnummer, finde ich den nicht.“ Also haben wir weitere Prospekte gewälzt. Mehr Details zu den Öfen, als die zwei Halbsätze auf dem Prospekt waren auch nicht drin. Na gut – bitte wenigstens den Preis und die Lieferzeit. Nach langem Suchen hatte er dann doch einen so ähnlichen Preis gefunden wie in Katalog 2, aber immer noch keine Beschreibung. Aber dann kam der Hammer, eigentlich würde es gut passen wenn wir den Ofen schon Freitag hätten dachte ich, ok vielleicht bin ich auch ein bisschen utopisch, aber 21 Werktage Lieferzeit – Nein Danke, da finde ich bestimmt mehr Details, mehr Auswahl, günstigere Preise und kürzere Lieferzeiten im Internet.

Mitgenommen habe ich dann nur noch eine Tube Silikon, ein paar Rohrisolierungen, zwei Haken und eine Handbrause Samoa Shower der Firma Kirchhoff (im Internet finde ich nix über das Produkt) für die Dusche gekauft. Sie verspricht „Voller Brauseregen“, na ich bin gespannt – Details zum Duschverhalten, dann hier morgen in den Kommentaren…

Ich stürze mich jetzt in die Suche nach einem brauchbaren Online-Sauna-Ofen-Händler…
Baumärkte: Hornbach

Glasbausteine mauern ist nicht schwer


Nachdem unser Bauunternehmer bei den letzten Glasbausteinen so rumgestöhnt hat und uns ziemlich auf die Nerven gegangen ist, haben wir beschlossen, die letzten paar Steine jetzt selbst einzusetzen.
Also, die Aufgabe: Auf dem Balken über der Wand zum Bad einen Lichtstreifen aus Glasbausteinen (nur 1 Reihe) setzen. Von der einen Seite waren durch die Maurer schon Steine gesetzt worden, nun mussten aber auch noch Steine von der Innenseite her. Also habe ich letztens aus dem Baumarkt für 2€ das Stück mir zehn Steine mitgebracht und hab die dann heute eingesetzt. Wenn man den Mörtel nicht zu feucht macht ist das auch alles kein Problem, vor allem nicht bei einer Reihe. Wobei man kommt hier jetzt nicht von oben ran um die die Fugen von oben zu verfüllen, aber mit ein bisschen Gefummel ging es dann auch so. HJ hat dann gleich anschließend noch verfugt (soll man auch erst später machen, aber bei einer Reihe…)
Sieht jetzt schon Klasse aus und damit können wir das Bad dann hoffentlich bald auf erledigt setzen.

Außen und innen

Nachdem sich bei dem großen Sturm doch einige Wassermassen im Garten angesammelt hatten und die auch noch partout in die falsche Richtung wollten, haben ich ich heute mal ein bisschen Sand geschaufelt.
Als es das erste mal im Oktober/November so viel regnete, war der Schacht für den Kanal noch offen. Das Regenwasser ist am Haus entlang zum Kanalschacht gelaufen und hat ordentlich Sand mitgespült. Der Schacht ist nun zwar zu, es fehlte aber noch der weggespülte Sand und das Gefälle ging noch in die falsche Richtung. Erst jetzt, wo das Gerüst weg ist, bin ich nun dazu gekommen den fehlenden Sand aufzufüllen und dem Gefälle einen Richtungswechsel zu verpassen. Also habe ich schätzungsweise 20 Schubkarren Sand bewegt. Das sollte dann als Frühsport reichen.
Währenddessen hat Tanja angefangen die Fenster zu putzen, die wir bis dato noch nicht so recht gepflegt hatten.
Anschließend habe ich noch die Außenlampen montiert die ich Dienstag für je knapp 15€ vom Baumarkt geholt hatte. Abends sah es dann so aus:

Nachmittags haben wir dann die Dachschrägen in unserem zukünftigen Schlafzimmer mit einem Quast und Streichputz gestrichen. Das dauert recht lange und ist besonders auf kleinen Flächen, wie den Innenseiten der Velux Fenster ziemlich fummelig.

Baumarkt: Toom

Maurer und was sonst am Wochenende geschah

Die Maurer waren heute mal wieder im Haus und es war wohl auch das letzte Mal.
Heute wurden die Glasbausteine zwischen Bad und Schlafzimmer verfugt und noch zwei Reihen Steine obendrauf gesetzt damit der Abschluss zur Decke auch da ist. Außerdem haben wir soviel Spass an dem Material gefunden, dass wir zwischen Flur und Bad unten direkt unter der Decke auf dem Holzbalken, zwischen den Sparren auch noch eine Reihe Glasbausteine gesetzt haben. Nun kann man immer schon vom Flur aus sehen, ob wer im Bad ist…

Und sonst so? HJ hat uns heute wieder kräftig geholfen und angefangen unsere Schlafzimmer Decke zu grundieren. Das sind alles Schrägen und die sollen dann mit Streichputz versehen werden.

Am Wochenende haben wir wieder viel gemacht, aber davon kann man leider nur wenig sehen. Unter anderem, die Türgarnituren der bisherigen drei Zimmer montiert, die Regenrinnen mit einem Laubschutzgitter versehen, ein bisschen aufgeräumt, ein weiteres Regal in der Abstellkammer montiert, Küchenschränke umsortiert, etc. Auch die vorerst letzte Gardine hängt nun, nachdem ich mehrfach im Baumarkt war und den richtigen, funktionierende Hohlraumdübel, ein Nylon-Kippdübel K54 gekauft/gefunden hatte. Die „normalen“ Hohlraumdübel, haben sich in der Wand dann immer mitgedreht und das Loch noch größer gemacht… Bei meinen Baumarktbesuchen ist mir allerdings eine Lampe für die Spiegelbeleuchtung aufgefallen, die dann einfach mal gekauft habe. Glücklicherweise gefallen sie auch der Bauherrin, so dass ich sie nur noch anbringen muss. Jetzt weiß ich nur leider nicht, wo die Leitungen unter der Wand entlang laufen, und ich habe dummerweise von diesen Wänden keine Fotos vor dem Verputzen gemacht. – Ich hatte es mir doch so fest vorgenommen…

Heute Abend habe ich mich dann mal mit unserer Heizung auf Du und Du begeben, und die Schalt-Zeiten neu programmiert. Mal sehen ob das alles so passt, oder wir da noch viel anpassen müssen. Ist auf jeden Fall recht mühselig und als Computer-Fuzzi hätte ich mir eine Laptop-Schnittstelle zum programmieren, gewünscht – aber ne, das geht mit vielen einzelnen Knöppen und einem Drehrad. Naja, ich hab es ja auch so hinbekommen.

Nun habe ich gerade zwei Stunden einen Brief meiner Bank gesucht, was zur Folge hat, dass der Schreibtisch jetzt schon ganz aufgeräumt aussieht, und ich einiges mal abgeheftet habe, nur der gesuchte Brief ist noch nicht aufgetaucht. Um so ärgerlicher, als dass ich mir sicher bin den hier schon irgendwo gesehen zu haben.

Baumärkte: Marktkauf (2*)