Bargten19
Willkommen auf » Asbest Welldachplatten

Asbest Welldachplatten

Ich dachte ja, ich bring die Platten (6 qm), die beim Abriss vom Hühnerstall zu Tage gekommen sind, einfach so zur Deponie, aber auf der Webseite stand ja man soll vorher mal anrufen. Gesagt getan. Meistens war besetzt, als ich dann heute vormittag mal durchkam, habe ich problemlos eine Annahmeerklärung der Abfallentsorgungsstelle erhalten (per Fax), die zugleich auch eine Transportgenehmigung ist. Ohne gehe ja schon mal gar nix. Während ich immer wieder probierte da durchzukommen, habe ich die Platten schon mal in Folie (wir hatten noch Dampfsperrfolie über) eingepackt und Luftdicht verklebt.

Hier die Annahmererklärung:

aso_asbest1 aso_asbest2

Jetzt musste ich mich aber auch noch telefonisch anmelden, dass auch jemand da ist der das Zeugs auch annehmen kann, also habe ich heute nachmittag auch nochmal ein bisschen telefoniert.

Ich frag mich ja, wie man sowas machen soll, wenn man nicht gerade Urlaub hat. Und der ganze Aufwand ist bei einem Quadratmetern ja nicht weniger… Wenn sowas dann illegal entsorgt wird, wundert mich das irgendwie auch nicht – auch wenn ich das nicht gutheißen kann.

Morgen früh fahr ich dann mal hin und hoffe, dass das jetzt so klappt.

Ein Kommentar





  1. So, weg ist der Kram. Für ganze 4,50€. Vom Enstsorgungszentrum ging es dann noch weiter zu einer alten Deponie, wo wir den ganzen Kram dann abgeladen haben. Nun liegt unser Paket da rum….

Einen Kommentar schreiben