Bargten19
Willkommen auf » Zeitung

Neues von der ehemaligen Raketenstation in Bargten

Heute im Osterholzer Kreisblatt (regionale Tageszeitungsbeilage des Weser-Kuriers) stand mal wieder was neues zur ehemaligen Raketenstation in Bargten. Es gab ja schon verschiedene Planungen, z.B. sollte es mal Tierheim, mal Biogasanlage werden. Jetzt gibt es einen noch unbekannten Investor, der ein Solarkraftwerk bauen will.

Hier der ganze Artikel:

Osterholzer_Kreisblatt_20090821_img_0
© Copyright Bremer Tageszeitungen AG Ausgabe: Osterholzer Kreisblatt Seite: 1 Datum: 21.08.2009

Briefkasten

briefksten_122116_800.jpg(Bild: © fionn / PIXELIO) Nachdem nun Dämmung und Putz an der Wand sind habe ich vor ein paar Tagen endlich wieder die Aussenlampe neben dem Eingang angebaut. Diese lies sich übrigens auf dem Styropor ziemlich gut mit FID 50 Dübeln von Fischer befestigen (gibts bei Hornbach leider nicht, zumindest in Bremen). Ich hatte ja schon befürchtet durch die 10cm Dämmung ein Loch in die Wand bohren zu müssen und dann mit 160mm Schrauben das direkt an der Wand zu befestigen…

Nun kommt aber der schwierigere Part. Der Briefkasten. Wir haben zwar einen schönen, auf antik gemachten, der scheint aber nicht ganz Wasserfest zu sein, zumindest löst sich die Farbe teilweise und wie Rostfest der Guss ist – Naja. Aber wenn ich mir so die Produkte auf dem Markt anschaue macht das auch keinen Spaß. Da kann man ja locker 700 Euro für so einen ollen Kasten ausgeben. Oder aber die sehen alle recht gleich aus. Ganz gut gefallen haben uns die Bobi Modelle, aber wohin dann mit der Zeitung? Bleibt noch das Bobi-Swiss Modell, aber da sind wir dann wieder beim Preis…

Vielleicht doch den antiken, schönen Kasten aufbereiten und Wasserfest machen?

Und das nächste Design Drama steht dann ja auch gleich vor der Tür und will klingeln

Still und starr ruht der See

jaja, Leise rieselt der Schnee.
Während ich gerade kurz nach Bjarne schaue, fällt mir auf, dass alles weiß ist draußen – Jippie.
Während wir uns hier also über die ersten und bei uns auch recht seltenen Schneeflocken freuen, und hoffen das auch morgen noch was für Bjarne da ist, habe ich mal schnell den versprochenen Schneeball für Walter und Sabrina gefertigt. Wobei ja in Süddeutschland jetzt schon wieder von Chaos gesprochen wird…

Na, wollen wir mal hoffen, dass es sich nicht so entwickelt wie in diesem Beitrag.

Großalarm 2

So sah das Erlebnis von gestern dann heute in der Zeitung auf Seite 1 des Lokalteils aus: