Bargten19
Willkommen auf Strom | Bargten19 - Part 2

Verbrauchswerte und Abschlagszahlungen

Zurzeit lese ich jeden Abend den Gas- und Stromzähler ab und versuche herauszufinden, um wie viel wir wohl ungefähr die Abschlagszahlungen an die Stadtwerke erhöhen müssen. Heute lief auch mal wieder der Bautrockner, weil sich doch extrem viel Kondenswasser an den Scheiben im Neubau gesammelt hatte. Den Bautrockner habe ich dann mal über das Energiekosten-Messgerät laufen lassen: Das Ding verbraucht sage und schreibe in 10 Stunden 7Kwh, das macht dann also 1,20€ für heute. Klingt nicht soviel, aber vom Tagesverbrauch für unser Zweifamilienhaus, waren das dann doch 22%. (Und das in 10 Stunden!)

Da fällt mir gerade ein: Hallo liebe Mathelehrer unter Euch. Das gibt doch jetzt bestimmt einer prima Textaufgabe ab, oder? Wieviel Kwh werden pro Tag verbraucht? Wie hoch wäre der Anteil des Bautrockners, wenn er den ganzen Tag laufen würde? Wie hoch ist der Gaspreis pro Kwh?

So, nun aber weiter im Text: Da auch die Temperaturen gerade stark gefallen sind (letzte Nacht von +7 auf ca. -5°C, jetzt um halb zehn auch schon wieder -5°C) lässt sich auch beim Gasverbrauch noch nicht wirklich viel herauslesen. Ich denke mal wir werden noch bis Ende des Monats fleißig protokollieren und dann mal dringend die Abschlagszahlung erhöhen, ansonsten gibt es am Jahresende eine dicke Nachzahlung – Und ich will doch lieber was zurückbekommen…

Außenbeleuchtung

Die Außenbeleuchtung zur Straße ist fertig. Nun kommt man wenigstens vorne in und aus dem Haus ohne sich nur langsam voran zu tasten. Straßenbeleuchtung gibt es hier so gut wie keine…

Wir wollten ja zuerst noch mehr Spots in die Traufkästen machen. Aber so ist es wohl genau richtig.
Das ganze ist dann mit einem anständigen Bewegungsmelder kombiniert der nicht sofort angeht wenn mal jemand vorne an der Straße lang geht.
Außerdem hat der Elektriker (die heißen neuerdings dann Anlagen-Elektroniker) noch eine Versorgungsleitung auf den Dachboden gelegt. Dort sitzt ein zweiter Stromverteilerkasten und speist unter anderem das Wohnzimmer von Jutta.

Ansonsten war auch heute morgen keine Spur von den Sanitätern. Rücksprache mit dem Chef ergab, daß sie jetzt erst Montag können. *Grrrr* Und so haben wir wieder ein paar Tage verloren. Nächste Woche Freitag kommt dann definitiv der Estrichleger. Der Termin ist schon fix. Die Sannis müssen sich dann also beeilen.

Beim morgendlichen Baukontrollgang, ist mir aufgefallen das es unter den Wintergarten-Fenstern noch ganz schön durchzieht. Dort habe ich dann zwischen dem gemauerten Sockel und den Holzbalken, Spalten bis 5mm entdeckt. Die habe ich heute abend dann mit der Allzweckwaffe des Bauherren – Bauschaum -zugespritzt. Wahrscheinlich wird später der Estrich aber eh über diese Höhe kommen. Jetzt ist es auf jeden Fall dicht.

HJ hat heute nachmittag angefangen bei uns im Schlafzimmer die hohe Rigipsdecke zu verspachteln, weil ich mich mit meiner Höhenangst nicht auf die Balken traue. – Dafür schon mal vielen Dank!

So nicht

Diese Decke über dem Essbereich soll nicht abgehängt werden, sondern wir wollen diese eigentlich so lassen (vielleicht weiß lasieren). Nur die frisch gezogenen Stromleitungen passen uns dabei nicht so recht ins Konzept…
Naja, dann werde ich das also morgen früh mal kurz klären, der Elektriker ist ja momentan jeden Tag auf dem Bau. Es ist ja nicht so, dass wir das nicht bereits mehrfach gesagt hätten.

Vorher – Nachher

Man kennt sie ja diese Vergleiche. Ich habe heute auch mal einen und zwar mit einem Stromkasten als Hauptdarsteller.
Unser Elektriker war heute wie angekündigt da und hat den Stromkasten erneuert. Hier jetzt noch einmal den Blick auf die alte Variante. Die eine Wohnung hing nur an drei Schraubsicherungen, für die andere Wohnung gabs noch zusätzlich die Sicherungsautomaten oben drüber. Und heute nachmittag sah es dann so aus:
Eine neuer Sicherungsschrankmit ausreichend Automaten für beiden Wohnungen. Die obere Wohnung hat zwei FI-Schalter (einen für einen zusätzlichen kleinen Sicherungskasten auf dem Dachboden) bekommen, die untere einen. Zusätzlich noch zwei Steckdosen unter dem Schrank, sowie eine Starkstrom Dose für den Bau.

Eher ruhig

Wie ja schon in den letzten Posts angedeutet war es in den letzten Tagen recht ruhig. Mein Schwiegervater hat in der Wohnung oben die Wände verspachtelt, grundiert und heute begonnen sie mit Streichputz zu versehen.
Ich habe gestern noch ein paar Quadratmeter Fliesen rausgehauen (Küche), sodass jetzt noch Bad und Teile des Wohnzimmers übrig sind. Vielleicht ist das dann nach dem Wochenende auch erledigt.
Heute morgen, noch während ich gerade dabei bin aufzuwachen (06:59), ruft unser Dachdecker an und fragt ob die Maurer schon fertig sind. – Nein, leider nicht. Vielleicht kommen sie ja morgen…
Im Laufe des Tages dann ein Anruf des Elektrikers. Er kommt morgen, den Stromverteilerkasten komplett neu machen. Dort sind teilweise noch Drehsicherungen und davon teilweise auch nur sehr wenige drin. – Wo wir also gerade dabei sind, auch alles neu.
Später meldet sich dann auch unser Bauunternehmer, seine Maurer kommen morgen um uns die Giebel zu Ende zu mauern. – Puh, denn ab nächste Woche geht bei denen gar nichts mehr, zwei Wochen Urlaub. Außerdem müssen noch zwei Reihen Steine gesetzt werden auf denen dann der Wintergarten von den Zimmerleuten aufgebaut werden soll.